Anzeige
Die beliebtesten Hochzeitsblumen

Hochzeitsblumen: Welche passen am besten?

pixabay

Hochzeitsblumen sind von keiner Trauung wegzudenken: Sie dienen als Tischdeko, dekorieren das Auto oder aber Blumenkinder streuen sie vor dem Brautpaar auf den Boden. Aber welche sind am beliebtesten und welche Bedeutung haben sie?

Anzeige

Hochzeitsblumen: Ein Hauch von Sommer

Viele Verliebte trauen sich im Sommer und gehen den Bund der Ehe ein. In dieser Jahreszeit ist die Auswahl der Blumen groß, denn von Mai bis September blühen die hübschesten Pflanzen. Sie sollten also keine Probleme haben, etwa Hübsches für Ihre Tischdeko und die Gestaltung Ihrer Location zu finden. Aber bedenken Sie: Nicht alle Arten eignen sich gleichermaßen gut als Hochzeitsblumen – sowohl farblich als auch durch ihre Bedeutungen.

Angefangen bei der Farbe sollten Sie vermeiden, rote und weiße Blüten direkt miteinander zu verbinden. Für sich einzeln betrachtet, bedeuten sie zwar Einigkeit und Herzenswärme, kombiniert symbolisieren sie aber den Krieg. Und lassen Sie auch die Finger von Schwarz – immerhin soll keine Trauerstimmung bei Ihrer Hochzeit aufkommen.

Die Bedeutung der Blüten

Um Ihnen die beliebtesten Hochzeitsblumen vorzustellen, folgt hier eine Auswahl, deren Bedeutung mit der Liebesfeier harmonieren: Typisch ist beispielsweise die Rose. Sie steht für Liebe, Freude und Schönheit und ist somit das Allround-Talent unter den Hochzeitsblumen. Rosen verbreiten einen angenehmen Duft und können in verschiedenen Farben kombiniert werden. Im Spätfrühling, also im Mai oder Juni, sind auch Tulpen eine gute Wahl. Sie bringen Leichtigkeit und Farbe in die Deko und halten zudem die Kosten gering, da sie absolut erschwinglich sind.

Anzeige
Anzeige
Callas sind sehr beliebte Hochzeitsblumen – ihre ausgefallene Blüte ist erhaben und elegant.
Callas sind sehr beliebte Hochzeitsblumen – ihre ausgefallene Blüte ist erhaben und elegant.© pixabay

Hochzeitsblumen für die Haare

Romantisch und natürlich: Blumen im Haar lockern die Brautfrisur auf.
Romantisch und natürlich: Blumen im Haar lockern die Brautfrisur auf.© Sandra Knopp - Fotolia

Und noch ein abschließender Tipp: Dass die Blumen der Tischdeko, im Haar oder am Ort der Trauung auch zum Brautstrauß passen, sorgt für ein harmonisches Farbkonzept – das i-Tüpfelchen für Ihren großen Tag.

Fazit: Hochzeitsblumen sind vielseitig einsetzbar und bei einer Trauung unerlässlich. Ob Sie diese für die Tischdeko oder als Haarschmuck verwenden – die Wahl der richtigen Blüte hängt von der jeweiligen Bedeutung der Pflanze ab. Farben wie Schwarz sind tabu und auch die Erika, die für Einsamkeit steht, sollte Ihre Location nicht zieren.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group