Anzeige
Mit dem Auto in den Urlaub

Sommerferien in Bayern: In diesen Ländern tankt es sich günstig

  • Veröffentlicht: 28.07.2023
  • 16:36 Uhr
Article Image Media
© 17:30 SAT.1 Bayern

Ferien in Bayern - auf gehts in den Urlaub. Die Anreise mit dem Auto ist beliebt. Im Ausland können Autofahrer oft günstiger tanken. Die Preise sind sowohl für Diesel als auch für Superbenzin der Sorte E5 in vielen Ländern niedriger als in Deutschland. Ein Überblick.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Tanken ist in Bayerns Nachbarländern oft günstiger.

  • Pro Tank sind durchaus 15 bis 20 Euro Ersparnis möglich.

  • In Tschechien, Slowenien und Kroatien lässt es sich sehr sparen.

Beim Tanken 15-20 Euro sparen

In den Sommerurlaub mit dem Auto - wo tanke ich am günstigsten? Im Ausland ist das oft billiger als im Inland. Sowohl für Diesel als auch für Superbenzin der Sorte E5 sind die Preise in einigen Ländern niedriger. Das geht aus den Daten der EU-Kommission und des Schweizer Verkehrsclubs TCS hervor.

Die Preisunterschiede sind zum Teil hoch: Je nach Ziel und Kraftstoff sind pro Tank durchaus 15 bis 20 Euro Ersparnis möglich, wenn man auf der richtigen Seite der Grenze tankt.

Anzeige
Anzeige

Hier tankt es sich am günstigsten 

Betrachtet man die direkten Nachbarländer zu Bayern, dann hat Tschechien die niedrigsten Spritpreise. Am letzten Montag im Juli - aktuellere Vergleichszahlen liegen für die meisten Länder nicht vor - war ein Liter Super in Tschechien um 33 Cent billiger, der Liter Diesel um 30 Cent.

In Österreich lässt sich ebenfalls gut sparen: Hier ist Super um 29 Cent und Diesel um 10 Cent günstiger. Falls Sie weiter nach Südosten fahren, können Sie allerdings noch mehr sparen. So ist in Slowenien Super um 40 Cent billiger, Diesel um 13 Cent. In Kroatien waren es am am letzten Montag im Juli 36 und 14 Cent.

Im Vergleich zu Italien gibt es nur kleine Unterschiede. Dort war Benzin am Montag minimal billiger, Diesel ein paar Cent teurer.

Schweiz am teuersten

Hier sollten sie aufpassen: Deutlich teurer als in Bayern tankt es sich für Dieselfahrer in der Schweiz. Dort kostete - Stand Mittwoch - Diesel rund 30 Cent mehr als in Deutschland. Für Benzin werden in der Schweiz dagegen ähnliche Preise wie in Deutschland aufgerufen.

Zu beachten ist, dass sich die Preisunterschiede jeweils auf Länderdurchschnitte beziehen und sich nicht zwingend direkt beim Grenzübertritt ergeben. Oft gibt es in Grenznähe Angleichungseffekte. Zudem schwanken die Preise generell von Tag zu Tag, nach Regionen, Marken und Uhrzeiten.

Tipps zum generellen Sprit sparen finden Sie hier.

Inflation in Bayern - wie kann ich günstig Benzin tanken? Eine aktuelle Übersicht in Echtzeit aus Bayerns Städten - München, Nürnberg, Regensburg, Augsburg und Würzburg.

  • Verwendete Quelle:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Die Diridari-Ziehung vom 20.07.2024

Die Diridari-Ziehung vom 20.07.2024

  • Video
  • 01:14 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group