Anzeige
Gabriel's Rezept: Kindheitserinnerungen

Lachsforellenfilet auf Crème fraîche mit Selleriechip und knusprigen Salbeiblättern

© SAT.1

Für 2 Personen

Anzeige

Zutaten

Für den Fisch:
3 EL Butter
400 g sehr frisches Lachsforellenfilet (ohne Haut)
2 Zweige frischer Zitronenthymian
Salz

Für die Selleriechips:
1 kleine Sellerieknolle
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 EL Butterschmalz

Für die Crème fraîche:
75 g Crème fraîche
75 g saure Sahne
1 Spritzer Zitronensaft
Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer

Außerdem:
12 Salbeiblätter ohne Stängel
2 EL Butterschmalz

Zubereitung:

© SAT.1

2 In der Zwischenzeit für die Chips den Sellerie schälen und in 3 mm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben vierteln, salzen und pfeffern. In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Selleriestücke darin bei mittlerer Hitze 6 Minuten goldbraun ausbacken, dabei einmal wenden. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Nach Belieben noch einmal nachwürzen.

3 Für die Crème fraîche alle Zutaten mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4 Die Salbeiblätter waschen und trocken tupfen. In einer Pfanne 2 EL Butterschmalz erhitzen und die Salbeiblätter darin 6 Minuten goldbraun frittieren. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

5 Auf den Tellern einen Klecks Crème fraîche ausstreichen und jeweils 2 Fischstücke auflegen. Selleriechips dazwischen stecken und das Lachsforellenfilet mit frittierten Salbeiblättern garniert servieren.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group