Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN VANILLE-BISKUIT (WIENER MASSE)
6 Eier
200 gZucker
1 Zitrone (Abrieb)
1 Pck.Vanillezucker
1 PriseSalz
75 gStärke
75 gMehl
75 gButter, Zimmertemperatur
1 FÜR DEN KOKOS-MAKRONEN-BODEN
2 Eiweiße, kalt
1 PriseSalz
150 gZucker
150 gZucker
½ Zitrone (Saft)
125 gKokosraspeln
1 FÜR DIE KOKOS-SCHOKO-BUTTERCREME
750 gweiße Schokolade
300 mlKokosmilch
450 gButter, Zimmertemperatur
1 PriseSalz
1 FÜR DIE QUARK-FRISCHKÄSE-CREME
450 gSahne
20 TLSan-apart
75 gPuderzucker
1 Pck.Vanillezucker
375 gQuark
225 gDoppelrahmfrischkäse
50 mlRum
1 FÜR DAS ANANAS-GELEE
500 geingelegte Ananasstücke gezuckert, abgetropft
80 mlAnanassaft
50 gZucker
35 gStärke
½ Zitrone (Saft)
1 FÜR DIE BRUSHSTROKES
340 gCandy Melts weiß x 3
1 Lebensmittelgelfarbe blau, gelb, violett, grün, türkis
Vorbereitungszeit: 90 Minuten
Kochzeit: 80 Minuten
Insgesamt: 170 Minuten

Benjamins "Farbbombe"

Backzeit:  10 Minuten / 25 - 30 Minuten / 25 Minuten / 15 Minuten (Ziehzeit)

Temperatur: 180°C (Ober-/Unterhitze) / 160°C (Ober-/Unterhitze) / 150 °C (Umluft)

Backform: Je 1 x Ø 24 cm Springform, je 1 x 20 cm Springform, 1 x 20er Halbkugelform zum Schichten

Für den Vanille-Biskuit (Wiener Masse):

Zitronenschale abreiben. Eier, Zucker, Salz und Vanillezucker ca. fünf Minuten schaumig aufschlagen. Stärke, Mehl und Zitronenabrieb in einer separaten  Schüssel miteinander vermischen, auf die Zucker-Ei-Masse sieben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben.  Die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Nun etwas von dem Teig mit der flüssigen Butter glattrühren und dann die angeglichene Butter-Masse unter die große Teigmenge mischen. Den Teig in zwei Teile teilen. Die eine Teighälfte in die Ø 24 cm Springform füllen und im vorgeheizten Ofen 10 Minuten zunächst bei 180 °C backen und anschließend 25 - 30 Minuten bei 160 °C goldgelb ausbacken.

Den zweiten Teil des Vanille-Biskuits in einer 20 cm Ø Springform auf dieselbe Weise zubereiten.

Die fertig gebackenen Böden vollständig auskühlen lassen und dann aus den Backformen nehmen.

Für den Kokos-Makronen-Boden:

Saft der Zitrone auspressen. Nun die Eiweiße mit der Prise Salz anschlagen, dann Zucker zugeben und weiter steif schlagen.

Dann die Kokosraspeln und den Saft der Zitrone unter die Eiweiß-Zucker-Masse geben und glattrühren.

Nun die fertige Kokos-Makronen-Teigmasse in zwei Teile teilen und den ersten Teil in eine

Ø 20 cm Backform füllen. Den zweiten Teil in eine Ø 24 cm Backform füllen und beide Böden bei 150 °C Umluft im vorgeheizten Ofen 25 Minuten backen. Dann den Ofen ausschalten, die Ofentür öffnen und die Makronen-Böden nochmals ca. 15 Minuten ziehen lassen. Nach der Ziehzeit die Böden aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Für die Schoko-Kokos-Buttercreme:

Die Schokolade klein hacken und in eine Schüssel füllen. Dann die Kokosmilch in einem Topf erhitzen, in die Schüssel mit der gehakten weißen Schokolade geben und diese darin schmelzen lassen.  Die Schoko-Kokosmilch-Masse beiseite stellen und abkühlen lassen.

Die weiche Butter in der Küchenmaschine mit dem Vanillezucker schaumig schlagen. Nun die abgekühlte Schokoladenmasse zu der schaumigen Butter geben und zu einer homogenen Buttercreme vermengen. Schließlich eine kleine Menge davon abschöpfen und für die Befestigung der späteren Dekoration beiseite stellen.

Für die Quark-Frischkäse-Creme:  

Die Sahne mit 9 TL des San-aparts steif schlagen.

Nun Quark, Vanillezucker, Puderzucker, Doppelrahmfrischkäse und das restliche San-apart in einer Schüssel verrühren und die geschlagene Sahne mit einem Schneebesen unterheben. Zum Schluss die Quark-Frischkäse-Creme mit etwas Rum abschmecken und bis zur Verwendung kalt stellen.

Für das Ananas-Gelee:

Die Zitrone aufschneiden und den Saft der einen Hälfte auspressen. Dann die gezuckerten Ananasstückchen mit Ananassaft, Zucker und dem Zitronensaft in einem Topf kurz aufkochen. Wenn die Ananas-Mischung kocht, die Stärke unterrühren, zwei Minuten kochen lassen und zur Weiterverwendung abkühlen lassen.

Für die Fertigstellung:

Den Ø 24 cm Kokos-Makronen-Boden aus der Form herausnehmen und auf ein Cakeboard setzen.

Den ausgekühlten Ø 24er Vanilleboden zweimal waagerecht teilen, sodass drei Vanille-Bodenschichten entstehen.

Die Schoko-Kokos-Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen und einen Rand außen auf die unterste Kokos-Makronen-Bodenschicht aufspritzen. Nun die Mitte mit der Quark-Frischkäse-Creme auffüllen und als zweite Bodenschicht den Ø 24 cm Vanilleboden aufsetzen. Erneut den äußeren Rand der Bodenschicht mit der Schoko-Kokos-Buttercreme bespritzen und die Mitte mit einer Schicht Ananas-Gelee auffüllen. Anschließend den zweiten Vanilleboden auflegen, wieder einen äußeren Rand aus Schoko-Kokos-Buttercreme aufspritzen und in die Mitte Quark-Frischkäse-Creme füllen. Die Torte mit der dritten Vanille-Bodenschicht abschließen. Die geschichtete untere Torte nun vollständig mit der Kokos-Schoko-Buttercreme einstreichen und für 30 Minuten kühl stellen.

Nun den ausgekühlten Ø 20 cm Vanilleboden jeweils zweimal teilen, sodass insgesamt drei Bodenschichten entstehen. Den Ø 20 cm Kokos-Makronen-Boden ebenfalls aus der Form lösen. Den ersten Ø 20 cm Vanilleboden als erste Schicht in die mit Klarsichtfolie ausgekleidete Halbkugelform legen. Nun die Schichtung wie oben beschrieben in umgekehrter Reihenfolge wiederholen, also auf den ersten Vanilleboden eine Schicht Quark-Frischkäse-Creme geben, den zweiten Vanilleboden aufsetzen, darauf folgen das Ananas-Gelee, der dritte Vanilleboden, eine weitere Schicht Quark-Frischkäse-Creme und zuletzt der 20 cm Kokos-Makronen-Boden. Die einzelnen Cremeschichten und die Gelee-Schicht in der Halbkugelform erhalten zum abdichten ebenfalls einen aufgespritzten Rand aus Schoko-Kokos-Buttercreme. Die letzte Bodenschicht von oben mit Schoko-Kokos-Buttercreme einstreichen und die Halbkugelform ebenfalls für ca. 30 Minuten in die Kühlung stellen.

Nach der Kühlzeit beider Torten, die Halbkugeltorte vorsichtig aus der Form stürzen und mit Hilfe von Tortenstäben auf die untere Ø 24 cm Torte setzen. Nun die Kuppel der Halbkugeltorte mit der restlichen Buttercreme einstreichen und die Torte erneut kühl stellen.

Für die Brushstrokes:

Die Candy Melts über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen.

Nun die Candy Melt-Masse aufteilen und in den gewünschten Farben kolorieren. Auf ein großes Stück Backpapier gleich große Farbklekse setzen und mit einem breiten Pinsel verstreichen. Die Brushstrokes trocknen lassen und vorsichtig vom Papier lösen.

Für die Dekoration:

Mit der  beiseite gestellten Schoko-Kokos-Buttercreme nun die getrockneten, bunten Brushstrokes vorsichtig anbringen.