Anzeige
Bûche de Noël

Das ultimative Weihnachtsrezept: Baumstammkuchen

  • Veröffentlicht: 02.12.2015
  • 17:19 Uhr
Article Image Media
© Fotolia_elifant

Weihnachten steht vor der Tür, für die meisten bedeutet das auch: Schürze umlegen, Rührstab schwingen und etwas sündhaft Süßes backen. Wer dieses Jahr jedoch mal nicht auf Muttis Keks-Rezepte zurückgreifen will, kann diesen französischen Weihnachtsbaumstamm, den sogenannten Bûche de Noël, probieren. 

Anzeige

#Zutaten für Füllung und Biskuitboden

Das Wichtigste an erster Stelle: Ihr braucht Schokolade – und zwar nicht zu knapp. 500 Gramm sollten es schon sein. Die gleiche Menge benötigt ihr an Maronencreme. Dazu noch 250 Gramm Butter, einen halben Teelöffel Vanille- und einen Esslöffel Puderzucker. Außerdem besteht dieser französische Weihnachtskuchen aus einem Biskuitboden: Für diesen benötigt ihr 4 Eier, 200 Gramm Mehl, 160 Gramm Zucker und einen Teelöffel Backpulver. Jetzt kann es auch schon ans Eingemachte gehen!

Anzeige
Anzeige

#Der Teig

Trennt zunächst das Eigelb vom Eiweiß und schlagt den Dotter mit dem Zucker auf. Sobald die Masse schaumig ist, könnt ihr Stück für Stück Mehl und Backpulver zugeben. Als nächstes schlagt ihr das Eiweiß steif und vermengt es behutsam mit dem Rest. Dann den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und bei 200 Grad etwa 15 Minuten im Ofen backen. Anschließend den fertigen Biskuitboden auf ein Geschirrtuch stürzen und diesen vorsichtig einrollen.

#Die Creme

Für die Creme lasst ihr die Schoki mit der Butter im Wasserbad verschmelzen und verrührt das Ganze gut. Zur flüssigen Schokobutter gebt ihr anschließend nach und nach die Maronencreme sowie den Vanillezucker hinzu, bis eine homogene Masse entsteht. Die fertige Creme stellt ihr dann am besten in den Kühlschrank, durch die niedrigen Temperaturen lässt sie sich später besser schmieren.

Anzeige
Anzeige

#Der letzte Schritt

Damit aus Boden und Creme ein Baumstamm wird, rollt ihr den Biskuitboden auseinander und bestreicht ihn mit der Schoko-Maronencreme. Anschließend wieder einrollen und den Kuchen auch von außen mit der Creme bedecken. Für die Rinden-Optik kratzt ihr mit der Gabel einfach Streifen in die Masse. Jetzt fehlt nur noch der Schnee: Den simuliert ihr – na klar – mit dem Puderzucker. Fertig ist der Bûche de Noël!

Angeber-Fact: DerBûche de Noël ist ein Weihnachtsgebäck aus Frankreich, das dort traditionell als Dessert am Weihnachtsabend serviert wird.

Mehr Informationen

Joe Biden hat Corona: War es das mit der Kandidatur?

  • Video
  • 02:05 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group