Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN MÜRBTEIGBODEN
300 gMehl
200 gButter, kalt
1 Ei
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
1 Prise Muskatnuss
1 FÜR HÄHNCHEN-MARINADE
2 ELÖl
½ TLPaprikapulver
1 Msp.Chilipulver
2 Prisen Salz
2 Prisen Pfeffer
½ TLRosmarin
1 Prise Zucker
1 FÜR DIE HÄHNCHEN-SÜSSKARTOFFEL-FÜLLUNG
250 gHähnchenbrustfilet
400 gSüßkartoffeln
1 Zwiebel
½ Knoblauchzehe
¼ TLRosmaringewürz
1 Msp.Paprikapulver
1 Prise Chilipulver
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
150 gPorree
50 gEmmentaler
1 FÜR DEN GUSS ROYAL MIT PIKANTEM FRISCHKÄSE
250 gFrischkäse
150 mlSahne
2 Eier
1 Msp.Paprikapulver
1 Prise Chilipulver
1 TLfrischer Schnittlauch
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 FÜR DEN WALNUSS-CRUNCH
2 ELZucker
50 gWalnüsse, gehackt
5 gRosmarin
1 FÜR DIE DEKORATION
1 Physalis
1 ELfrischer Schnittlauch
1 ZweigRosmarin
7 rosa Pfefferbeeren
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: 45 Minuten
Insgesamt: 105 Minuten

Benjamins "Pollo Picante"

Backzeit: 30 - 35 Minuten / 10 Minuten(Blindbacken)

Temperatur: 180 °C (Umluft)

Backform: Tarte-Form Ø 24cm

Für den Mürbeteigboden:

Kalte Butter in Stücken, Mehl, Ei, eine Prise geriebene Muskatnuss sowie je eine Prise Salz und Zucker miteinander vermengen und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. ½ Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Mürbeteig nach der Kühlzeit auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Etwas Teig für die Dekoration zurückhalten. Dann den ausgerollten Teig in eine mit Butter eingefettete Tarte-Form geben und an den Rändern leicht festdrücken. Auf den Teig ein passend zugeschnittenes Backpapierstück legen und Bohnen zum Blindbacken darauf verteilen. Den Teig bei 180 °C zunächst ca. 10 Minuten im vorgeheizten Ofen blindbacken. Nach der Backzeit den Mürbeteigboden aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Für die Hähnchen-Marinade:

Öl nach Geschmack mit etwas Paprikapulver, Chili, Rosmaringewürz, Salz und Pfeffer sowie einer Prise Zucker abschmecken und für die Zubereitung des Hähnchenfleischs bereithalten.

Für die Hähnchen-Süßkartoffel-Füllung:

Hähnchenbrustfilet in Würfel schneiden, mit der vorbereiteten Marinade bedecken und ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Süßkartoffeln schälen und in gleichgroße ca. 1 x 1 cm Würfel schneiden. Dann die Zwiebel und die Knoblauchzehe ebenfalls schälen und klein schneiden.

Das marinierte Hähnchen mit etwas Öl scharf in der Pfanne anbraten und anschließend aus der Pfanne nehmen. Anschließend die kleingeschnittene Zwiebel und den Knoblauch in derselben Pfanne anbraten und die geschnittenen Süßkartoffeln und Rosmaringewürz dazugeben. Das Ganze für ca. fünf Minuten braten lassen. Nun die Füllung mit Salz, Chili, Pfeffer und Paprika abschmecken und die angebratenen Hähnchenbrust-Würfel wieder in die Pfanne geben, kurz alles vermengen und anschließend für die Fertigstellung beiseite stellen.

Den gewaschenen Porree in kleine Ringe schneiden, den Emmentaler reiben und ebenfalls für die Fertigstellung bereitstellen.

Für den Guss Royal mit pikantem Frischkäse:

Schnittlauch waschen und klein hacken. Dann Frischkäse, Sahne und Eier miteinander verrühren, mit Salz, Pfeffer, Paprika, Chili und dem gehackten Schnittlauch abschmecken und für die Fertigstellung bereitstellen.

Für das Walnuss-Karamell:

Zucker in einem Topf karamellisieren, dann die gehackten Walnüsse und Rosmarin dazuzugeben und gut verrühren, sodass die Nüsse vollständig mit dem Zucker bedeckt sind. Dann das fertige Walnuss-Karamell zum Auskühlen auf ein Backpapier geben. Sobald es ausreichend abgekühlt ist, das Karamell klein hacken und für die Dekoration beiseite stellen.

Fertigstellung:

Die vorbereiteten Porree-Ringe und den geriebenen Emmentaler in den Guss Royal geben. Nun auch die vorbereitete Hähnchen-Süßkartoffel-Füllung dazugeben und alles verrühren. Dann die Füllung auf den blindgebackenen Mürbeteigboden geben und glatt streichen.

Aus den für die Dekoration zurückgehaltenen Teigresten einen Stern ausstechen und diesen mittig auf der Tarte platzieren.

Die Tarte nun erneut für etwa 30 - 35 Minuten bei 180 °C fertig backen. Sobald die Tarte fertig gebacken ist, diese aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Für die Dekoration:

Nach kurzem Abkühlen der Tarte, den Mürbeteigstern mit etwas Paprikapulver bestäuben. Physalis waschen und in die Mitte des Sternes drapieren.

Schnittlauch und Rosmarin waschen, Schnittlauch klein hacken und die Blätter des Rosmarins abzupfen. Beides gemeinsam mit den zerstoßenen rosa Pfefferbeeren gleichmäßig auf die Tarte streuen.

Zuletzt auch das Walnuss-Karamell dekorativ auf der Tarte verteilen.