Anzeige
Trotz großer Distanz

Grenzenlose Liebe: Seehund-Paar datet sich per Videochat

  • Veröffentlicht: 27.10.2015
  • 11:51
Youtube - SEATIMEWaymouth

Eine Fernbeziehung zu führen, kann die Liebe vor eine harte Bewährungsprobe stellen. Dank Skype, FaceTime und Co. können sich Liebende trotz hoher Distanz zumindest daten. Wie gut das klappt, zeigt das Seehund-Paar Sija und Babyface.

Anzeige

#Kleine Familie wird auseinandergerissen

Sija und Babyface sind Hals über Kopf ineinander verknallt. Trotz verabreichter empfängnisverhütender Pillenund gehobenen Alters, schafften es die verliebten Seehunde, im Weymouth Sea Life Park in Südengland zwei Nachfahren in die Welt zu setzen. Um aus Platzgründen im Tierpark weiteren Nachwuchs auszuschließen, wurde das Paar daraufhin getrennt. Babyface musste ins 160 Meilen entfernte Cornish Seal Sanctuary verlegt werden. 

#Via Videochat in Kontakt

Leicht fiel es den Tierbetreuern nicht, die zwei Seehunde auseinanderzureißen. Und so beschloss man, die Turteltauben mittels Videochat wieder in Kontakt treten zu lassen. Am Anfang dürfte sich Seehund-Mama Sija wohl noch gefragt haben, was das für ein komisches Gerät ist, das vor ihr aufgestellt wurde. Zögerlich schnupperte sie mit der Nase am Bildschirm des iPads. Ob sie ihren Traummann Babyface auf dem Bildschirm erkannte?

Anzeige
Anzeige

#Gemischte Reaktionen auf SealTime

Während die beiden Tierparks, in denen Silja und Babyface beheimatet sind, für ihre Videochat-Aktion gelobt werden, gibt es auch einige Kommentare auf YouTube, in denen der Eingriff ins Leben der Tiere harsche Kritik abbekam. Wie steht ihr zu dem Thema? Hier das Video zum Facetime-Date, bei dem ihr euch selbst eine Meinung bilden könnt.

Angeber-Fact: Die erste körperliche Annäherung von Silja und Babyface war im wahrsten Sinne des Wortes feucht-fröhlich. Die Paarung von Seehunden findet nämlich im Hochsommer und unter Wasser statt.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group