Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN VANILLEBISKUIT
12 Eier
440 gZucker
2 Pck.Vanillezucker
2 TLBackpulver
350 gMehl
100 gSpeisestärke
100 gButter
1 Lebensmittelfarben hellblau, dunkelblau
1 FÜR DIE THYMIAN-ZITRONEN-BUTTERMILCH-SAHNE
8 BlattGelatine
300 mlButtermilch
150 gZucker
1 Zitrone (Abrieb)
110 ml(frisch gepresster) Zitronensaft
600 mlSahne
5 Zweige Thymian
1 FÜR DIE APRIKOSEN-HEIDELBEER-CREME
6 BlattGelatine
150 gAprikosen aus der Dose
1 Zitrone
1 Vanilleschote
75 gZucker
200 mlSahne
300 gHeidelbeeren
1 FÜR DIE BUTTERCREME
4 Eiweiße
240 gZucker
500 gButter, Zimmertemperatur
1 Lebensmittelfarbe dunkelblau
1 FÜR DIE BAISERS
50 gEiweiß
100 gZucker
1 TLStärke
1 Lebensmittelpuderfarbe blau
1 FÜR DIE SCHICHTUNG
100 gweiße Schokolade mit Zitronenwaffel (z.B. von Ritter Sport)
200 gBlaubeeren
1 FÜR DIE DEKORATION
200 gBlaubeeren
100 gBlütenpaste weiß
1 blaue und silberne Nonpareilles
1 Lebensmittelgelfarbe metallic blau
1 Lebensmittelpuderfarbe glitzersilber
1 Eiweiß
1 Lebensmittel Streudeko durchsichtig, weiß
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: 130 Minuten
Insgesamt: 190 Minuten

Andreas "Planet zum Anbeißen"

Backzeit:  ca. 40 Minuten / 90 Minuten

Temperatur: 180°C Umluft / 70°C Umluft

Backform: 3x Ø 22 cm Springform / Backblech

Für den Vanillebiskuit:

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Eier, Zucker und Vanillezucker mindestens 20 Minuten mit der Küchenmaschine schaumig schlagen, bis  die Masse sich verdreifacht. Dann Mehl, Backpulver und Stärke in einer weiteren Schüssel vermischen und in zwei Etappen unter die Eigelbmasse sieben und einrühren. Dann die Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen und anschließend leicht abkühlen lassen. Anschließend die zerlassene Butter unter die Biskuitmasse heben.

Die Biskuitmasse in vier gleiche Teile teilen und drei der vier Massen in unterschiedlich intensiven Blautönen einfärben. Jede Masse in eine gefettete Backform geben und im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Anschließend die fertig gebackenen Biskuitböden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Thymian-Zitronen-Buttermilch-Sahne:

Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen und die Schale der Zitrone abreiben.

Buttermilch, Zitronensaft, Zucker und Zitronenabrieb miteinander verrühren. Gelatine ausdrücken, in einem Topf kurz erwärmen und dann unter die Buttermilch-Zitronen-Masse rühren, bis sich die Gelatine komplett aufgelöst hat. Anschließend die Masse kurz im Kühlschrank kühlen, bis sie anfängt zu gelieren. In der Zwischenzeit Sahne steif schlagen und Thymian-Blätter abzupfen, waschen und klein hacken. Dann die steif geschlagene Sahne und Thymian-Blätter vorsichtig unter die gekühlte Buttermilch-Zitronen-Creme heben. Die fertige Thymian-Zitronen-Buttermilch-Sahne bis zur Verwendung kühlen.

Für die Aprikosen-Heidelbeer-Creme:

Gelatine in etwas Wasser einweichen und die Aprikosen abtropfen. Dann das Mark aus der Vanilleschote kratzen und die Heidelbeeren waschen. Saft einer halben Zitrone auspressen und die Heidelbeeren, Aprikosen, Vanillemark, Zitronensaft und Zucker miteinander pürieren. Die Gelatine ausdrücken und kurz in einem Topf erwärmen, dann die erwärmte Gelatine mit einem Esslöffel der pürierten Frucht-Masse vermischen, anschließend die restliche Frucht-Masse dazugeben und alles verrühren. Sobald die Masse beginnt zu gelieren, die Sahne steif schlagen und unterheben. Bis zur Weiterverarbeitung beiseite stellen.

Für die Buttercreme:

Eiweiße mit Zucker in eine Schüssel geben und dann über ein warmes Wasserbad stellen und solange schaumig rühren, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Die Eiweiß-Zuckermasse sollte sehr cremig hell werden. Anschließend die Masse in eine Rührschüssel geben und mit einer Rührmaschine ca. vier Minuten auf höchster Stufe steif schlagen (Creme sollte sehr weiß werden), dann Geschwindigkeit der Rührmaschine zurück nehmen und die zimmerwarme Butter stückchenweise unter die Eiweiß-Zuckermasse rühren, bis die Masse cremig hell wird. Dann die gesamte Buttercreme mit dunkelblauer Gelfarbe einfärben und bis zur Weiterverarbeitung beiseite stellen.

Für die Baisers:

Eiweiß mit der Küchenmaschine anschlagen und währenddessen den Zucker langsam einrieseln lassen, weiterschlagen bis die Masse richtig fest wird. Sobald die Masse fest genug ist, die Stärke darunter schlagen. Mit der Lebensmittelfarbe marmorieren und anschließend in einen Spritzbeutel mit Sternetülle füllen. Nun die Baiser-Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech unterschiedlich große Baisers aufspritzen. Nun bei 70°C, 90 Minuten im Backofen trocknen lassen und anschließend abkühlen lassen.

Für die Schichtung:

Die Schokolade klein hacken und die Blaubeeren waschen. Beides für die Fertigstellung beiseite stellen.

Fertigstellung (Aufbau der Torte):

Die ausgekühlten Böden aus der Form lösen und, wenn nötig, mit einem Messer begradigen. Dann einen Tortenring um den untersten (dunkelblauen) Biskuitboden legen, dann einen Teil der Thymian-Zitronen-Buttermilch-Sahne darauf verstreichen und die kleingehackte Zitronenwaffel-Schokolade und Blaubeeren darauf verteilen. Dann den zweiten Boden (mittelblau) darauf legen Heidelbeer-Aprikosen-Sahne aufstreichen und erneut die Schokolade und Blaubeeren darauf verteilen. Dann einen weiteren Boden (hellblau) darauf legen und wieder etwas Zitronen-Buttermilch-Sahne aufstreichen und Schokolade und Blaubeeren darauf streuen. Nun mit dem letzten Boden (hell) die Torte abschließen und kühlstellen. 

Sobald die Torte ausreichend gekühlt ist, die gesamte Torte mit der blau eingefärbten Buttercreme einstreichen und erneut kühlen.

Für die Dekoration:

Aus Blütenpaste verschieden große Sterne ausstechen und komplett mit Eiweiß einstreichen, mit durchsichtiger und weißer Streudeko verzieren und austrocknen lassen. Einige Sterne auf Tortendraht aufspießen und in die Torte stecken. Die Blaubeeren waschen und mit metallic blauer Farbe anpinseln. Anschließend die verschiedenen Dekoelement mit etwas Eiweiß an der Torte befestigen.

Die Baisers mit dem silbernen Glitzerpuder ab pudern und auf der Torte drapieren.