Anzeige
Bella Italia

Italienisches Weihnachtsessen: Rezepte für das Fest

Giorgio Magini - Fotolia

Sie haben genug vom typisch deutschen Mahl zum Fest? Ein italienisches Weihnachtsessen ist nicht nur köstlich, sondern bringt auch neuen Schwung in Ihr Weihnachtsmenü. Und wer die Küche kennt, der weiß, dass italienische Rezepte puren Genuss versprechen. Ideen finden Sie hier.

Anzeige

Ein guter Start

Ein traditionelles italienisches Weihnachtsessen findet am 25. Dezember statt. Die gesamte Familie trifft sich an einem Ort und genießt ein üppiges Mahl, um Weihnachten zu feiern – natürlich in nicht weniger als drei Gängen. Rezepte für Vorspeisen finden Sie viele, ganz traditionell wird jedoch gern eine Parmesansuppe als Starter gereicht. Hierfür benötigen Sie:

Ein guter Starter für Ihr italienisches Weihnachtsessen? Ganz klar, ein Parmesansüppchen.
Ein guter Starter für Ihr italienisches Weihnachtsessen? Ganz klar, ein Parmesansüppchen.© kab-vision - Fotolia
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 100 Milliliter Weißwein
  • 400 Milliliter Geflügelfond
  • 200 Gramm Parmesan
  • 8 Kirschtomaten
  • 1 Esslöffel Puderzucker
  • 150 Gramm Sahne
  • 4 Teelöffel Basilikumpesto

Schälen Sie die Kartoffeln und schneiden Sie sie in feine Stücke. Würfeln Sie dann Schalotten und Knoblauch und dünsten Sie beides in etwas Öl an. Geben Sie die Kartoffel dazu und löschen Sie sie mit Wein und Fond ab. Lassen Sie diese Grundlage etwa 20 Minuten köcheln.

Reiben Sie derweil den Parmesan, geben Sie ihn zur Suppe und schmelzen Sie ihn, während Sie kräftig rühren. Waschen und schneiden Sie anschließend die Tomaten und braten Sie sie in einer Pfanne für etwa vier Minuten. Für ein besonderes Aroma geben Sie etwas Puderzucker hinzu und warten, bis die Tomaten leicht mit Karamell überzogen sind.

Schlagen Sie anschließend die Sahne halbsteif und rühren Sie sie unter die Suppe. Nun noch schnell den Pürierstab in die Suppe halten und fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Tomaten und einem Teelöffel Pesto anrichten – lecker!

Traditionelles italienisches Weihnachtsessen: Bollito Misto

Bollito Misto – das ist ein traditioneller Hauptgang im Weihnachtsmenü.
Bollito Misto – das ist ein traditioneller Hauptgang im Weihnachtsmenü.© vpardi - Fotolia

Die Zubereitung ist etwas aufwändiger. In vier verschiedenen Kochtöpfen wird das Fleisch gegart. Begonnen wird mit Kalbsknochen, die in einem großen Topf zusammen mit Lorbeerblättern, Nelken, Pfefferkörnern und Salz ausgekocht werden. In dieser Brühe wird nun das erste Stück Fleisch gegart – vornehmlich Ochsenbrust.

In einem zweiten Topf wird Speck gekocht und etwa eine Stunde später wieder herausgenommen. Dann landen Suppengrün und Zwiebeln in der Brühe, um später dem zweiten Stück Fleisch einen herrlichen Geschmack zu verleihen. Nach und nach garen auf diese Weise alle Fleischsorten und werden im Backofen bei 100 Grad warmgehalten. Ein italienisches Weihnachtsessen wie dieses wird mit Kartoffeln, Porree und verschiedenen Gemüsesorten als Beilagen serviert. Auch sie landen in der aromatischen Brühe. Abgerundet wird das Festmahl durch vier Soßen, die zum Fleisch gereicht werden: einen Meerrettich-Dip, rotes Pesto, eine süße Pflaumen- und eine Paprikasoße. Da ist sicher für jeden etwas dabei.

Ein köstliches Dessert zum Abschluss

Kein gelungenes italienisches Weihnachtessen ohne würdigen Abschluss! Sie kennen sicher einige tolle Rezepte, aber wie wäre es dieses Jahr mit einem Bonet – einem köstlichen Schokopudding? Hierfür benötigen Sie:

Anzeige
Anzeige
Einfach lecker! Der Bonet schließt das Festmahl ab und zaubert allen Gourmets ein Lächeln auf die Lippen.
Einfach lecker! Der Bonet schließt das Festmahl ab und zaubert allen Gourmets ein Lächeln auf die Lippen.© spinetta - Fotolia
  • 4 Eier
  • 6 Esslöffel Zucker
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • 50 Gramm Amaretto-Makronen
  • 2 Esslöffel Rum

Schlagen Sie die Eier schaumig und geben Sie vier Esslöffel Zucker, den Kakao, die zerbröckelten Amaretto-Makronen, Rum und Milch dazu und vermischen Sie alles zu einer gleichmäßigen Masse. Geben Sie anschließend den Zucker in einen Topf und karamellisieren Sie ihn. Löschen Sie vorsichtig mit Wasser ab und gießen Sie den heißen Karamell in eine vorgewärmte Puddingform, sodass Boden und Wände gleichmäßig benetzt sind. Geben Sie schließlich den übrigen Teig hinzu, verschließen Sie die Puddingform und garen Sie das Ganze in einem Wasserbad im Backofen bei etwa 180 Grad für eine halbe Stunde. Lassen Sie den Bonet anschließend abkühlen und stürzen Sie ihn auf einen Teller – italienisches Weihnachtsessen von Feinsten. Buon appetito!

Die Rezepte sind gefunden, aber Sie möchten Ihre Wohnung noch weihnachtlich dekorieren, bevor die Gäste kommen? Viele tolle Ideen finden Sie im SAT.1 Ratgeber.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group