- Bildquelle: SAT.1/Claudius Pflug © SAT.1/Claudius Pflug

Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN MANDEL-RÜHRTEIG
300 gButter
300 gZucker
1 PriseSalz
6 Eier
50 gKakao
100 gMandeln, gemahlen
300 gMehl
20 gBackpulver
100 mlOrangensaft
0 FÜR DIE TRÄNKE
200 mlAprikosenlikör
0 FÜR DIE MASCARPONE-PISTAZIEN-SAHNECREME
200 gSahne
2 PckSahnesteif
200 gSchmand
2 ELZucker
200 gMascarpone
2 ELPistaziencreme
0 FÜR DEN HONIG-PISTAZIEN-CRUNCH
2 ELflüssiger Honig
200 gPistazien
0 FÜR DAS DATTEL-FEIGEN-KOMPOTT
100 gDatteln, getrocknet
100 gFeigen, getrocknet
125 mlGranatapfelsaft
0 ,5 ELSpeisestärke
0 FÜR DIE APRIKOSEN-FRUCHTEINLAGE
470 gAprikosen (Dose)
12 gAgar Agar
0 FÜR DIE FÜLLUNG
2 ELPistaziencreme
0 FÜR DIE GANACHE
300 mlSahne
600 gZartbitterschokolade
0 FÜR DIE DEKO
800 gFondant, sandfarben
200 gModellierfondant, hellbraun
0 Zuckerkleber
5 BlätterEsspapier DinA4
0 Essbares Goldspray
500 gFondant, türkis
0 Lebensmittelgelfarbe (lila, gold)
1 HandvollWeichweizengries
30 gpasteurisiertes Eiweiß
200 gPuderzucker
Vorbereitungszeit: 120 Minuten
Kochzeit: 50 Minuten
Insgesamt: 170 Minuten

Dattel-Sahnecreme-Torte auf Mandel-Rührteig: Rezept und Zubereitung 

Backzeit: 40-50 Minuten
Temperatur: 160°C Umluft
Backform: 2 x Ø 20cm PME-Backform

Schritt 1: Zubereitung des Mandel-Rührteig

Den Backofen vorheizen.
Die weiche Butter mit Zucker und Salz schaumig rühren und dann die Eier einzeln hinzugeben. Kakao, gemahlene Mandeln und Mehl mischen und im Wechsel mit dem Orangensaft in die Butter-Ei-Mischung rühren. Das Backpulver zum letzten Teil der Mehlmischung geben und mit in den Teig rühren. Den Teig auf beide Backformen verteilen und 40-50 Minuten backen.

Schritt 2: Für die Mascarpone-Pistazien-Sahnecreme

Die Sahne mit Sahnesteif aufschlagen und Schmand und Zucker hinzugeben. Dann Mascarpone dazu rühren und zuletzt die Pistaziencreme einrühren. Die Mascarpone-Pistazien-Sahnecreme kühlstellen.

Schritt 3: Für den Honig-Pistazien-Crunch

Die Pistazien kurz anrösten und im heißen Honig wenden. Den Honig-Pistazien-Crunch auf einem Blech ausbreiten und abkühlen lassen.

Schritt 4: Herstellung des Dattel-Feigen-Kompott

Datteln und Feigen in einem Handblender mit 2 EL des Granatapfelsaftes zerkleinern. Den Rest des Granatapfelsaftes mit der Stärke in einen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen, bis der Saft eingedickt ist. Nun die zerkleinerten Datteln und Feigen dazu geben. Das Dattel-Feigen-Kompott auskühlen lassen.

Schritt 5: Für die Aprikosen-Fruchteinlage

Die Aprikosen abtropfen lassen. Einige Aprikosen in Stückchen schneiden, den Rest pürieren. Das Fruchtpüree mit Agar Agar erhitzen und 2 Minuten kochen lassen. Die Fruchtmasse mit den Aprikosenstückchen mischen, in eine Ø 18 cm Springform füllen und kühlstellen, bis sie fest ist.

Schritt 6: Für die Ganache

Die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen, dann vom Herd ziehen. Die Zartbitterschokolade zerkleinern und in die Sahne geben. Alles einem Schneebesen verrühren, bis sich eine homogene Masse bildet. Die fertige Ganache kühlstellen.

Schritt 7: Fertigstellung

Die Böden aus den Formen lösen und mit einem Messer jeweils halbieren, sodass insgesamt 4 Böden entstehen.
Einen Klecks Ganache auf ein passendes Cakeboard geben. Den ersten Boden darauf platzieren und darum Tortenrandfolie und einen Tortenring spannen. Einen Teil der Ganache in einen Spritzbeutel füllen und einen dünnen Rand außen auf den Tortenboden spritzen, damit keine Creme austreten kann. Aprikosenlikör auf dem Boden verteilen und die Mascarpone-Pistazien-Sahnecreme in einem Ring aufdressieren. In die Mitte des Ringes die Aprikosen-Fruchteinlage setzen und den nächsten Boden platzieren. Mit dem Aprikosenlikör tränken und einen dünnen Ring Ganache außen aufspritzen. Innen die Mascarpone-Pistazien-Sahnecreme aufstreichen, dann Pistaziencreme und Honig-Pistazien-Crunch darauf verteilen. Den dritten Boden darauf platzieren. Den Boden mit Aprikosenlikör tränken und einen dünnen Rand Ganache aufspritzen. In die Mitte des Bodens einen Kreis Mascarpone-Pistazien-Sahnecreme spritzen und darum herum das Dattel-Feigen-Kompott verteilen. Den letzten Boden auf die Torte geben und kühlstellen.
Die gekühlte Torte mit der restlichen Ganache komplett einstreichen und erneut kühlstellen.

Schritt 8: Dekorieren

Den sandfarbenen Fondant ausrollen und die Torte damit sauber eindecken.
Den hellbraunen Modellierfondant ausrollen, 2 Kamele ausstechen, mit Zahnstochern versehen und trocknen lassen.
Das Esspapier mit Wasser besprühen, bis es sich falten lässt. Zu drei Fächern falten und trocknen lassen. Wenn die Fächer trocken sind, diese mit Goldspray besprühen.
Das pasteurisierte Eiweiß mit Puderzucker verrühren und lila einfärben. Eine orientalische Schablone mit Stecknadeln an der Torte befestigen und die lila Eiweißspritzglasur darauf verteilen. Die Schablone vorsichtig abziehen und trocknen lassen.
Den türkisen Fondant ausrollen und zu einem langen Rechteck schneiden. Das Rechteck in Falten legen und als Tuch auf der Torte drapieren.
Kleine Punkte aus sandfarbenem Fondant ausstechen und auf dem Tuch verteilen. Die Punkte golden anmalen und zwischen den Punkten kleine goldene Ornamente malen.
Aus sandfarbenem Fondant Knöpfe und ein Orientalisches Ornament modellieren, und an der Torte anbringen. Ornament und Knöpfe golden anmalen und den Rand des Tuchs golden akzentuieren.
Die Kamele auf der Torte befestigen und Weichweizengries als Wüstensand um die Kamele und um die Torte herum verteilen. Zuletzt die Esspapier-Fächer mit Zuckerkleber anbringen.

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten Gebäcke aus "Das große Backen":

Weitere Rezepte aus der Sendung