Anzeige
Gruseliges Naturspektakel

Was passiert, wenn ein Vulkanausbruch auf ein Gewitter trifft?

  • Veröffentlicht: 04.12.2015
  • 17:10
Youtube - BarcroftTV

Zwei Jahre lang gab der Ätna auf Sizilien Ruhe, doch diese Woche ließ es der Vulkan wieder mächtig brodeln. Der Ausbruch kollidierte dabei mit einem stürmischen Gewitter. Selbst hartgesottene Sizilianer dürften bei diesem Kräftemessen der Naturgewalten zusammengezuckt sein.

Anzeige

#Der Ätna erwacht

Die Einwohner Siziliens sind heiße Naturschauspiele gewohnt, schließlich leben sie gemeinsam mit dem höchsten Vulkan Europas auf einer Insel. Zwei Jahre am Stück hatte der feuerspeiende Berg die Italiener jetzt verschont – da war es nur eine Frage der Zeit, bis der Ätna wieder Lava spuckt. Diese Woche beendete der Vulkan schließlich seinen Schönheitsschlaf.

#Donnerwetter

Für seinen Ausbruch hatte sich der Vulkan eine ziemlich ungemütliche Nacht ausgesucht, denn am Himmel brodelte es ebenso wie unter der Erde. Die dunklen Wolken eines Gewitters zogen sich direkt über dem Ätna zusammen und schickten ihre Blitze gen Vulkan. Dieser setzte sich seinerseits mit Flammen und Lava zur Wehr.

Anzeige
Anzeige

#Faszinierende Bilder

Ein Fotograf hielt das Naturereignis der besonderen Art mit der Kamera fest. Auf den atemberaubenden Bildern sowie in einem Timelapse-Video zeigt sich ein faszinierendes Zusammenspiel von Asche, Feuer, Wolken und Blitzen.

Angeber-Fact: Der rund 3.323 Meter hohe Ätna ist nicht nur der höchste, sondern auch der aktivste Vulkan Europas. Sein Alter wird auf etwa 600.000 Jahre geschätzt.

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group