Anzeige
Workout-Tipp

Liegestütze richtig ausführen: So geht’s auch gelenkschonend!

  • Aktualisiert: 17.02.2023
  • 11:33 Uhr
Article Image Media
© Svitlana - stock.adobe.com

Wenn du Liegestütze richtig ausführst, kannst du mit der Übung nicht nur die Armmuskeln trainieren, sondern auch die Muskeln in vielen Regionen deines Körpers, speziell in Brust, Schultern und Bauch.

Anzeige

Liegestütze richtig ausführen

Die Ausgangsposition des Liegestützes ist in der Regel die Bauchlage bei gestrecktem Körper. Positioniere deine Hände etwas über schulterbreit voneinander entfernt. Die Daumen beider Hände zeigen nach innen. Bei gleichmäßig auf Hände und Füße verteiltem Körpergewicht spanne nun deine Arme an beziehungsweise strecke diese, sodass der Oberkörper vom Boden abhebt. Anschließend werden beide Arme wieder gebeugt beziehungsweise abgesenkt, sodass deine Nase fast den Boden berührt.

Wer Liegestütze richtig ausführen will, sollte die Bewegungen stets langsam und nicht ruckartig durchführen. Es gibt verschiedene Varianten der Liegestütze, darunter etwa Wandliegestütze, einarmige Liegestütze oder Knieliegestütze.

Tipp: Besorge dir für das Liegestütz-Training spezielle Liegestützgriffe – diese sind besonders gelenkschonend und angenehm. Vorteil aller Übungen: Du benötigst dafür keine Geräte und kannst Liegestütze in den Trainingsplan eines Bodyweight-Trainings integrieren.

Anzeige
Anzeige

Wie Sophias Training funktioniert seht ihr im Clip:

Grundlegendes zum Liegestütz

Zunächst sei gesagt, dass Liegestütze richtig ausgeführt werden müssen, wenn sie gleichzeitig effektiv und gelenkschonend sein sollen. Wichtig ist, dass du die Hände nicht flach auflegst, da dies die Handgelenke überdehnt und zu Schmerzen führen kann. Besser sind Liegestütze mit aufgesetzten Fäusten, da das Handgelenk hier gerade bleiben kann.

Ebenfalls wichtig: Beine, Oberkörper und Kopf sollten während der Ausführung möglichst eine gerade Linie bilden – also keine durchhängenden Hüften oder nach oben geschobene Hinterteile. Der Blick sollte stets gen Boden gerichtet sein und keinesfalls in den Nacken genommen werden.

Ein weiterer Tipp: Strecke deine Arme während der Ausführung nie ganz durch – eine leichte Beugung in den Ellenbogengelenken schont diese.

Auch interessant: Flacher Bauch mit diesen Übungen. Fitnesstrend Crawling. Und so baust du auch mit leichten Gewichten Muskeln auf.

Mehr News
Tanzen zum Abnehmen
News

Fettverbrennung mit Tanzen ankurbeln: So stärkst du optimal deine Kraft, Flexibilität und Ausdauer

  • 14.06.2024
  • 15:35 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group