Anzeige
Holz vor der Hüttn

Sexy Dirndl: Für mehr Erotik auf dem Oktoberfest

Viacheslav Iakobchuk - Fotolia

Das richtige Dress auf dem Oktoberfest? Ganz klar: ein sexy Dirndl. Die beliebte Trachtenmode umschmeichelt den weiblichen Körper und lässt ihn noch femininer wirken. Ob kurz, mini oder midi – hier erfahren Sie, was Sie zum Überflieger auf der Wiesn macht.

Anzeige

Den Busen in Szene setzen

Mit nur wenigen Tricks zaubern Sie ein üppiges Dekolleté.
Mit nur wenigen Tricks zaubern Sie ein üppiges Dekolleté.© Igor Link - Fotolia

Erotik pur: Die richtige Länge

Beim Dirndl können Sie auf viele verschiedene Ausführungen zurückgreifen. Klassisch ist sicher das Midi-Kleid. Ein sexy Dirndl ist in den meisten Fällen jedoch kurz und verspielt-neckisch. Aber achten Sie immer auch auf den Anlass und das Wiesn-Zelt, in dem Sie einen Platz ergattern möchten: Je traditioneller die Location, desto länger sollte das Kleid auch sein. Gehen Sie jedoch auf das Oktoberfest , um mal wieder richtig zu flirten, dürfen Sie ruhig zu der Mini-Variante greifen. So können Sie Ihre Beine wunderbar zur Schau stellen. Tragen Sie High-Heels zu Ihrem Kleid, wirken die gleich umso länger.

Form, Muster, Farbe

Sexy Dirndl sind sehr beliebt – deshalb können Sie auch auf eine Vielzahl von Ausführungen zurückgreifen. Klassisch sind beispielsweise die Farben Blau und Rosa. Zu Unrecht als Babyfarben verschrien, können sie in den richtigen Kombinationen durchaus sexy wirken. Wer jedoch möglichst viele Blicke auf sich ziehen will, setzt auf knallige Farben. Eine Kombination aus Froschgrün und Knallpink hat sich in den letzten Jahren als sehr beliebt herausgestellt.

Anzeige
Anzeige

Wer ein extravagantes und verruchtes Dress sucht, setzt mit der Farbe Schwarz oder Materialspielereien Akzente. Ein komplett schwarzes sexy Dirndl kommt sicher gut an – genau wie der Klassiker 'das kleine Schwarze'. Aber auch mit kleinen Lackapplikaturen oder Ärmelchen aus Spitze heben Sie sich gekonnt von der Masse ab.

Signale senden: Schürze binden

Die Schleife muss sitzen: Links bedeutet frei, rechts vergeben.
Die Schleife muss sitzen: Links bedeutet frei, rechts vergeben.© by-studio - Fotolia

Was macht ein Dirndl sexy?

Doch nicht nur das Dress selbst macht ein sexy Dirndl aus – es geht auch um das Darunter. Der Vorteil des Kleides: Es umspielt die weiblichen Konturen perfekt. Schmale Frauen wirken kurviger und üppigere Damen schlanker. Ein sexy Dirndl schafft eine Wespentaille und ein hervorgehobenes Dekolleté. Es schmückt die Trägerin so sehr, dass kaum Accessoires nötig sind, außer vielleicht einer traditionellen Charivari-Kette. Wichtig ist jedoch, dass das Dirndl nicht wie ein Kostüm wirkt. Tragen Sie die Trachtenmode selbstbewusst – so werden Sie auf dem Oktoberfest sicher viele Blicke auf sich ziehen. 

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group