Anzeige
Pinto ist da!

Tierpark Hellabrunn freut sich über ganz besonderen Nachwuchs

  • Veröffentlicht: 23.09.2015
  • 11:11
MARC MUELLER

Der Münchner Tierpark hat am 22.7. via Livestream den jüngsten Spross bei den Drills vorgestellt, den entzückenden kleinen Pinto!

Anzeige

Der kerngesunde und muntere, etwa einen Monat alte Drill-Junge spielte vor laufender Kamera mit seiner Mutter, ging ein paar Schritte allein, bis er sich wieder an sie anschmiegte. Die 10-jährige Affenmama Kaduna säugt den kleinen Neu-Münchner mit dem roten Gesicht, der wilden Frisur und den abstehenden Ohren natürlich noch immer.

Erst in ein paar Monaten wird er sich an fester Nahrung, wie Gemüse und Obst, versuchen. Vater des Neuzugangs ist das zwölfjährige Drill-Männchen Bakut. Mittlerweile besteht die Hellabrunner Drill-Gruppe aus sieben Mitgliedern: Bakut, Kaduna, Afi, Nepumuk, Napongo, Oneto und dem jüngsten Spross.

Auf diesen Zuchterfolg ist Zoodirektor Rasem Baban besonders stolz, wie auf der Website des Tierparks zu lesen ist. Denn in Europa leben weniger als 70 Drills in 16 Zoos. Mit der Zucht der Drills und dem Engagement für frei lebende Drills leistet Hellabrunn einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Art. Es wird geschätzt, dass es nur noch etwa 3.500 Tiere in Freiheit leben.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group