Anzeige
Osterkuchen einfach backen

Spiegeleikuchen: Rezept mit unterschiedlichen Varianten

Article Image Media
© Youtube - Nicoles Zuckerwerk

Der Klassiker unter den Osterkuchen ist der Spiegeleikuchen. Rezept und Zubereitung sind zwar einfach, doch es gibt unterschiedliche Varianten, eine mit Quark, eine andere mit Schmand. Sie haben also die Qual der Wahl. Gebacken werden sie entweder auf dem Blech oder in der Springform. Wie genau, das erfahren Sie im SAT.1 Ratgeber.

Anzeige

Spiegeleikuchen: Rezept mit Schmand

Für dieses Spiegeleikuchen-Rezept brauchen Sie ein Backblech sowie einige Zutaten für Boden und Belag:

  • 200 Gramm Butter (zimmerwarm)
  • 300 Gramm Zucker
  • 4 Eier
  • 300 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Dose Aprikosen (ca. 820 Gramm)
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 500 Milliliter Milch
  • 400 Gramm Schmand

1. Lassen Sie die Aprikosen abtropfen, fangen Sie aber den Saft der Früchte auf – der wird später noch gebraucht. Heizen Sie nun den Backofen auf 180 Grad vor, bei Umluft sind es etwa 160 Grad, und fetten Sie das Blech ein.

2. Im nächsten Schritt zum perfekten Osterkuchen geben Sie einfach die Butter sowie 200 Gramm Zucker in eine Schüssel und schlagen beides auf, bis die Masse eine cremige Konsistenz annimmt. Es folgen die Eier, die Sie am besten einzeln unterrühren. Danach Mehl, Backpulver und Salz sieben und abwechselnd mit 100 Milliliter Aprikosensaft unter den Teig rühren. Ist ein glatter Teig entstanden, verteilen Sie diesen auf dem Backblech. Nach 20 Minuten können Sie den Boden für Ihren Spiegeleikuchen aus dem Ofen holen. Tipp: Machen Sie die Stäbchenprobe. Bleibt kein Teig kleben, ist er durchgebacken.

3. Während der Boden abkühlt, mischen Sie das Puddingpulver mit 100 Gramm Zucker. Geben Sie 6 Esslöffel Milch hinzu und rühren Sie so lange mit einem Schneebesen, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Die übrige Milch einfach aufkochen, kurz vom Herd nehmen und die Puddingmischung hinzugegeben. Das Ganze nun unter ständigem Rühren aufkochen lassen, bis der Pudding fest wird. Dann den Schmand hinzugeben und unterrühren.

4. Der letzte Schritt in der Zubereitung ist ebenfalls kinderleicht: Schmandmasse auf dem Boden verteilen und mit den halbierten Aprikosen dekorieren. Fertig ist der Spiegeleikuchen. Das Rezept kannte schon Oma.

Anzeige
Anzeige

Spiegeleikuchen: Rezept einfach mit Quark variieren

 Beim Backen hat jeder so seine Vorlieben, daher kommt Ostern nicht nur das Spiegeleikuchen-Rezept mit Schmand zum Einsatz, sondern auch die zweite Variante mit Quark. Dafür werden aber nicht einfach nur Schmand und Quark getauscht.

 Für die Zubereitung benötigen Sie:

  • 130 Gramm Zucker
  • 1 Prise geriebene Zitronenschale
  • 300 Gramm Mehl
  • 150 Gramm Joghurt
  • 150 Gramm Halbfettmargarine
  • 3 Eier
  • 2 Packungen Sahnepuddingpulver
  • 1 Dose Aprikosenhälften
  • 750 Gramm Milch
  • 2 Packungen Tortenguss
  • 500 Gramm Magerquark

1. Wie beim ersten Spiegeleikuchen-Rezept heizen Sie zunächst schon mal den Backofen vor. Diesmal allerdings auf 200 Grad, beziehungsweise 180 bei Umluft. Lassen Sie die Aprikosen abtropfen und fetten Sie die Form ein. Hierfür nutzen Sie kein Blech, sondern eine Springform, so bleibt der Osterkuchen später besser in Form.

Auch der Belag aus Schmand oder Quark kann zunächst einfach mit einem Löffel auf den Boden gekleckst werden. Danach alles verstreichen.
Auch der Belag aus Schmand oder Quark kann zunächst einfach mit einem Löffel auf den Boden gekleckst werden. Danach alles verstreichen.© Youtube - Cookies & Co.

3. Wieder sollte der fertige Boden abkühlen. In dieser Zeit bereiten Sie den Belag vor. Dafür Puddingpulver mit 60 Gramm Zucker und 6 Esslöffeln Milch verrühren. Den Rest einfach aufkochen, später alles zusammenfügen und unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis eine feste Masse entsteht. Quark hinzugeben und alles auf dem Boden verteilen.

Zum Schluss kommen die Aprikosen als Eigelb auf den Osterkuchen. Für mehr Halt können Sie das Ganze mit Tortenguss stabilisieren.
Zum Schluss kommen die Aprikosen als Eigelb auf den Osterkuchen. Für mehr Halt können Sie das Ganze mit Tortenguss stabilisieren.© Youtube - Cookies & Co.

Fazit: Wer ein paar Kalorien sparen will, sollte auf das Spiegeleikuchen-Rezept mit Quark setzen. Weniger aufwendig ist aber die Version mit Schmand. Auf der Ostertafel sehen beide hervorragend aus und schmecken tun sie sowieso.

Weitere Osterrezepte finden Sie im SAT.1 Ratgeber.

Mehr Informationen

Mein Bayern erleben: Rosenmesse bis Parkfestival

  • Video
  • 01:17 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group