Anzeige

Harry Potter-Fans bauen Hogwarts aus Papier nach

  • Veröffentlicht: 05.11.2015
  • 15:20
Youtube_unPOP

Nicht nur die Geschichten von J. K. Rowling zeugen von hoher Kreativität, Harry Potter, Hermine Granger und Co. verhelfen auch ihren Lesern zu kühnen Einfällen. Das stellt dieser kurze Clip eindrucksvoll unter Beweis.

Anzeige

#Nachtlektüre

In seinem abgedunkelten Zimmer stöbert ein Junge in einem Harry Potter-Roman. Doch kurze Zeit später muss er das Buch enttäuscht auf sein Nachtschränkchen legen, als die Mutter hereinkommt. Für den kleinen Fantasy-Fan ist die Schlafenszeit angebrochen, die Welt um den kleinen Zauberlehrling beginnt jedoch erst jetzt zu erwachen.

#Hogwarts aus Papier

Wie von Geisterhand öffnet sich das Buch und aus dem Papier entsteht nach und nach Hogwarts – die Schule, an der Harry Potter lernt, seinen Zauberstab zu schwingen. An einer Stelle wacht der Junge wieder auf, doch die Magie ist verflogen, das Buch wieder geschlossen. War alles nur ein Traum?

Anzeige
Anzeige

#So viel Arbeit steckt hinter dem Clip

Hauptverantwortlich für die beeindruckende Animation sind Peter Heacock und Joan Kamberaj, die gemeinsam mit dem Team von "unPOP" für den rund einminütigen Clip einen Monat benötigten. Der Aufwand hat sich in jedem Fall gelohnt, wie wir finden. Hier das tolle Video: 

Angeber-Fact: Beim Fan-Video wendeten die Macher die sogenannte Stop-Motion-Technik an, bei der einzeln aufgenommene Bilder von unbewegten Motiven aneinandergereiht werden und so die Illusion von Bewegung entsteht. Bekannt wurde diese Methode erstmals im Jahr 1896 durch den Filmpionier Georges Méliès. 

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group