Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN PISTAZIEN-BISKUIT:
200 gZucker
250 gButter
8 Eier
200 gPistazien, gemahlen
200 gMehl
2 TLBackpulver
2 FÜR DAS PISTAZIEN-FROSTING:
500 gMascarpone
400 gSchmand
4 TLSan Apart
4 ELPistazien-Creme
3 FÜR DIE HIMBEER-MASCARPONE-CREME:
85 gMascarpone
65 gSchmand
100 ggriechischer Joghurt
40 gZucker
135 gHimbeeren
2 TLSan Apart
4 FÜR DEN PISTAZIEN-CRUNCH:
140 gPistazien, gehackt
2 TLHonig
5 FÜR DIE DEKORATION:
200 gweiße Schokolade, geraspelt
10 Himbeeren
Vorbereitungszeit: 80 Minuten
Kochzeit: 40 Minuten
Insgesamt: 120 Minuten

Evelins "Schockverliebt"

Backzeit: 40 Minuten

Temperatur: 175 °C Ober-/Unterhitze

Backform: 2 x Springform, Ø 20 cm

Für den Pistazien-Biskuit

Den Backofen auf 175 °C vorheizen und die Backformen mit Backpapier auskleiden. Anschließend die Butter mit dem Zucker in der Küchenmaschine cremig aufschlagen. In einer separaten Schüssel die Eier mit einem Handrührgerät schaumig aufschlagen und nach und nach zu dem Zucker-Butter-Gemisch geben. Danach Mehl, gemahlene Pistazien und Backpulver in eine Schüssel sieben und vorsichtig unter die Masse heben. Nun den fertigen Biskuitteig gleichmäßig auf die zwei Backformen aufteilen und für 40 Minuten backen. Anschließend die Böden gut auskühlen lassen.

Für das Pistazien-Frosting

Mascarpone, Schmand, San Apart und Pistazien-Creme in eine Schüssel geben und auf mittlerer Stufe aufschlagen. Die fertige Creme gleichmäßig in zwei Spritzbeutel verteilen und kühl stellen.

Für die Himbeer-Mascarpone-Creme

Mascarpone, Schmand, griechischer Joghurt, Zucker, Himbeeren und San Apart in eine Schüssel geben und auf mittlerer Stufe aufschlagen. Die fertige Creme in einen Spritzbeutel geben und kühl stellen.

Für den Pistazien-Crunch

Die gehackten Pistazien mit zwei Teelöffeln Honig in eine Pfanne geben und karamellisieren. Die Pfanne vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Etwa 40 g von dem Crunch für die finale Deko beiseitelegen.

Für die Fertigstellung

Die ausgekühlten Böden jeweils einmal waagerecht durchschneiden. Den ersten Boden in einen Tortenring legen und am Rand des Bodens einen Ring mit dem Pistazien-Frosting aufdressieren. Die Innenfläche des Bodens mit der Himbeer-Mascarpone-Creme füllen und den zweiten Boden auflegen. Nun das Pistazien-Frosting gleichmäßig auf dem ganzen Boden verstreichen und die karamellisierten Pistazien gleichmäßig verteilen. Anschließend den dritten Boden darauf geben und die erste Schichtung wiederholen. Mit dem letzten Boden abschließen und erneut kühlstellen.

Für die Dekoration

Die ausgekühlte Torte mit der zweiten Hälfte des Pistazien-Frostings mit einer Winkelpalette komplett einstreichen. Die geraspelte Schokolade an den Rand drücken, den beiseitegelegten Pistazien-Crunch mittig auf der Torte verteilen und mit frischen Himbeeren ausdekorieren.  

Zum Video >>