Anzeige
Immer schön geschmeidig bleiben!

Gymnastik für Senioren: Fit im Alter ab 60 mit diesen Übungen

  • Aktualisiert: 15.02.2023
  • 15:35 Uhr
Article Image Media
© dpa

Dehnen, strecken, kräftigen - Gymnastik für Senioren ist genau das Richtige, um sich schonend in Form zu halten. Sie fördert das Zusammenspiel der Muskelgruppen und hält die Gelenke geschmeidig. Was du beachten solltest und welche Übungen sich eignen, erfährst du hier. 

Anzeige

Jederzeit und überall

Das wichtigste bei der Gymnastik für Senioren ist die Regelmäßigkeit. Für Anfänger bieten sich Trainingseinheiten von 15-30 Minuten an, die zwei- bis dreimal in der Woche wiederholt werden sollten. Ob du dir feste Zeitpunkte in der Woche freihältst oder nicht, ist egal. Gymnastik kannst du an jedem Ort, zu jeder Zeit betreiben. Trainingsklamotten ausgepackt, Matte ausgerollt und schon geht's los. Jetzt gibt es keine Ausreden! Magst du lieber in der Gruppe trainieren, dann informiere dich über Angebote für Senioren in deiner Stadt.

Anzeige
Anzeige

Die 80-20 Regel für maximalen Trainingserfolg! Hier im Clip:

Was solltest du beachten?

Grundsätzlich ist Gymnastik ein guter Sport im Alter und ungefährlich. Wer sich unsicher fühlt und bislang noch keinen Sport betrieben hat, sollte einen Arzt oder eine Ärztin konsultieren und mit ihnen über die Übungen sprechen. Doch auch für Aktive ist es empfehlenswert, alle zwei Jahre den eigenen Körper einem Fitness-Check zu unterziehen.

Fängst du gerade erst an, nimm dir nicht zu viel vor. Vor allem lange vernachlässigte Muskelgruppen sind anfälliger für Verletzungen. Ein wenig ziepen darf es bei den Übungen schon. Sollte sich aber ein andauernder Schmerz bemerkbar machen, lasse diese Übung lieber bleiben.

Anzeige

Gymnastik für Senioren: Bewegungsübungen

Von Kopf bis Fuß gibt es viele Übungen, die dich geschmeidiger machen - eine besonders beliebte Übung ist die Seitbeuge, mit der du dich aufwärmen kannst. Stelle dich breitbeinig hin, winkele die Arme an und dehnen dich soweit es geht zur Seite. Beine und Hüften bleiben dabei gerade und bewegen sich nicht mit.

Hast du Verspannungen oder Steifheit im Nacken, lasse deine Schultern langsam nach vorn und hinten kreisen. Wiederhole jede Seite etwa achtmal. Für den unteren Rücken mache am besten einen Katzenbuckel. Stelle dich hüftbreit hin und stütze dich mit geradem Rücken auf den leicht gebeugten Knien ab. Mache nun einen Buckel und gehe danach in fließenden Bewegungen ins leichte Hohlkreuz über. Mit dieser Gymnastik für Senioren beugst du Schmerzen vor und kannst dein Lebensalter genießen.

Das könnte dich auch interessieren
Taille trainieren mit Hula Hoop Reifen
News

Traum einer schlanken Taille: Die effektivsten Übungen für eine schmale Körpermitte

  • 21.05.2024
  • 16:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group