Anzeige
Maltes dritte Challenge

Frikadellen mit Mini-Pommes-frites und spicy Ketchup

SAT.1 / Young-Soo Chang

1

Fleischwolf

1

Schalotte

1

Knoblauchzehe

2 EL

Olivenöl

1 TL some

Zucker plus mehr zum Abschmecken

100 ml

trockener Rotwein

200 g

passierte Tomaten

1 Zweig

Thymian

1 Zweig

Rosmarin

1

Salbeiblatt

1

Lorbeerblatt

1

Zesten von Bio-Orange

0,5 TL

Bio-Orangenabrieb

0.5

altbackenes Brötchen

100 ml

Milch

150 g

Schweinefleisch aus der Oberschale

150 g

Rindfleisch aus der Hüfte

30 g

geräucherter durchwachsener Speck

1

Ei

1 EL

Dijon-Senf

1 Prise

geräuchertes Paprikapulver

0,5 TL

Paprikapulver edelsüß

0,5 TL

Currypulver

1

Salz

1

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

4 EL

Semmelbrösel

3 EL

Butterschmalz

4

festkochende Kartoffeln

500 m litre

Sonnenblumenöl

Anzeige

1. Für das Ketchup Schalotte und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und die Schalotten- und Knoblauchwürfel darin mit dem Zucker bei mittlerer Hitze anschwitzen, bis der Zucker leicht karamellisiert. Mit dem Rotwein ablöschen und die Flüssigkeit auf ein Viertel der Menge einkochen.

2. Währenddessen für die Frikadellen das Brötchen in der Milch einweichen. Fleisch und Speck in Stücke schneiden und ein- oder zweimal durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen.

3. Tomaten, Kräuter und Orangenzesten zur Sauce dazugeben und die Mischung auf ein Drittel der Menge einkochen. In der Zwischenzeit für die Frikadellen Schalotte und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten- und Knoblauchwürfel darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten glasig schwitzen.

4. Das Hackfleisch mit den gedünsteten Knoblauchschalotten, dem ausgedrückten Brötchen, Ei, Senf, Paprika- und Currypulver sorgfältig mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse nach Belieben vier große oder mehrere kleine Frikadellen formen und in den Semmelbröseln wälzen.

5. Die Sauce durch ein feinmaschiges Sieb streichen, wieder in den Topf geben und sirupartig einkochen, dann mit Orangenabrieb, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.

6. Für die Pommes frites die Kartoffeln schälen und in feine Stifte schneiden. Die Stifte in kochendem Salzwasser 5 Minuten blanchieren. Herausnehmen, sofort in Eiswasser abschrecken und mit Küchenpapier trocken tupfen.

7. Das Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen und die Kartoffelstifte darin je nach Dicke 7–10 Minuten goldbraun frittieren. In der Zwischenzeit das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin von beiden Seiten je nach Größe jeweils 3–4 Minuten knusprig braun braten. Die Pommes frites aus dem heißen Fett nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz würzen.

8. Die Frikadellen auf die Teller verteilen, die Mini-Pommes-frites daneben anrichten und das Ganze mit einem Klecks spicy Ketchup garniert servieren.

 

Tipp: Natürlich können Sie auch vorbereitetes gemischtes Hackfleisch von Rind und Schwein verwenden und müssen es nicht selbst herstellen. 

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group