Anzeige
Idee für den Vatertagsausflug

Kubb-Spiel: Anleitung und Regeln von Wikingerschach

pixabay.com

Vatertag ist Feiertag – praktisch, denn so bleibt genügend Zeit für einen Vatertagsausflug. Für viele ein Muss zu Himmelfahrt: das Kubb-Spiel. Bei schönem Wetter einfach in den Park gehen und Wikingerschach spielen, ob mit Familie oder Freunden, ganz egal. Alles zu den Regeln – inklusive Kauftipps und Spielanleitung – erfahren Sie hier.

Anzeige

Kubb-Spiel: Ursprung und Aufbau

Gesellig, lustig und was für echte Kämpfer – das ist Kubb, auch Wikingerschach genannt, denn hierbei geht es um Geschicklichkeit, Teamspirit und auch etwas Taktik. Doch woher kommt eigentlich der Name? Natürlich von den Wikingern. Diese sollen in Schweden nämlich schon damals mit Holzklötzen, sogenannten "Vedkubbar", gespielt haben. Daraus entwickelte sich später das heutige Kubb.

Das Kubb-Spiel ist eine Art Schlachtfeld, das aus verschiedenen Holzklötzen aufgebaut wird. Das Spielfeld ist etwa 8 x 10 Meter groß, in der Mitte befindet sich der König, der größte Holzklotz. In gleichem Abstand dazu stehen auf beiden Seiten je fünf Kubbs auf einer Grundlinie. Das Ziel: Zwei Mannschaften treten gegeneinander an und müssen versuchen, mit runden Wurfhölzern die Kubbs der "Feinde" abzuschießen. Am Schluss gewinnt die Mannschaft, die nach Umwerfen aller gegnerischen Kubbs auch den König gestürzt hat. 

Würfel-Becher-Kniffel-pixabay
Artikel

Vatertagsspiele: Tipps für die Pause on tour

Vatertagsspiele sorgen für Auflockerung und Abwechslung zwischen Trinken, Wandern und Feixen. So kann der Bollerwagen mal abgestellt werden und die ganze Truppe kann sich sportlich oder auch alkoholisch vergnügen. Ob Bierspiel oder Fußball – hier finden Sie einige Tipps und Anregungen.

  • 12.05.2015
  • 13:17 Uhr

Wikingerschach: Spielregeln und Spielanleitung

Und so geht's: Mannschaft A und B stehen hinter ihren Kubbs. Mannschaft A beginnt und verteilt unter sich die sechs Wurfhölzer. Damit versuchen die Teammitglieder nun, möglichst viele Kubbs von Mannschaft B zu treffen. Dabei darf die Grundlinie, auf der die eigenen Kubbs stehen, nicht übertreten werden. Alle umgeworfenen Gegner-Kubbs werden nach Ende des Spielzuges von Mannschaft B ins A-Spielfeld geworfen und dort aufgestellt, wo Sie landen. Mannschaft B muss nun zunächst alle eigenen Kubbs im Feld umwerfen. Erst dann dürfen die gegnerischen Kubbs angegriffen werden. Fällt ein Kubb an der Grundlinie vorher um, darf dieser von A wieder aufgestellt werden.

Anzeige
Anzeige

Alles zu kompliziert? Keine Sorge, eine genaue Spielanleitung mit allen Sonderregeln gehört zu jedem Kubb-Spiel dazu. Wer es damit immer noch nicht hinbekommt, fragt einfach eine andere Kubb-Gruppe im Park – davon werden sich garantiert welche finden, denn bei Wikingerschach handelt es sich um ein totales Trendspiel, nicht nur zum Vatertag.

Kubb-Spiel kaufen: Tipps und Kosten 

Wer ein Kubb-Spiel kaufen möchte, muss natürlich nicht erst nach Schweden reisen oder ein Stoßgebet an die Wikinger schicken. Das Spiel gibt es online, aber auch in Spielwarengeschäften in vielen verschiedenen Ausführungen. Das Original mit farbigem König liegt bei etwa 40 Euro, aber auch schon für etwa 13 bis 26 Euro gibt es entsprechende Ausführungen. Die Unterschiede zwischen den Spielen bestehen dabei in erster Linie in puncto Farbe und Holzart. Wer nicht so viel Geld ausgeben möchte, schaut sich online einmal nach gebrauchten Spielen um. Auch hier gibt es zahlreiche Angebote.

Außer dem Kubb-Spiel gibt es natürlich auch noch andere Vatertagsspiele. Welche, erfahren Sie ebenfalls im SAT.1 Ratgeber.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group