Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN PISTAZIEN-BISKUIT:
200 gZucker
250 gButter
8 Eier
200 gPistazien, gemahlen
200 gMehl
2 TLBackpulver
1 FÜR DIE PISTAZIEN-TRÄNKE:
75 mlWasser
75 gZucker
50 mlPistaziensirup
2 FÜR DAS PISTAZIEN-FROSTING:
500 gMascarpone
400 gSchmand
4 TLSan Apart
4 ELPistaziencreme
3 FÜR DIE BLAUBEER-FRUCHTEINLAGE:
375 mlBlaubeersaft
150 gfrische Blaubeeren
40 gSpeisestärke
1 Zitrone (Abrieb)
2 ELZucker
4 FÜR DEN BLAUBEER-SCHOKO-CRUNCH:
10 gKokosfett
40 gCornflakes, ungesüßt
150 gHeidelbeer-Schokolade
50 gPistazien, gehackt
5 FÜR DAS MANDEL-BAISER:
3 Eiweiß
165 gZucker
150 gMandeln, gehobelt
1 Lebensmittelfarbe, flieder und hellblau
6 FÜR DIE MEERJUNGFRAUEN-SCHOKOLADE:
100 gCandy Melts, hellbau
100 gCandy Melts, weiß
100 gCandy Melts, flieder
1 Zuckerperlen, flieder, weiß oder hellblau
1 Glitzerpulver, gold
7 FÜR DIE DEKORATION:
1 Nonpareilles, weiß
1 Metallic Puderfarbe, weiß
5 BlattBlattgold,
50 gBlaubeeren
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Insgesamt: 90 Minuten

Evelins "Unterwasser Schönheit"

 

Backzeit: 35 Minuten

Temperatur: 175°C Ober-/Unterhitze

Backform: 2x Springform, Ø20cm, 1x Backblech

 

Für den Pistazien-Biskuit

Den Backofen auf 175 °C vorheizen und 2 runde Backformen mit dem Durchmesser von Ø20cm mit Backpapier auskleiden. Anschließend Butter und Zucker in der Küchenmaschine cremig aufschlagen. In einer separaten Schüssel die Eier mit einem Handrührgerät schaumig aufschlagen und nach und nach zu dem Zucker-Butter-Gemisch geben. Danach Mehl, gemahlene Pistazien und Backpulver in eine Schüssel sieben und vorsichtig unter die Masse heben. Nun den fertigen Biskuitteig gleichmäßig auf die zwei Backformen aufteilen und anschließend 35 Minuten bei 175°C im Ofen backen. Nach dem Backen die Böden gut auskühlen lassen.

 

Für die Pistazien-Tränke

Zucker, Wasser und Pistaziensirup in einen Topf geben und unter Umrühren kurz aufkochen. Zur weiteren Verarbeitung bereitstellen.

 

Für das Pistazien-Frosting

Mascarpone, Schmand, San Apart und Pistaziencreme in eine Schüssel geben und auf mittlerer Stufe aufschlagen. Die fertige Creme gleichmäßig in zwei Spritzbeutel verteilen und kühlstellen.

 

Für die Blaubeer-Fruchteinlage

Die Blaubeeren waschen und abtropfen lassen. 75 ml Blaubeersaft mit der Speisestärke anrühren. Die restlichen 300 ml Saft mit 2 EL Zucker in einem Topf zum Kochen bringen und anschließend das Stärken-Saft-Gemisch unter Rühren dazugeben, bis eine puddingähnliche Konsistenz entsteht. Den Topf vom Herd nehmen, die Blaubeeren zum Schluss in den Topf geben und mit einem Spatel langsam unterheben. Etwas Zitronenabrieb hinzugeben und zur Weiterverarbeitung kaltstellen.

 

Für den Blaubeer-Schoko-Crunch

Die Heidelbeerschokolade mit dem Kokosfett zum Schmelzen bringen, die Cornflakes und die Pistazien dazugeben und alles solange miteinander verrühren, bis die gesamte Mischung mit Schokolade überzogen ist. Auf einem Backblech ausstreichen und bis zur Weiterverarbeitung abkühlen lassen.

Für das Mandel-Baiser

Das Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers in einer Rührschüssel auf höchster Stufe aufschlagen. Sobald die Masse Spitzen schlägt, kann der restliche Zucker nach und nach und unter ständigem Rühren dazu gegeben werden. Anschließend die Mandeln vorsichtig unterheben.

Die Baisermasse auf zwei Schüsseln verteilen, mit den Lebensmittelfarben hellblau und flieder einfärben und in jeweils einen Spritzbeutel füllen. Anschließend mithilfe einer vorgefertigten Schablone Seesterne und Muscheln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Die Baiser-Deko ca. 1 Stunde bei 100°C im Ofen backen.

 

Für die Meerjungfrauen-Schokolade

Zunächst weiße, hellblaue und fliederfarbene Candy Melts separat voneinander über einem Wasserbad schmelzen. Schokolade anschließend beliebig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gießen, glatt verstreichen und mit Zuckerperlen und Gold-Glitzerpuder verzieren. Anschließend im Froster gut auskühlen lassen.

 

Für die Fertigstellung

Die ausgekühlten Pistazien-Biskuits jeweils einmal in der Mitte durchschneiden, sodass man jeweils 4 gleich dicke Bodenschichten erhält. Um den ersten Boden einen Tortenring mit dem Durchmesser von 20 cm stellen. Am Rand entlang eine Bahn des Pistazien-Frostings spritzen und das Innere der Torte mit der Blaubeer-Fruchteinlage auffüllen. Den 2. Boden darauf geben und anschließend das Pistazien-Frosting gleichmäßig auf dem ganzen Boden verstreichen. Den Blaubeer-Schoko-Crunch darauf verteilen. Den 3. Boden daraufsetzen und anschließend wie bei dem ersten Boden vorgehen. Zum Schluss mit dem 4. Biskuit abschließen und die Torte kühl stellen.

Nach dem Abkühlen kann die Torte von außen mit Creme eingestrichen werden. Die Hälfte der streichfähigen Creme in einem ersten Durchgang mit einer Winkelpalette auf der Torte verstreichen und nochmals kühl stellen. Anschließend ein zweites Mal mit der Creme glattstreichen. Der Rest der Creme kann nun in Hellblau und Flieder eingefärbt werden. Damit bunte Klekse auf der Torte verteilen und nach Belieben einen Farbverlauf auf der Außenseite der Torte kreieren.

 

Für die Dekoration

Die Torte mit der im Vorfeld hergestellten Meerjungfrauen Schokolade und der Baiser-Deko kunstvoll dekorieren. Im letzten Schritt kann die Torte noch mit Zuckerperlen, Glitzer, Blattgold und Blaubeeren verziert werden. Besonders schön kommen die Blaubeeren zur Geltung, wenn man sie mit ein wenig weißer Metallic Puderfarbe abpudert.

Zum Video >>