Zutaten fürPortionen

0 FÜR DIE SAFRAN-SANDMASSE:
400 gButter (Zimmertemperatur)
300 gZucker
1 PriseSalz
8 Eier
300 gMehl
2 TLBackpulver
150 gStärke
2 TLSafran-Fäden
25 mlWasser
1 FÜR DIE ORANGEN-BUTTERCREME:
2 Pck.Vanille-Puddingpulver
1 Vanilleschote
80 gZucker
1 LMilch
500 gButter (Zimmertemperatur)
4 ELOrangen-Likör
2 FÜR DIE ORANGEN-FRUCHTSCHICHT:
400 gOrangenmarmelade
3 FÜR DIE BAKLAVA-SCHICHT:
1 kgBaklava Yufka
200 gButter
500 gWalnüsse
500 gFeigen, getrocknet
500 gMilch
500 gZucker
500 gWasser
1 SpritzerZitronensaft
4 FÜR DIE WEIßE GANACHE:
300 gweiße Schokolade
100 gSahne
5 FÜR DIE DEKORATION:
2 ½ kgFondant, grün
400 gFondant, hellbraun
150 gFondant, weiß
1 Lebensmittelstift, schwarz
500 gweißer Kandis
150 gKluntje
1 Lebensmittelgelfarbe, rot
1 Puderfarbe, schwarz
1 etwas klarer Alkohol
1 Lebensmittelkleber
1 etwas Zuckerwatte
Vorbereitungszeit: 85 Minuten
Kochzeit: 35 Minuten
Insgesamt: 120 Minuten

Ferhats "Black Lava"

Backzeit: ca. 35 Minuten

Temperatur: 180°C Umluft

Backform: 2 x Ø 22 cm Springform

 

Für die Safran-Sandmasse

Die Safranfäden in 25 ml heißem Wasser einweichen.

Dann die Butter, den Zucker und das Salz in der Küchenmaschine schaumig rühren. Die Eier nach und nach hinzugeben. Das Mehl, die Stärke und das Backpulver mischen und zur Butter-Zucker-Masse sieben. So lange miteinander verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Nun den eingeweichten Safran hinzufügen und gut untermengen. Den Teig auf die mit Backpapier ausgelegten und vorgefetteten Backformen verteilen und für etwa 35 Minuten backen. Nach etwa 30 Minuten eine Stäbchenprobe durchführen.

Die fertigen Böden aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

 

Für die Orangen-Buttercreme

Aus Puddingpulver, Milch und Zucker einen Pudding zubereiten. Den heißen Pudding in eine Schüssel geben, die Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken und kühl stellen. Währenddessen die Butter in der Küchenmaschine schaumig aufschlagen und den erkalteten Pudding esslöffelweise unterrühren. Wichtig: Darauf achten, dass beide Massen Zimmertemperatur haben. Zum Schluss den Orangen-Likör und das Mark der Vanilleschote unterrühren. Die fertige Buttercreme in einen Spritzbeutel umfüllen.

 

Für die Baklava-Schicht

Die getrockneten Feigen für 10 Minuten in heißes Wasser legen.

Nun Wasser und Zucker für ca. 20 Minuten zu einem Sirup einkochen, gegen Ende den Spritzer Zitronensaft zugeben.

Die Walnüsse und anschließend auch die eingelegten Feigen zerhacken.

Die Milch ebenfalls erwärmen und die klein geschnittenen Feigen pürieren.

Nun zwei Blätter Baklava Yufka aufeinander legen, Feigen und Walnüsse darauf geben und die Enden einschlagen. Dann ein weiteres Blatt Backlava-Teig auflegen und das Ganze zu einer Rolle aufrollen. Diese auf ein Backblech legen und genauso 4 weitere Schnecken bilden.

Anschließend die Butter schmelzen, den weißen Schaum abschöpfen und die flüssige Butter auf die Backlava-Schnecken pinseln.

Nun die Baklava-Schnecken auf unterster Schiene im Ofen ca. 15 Minuten lang backen. Nach einigen Minuten Abkühlzeit die Baklava-Schnecken auf ein Kuchengitter legen und mit dem Zuckersirup übergießen.

 

Für die weiße Ganache

Die Sahne in einem Topf aufkochen. Die Schokolade zerkleinern und in eine Schüssel geben. Die aufgekochte Sahne über die Schokolade geben, kurz abwarten und dann mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren. Die Masse bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

 

Für die Schichtung

Die Safran-Kuchenböden aus dem Ofen nehmen und halbieren, sodass insgesamt 4 Bodenschichten entstehen. Nun 2 Bodenschichten mit Orangenmarmelade bestreichen und in Tortenringe legen. Die Orangen-Buttercreme gleichmäßig aufspritzen, die nächsten zwei Böden bestreichen und auflegen. Im Froster kaltstellen.

Die gestapelten Torten aus dem Froster nehmen und die Tortenringe entfernen. Nun die Torten in eine ovale Form schnitzen, mit der restlichen Orangen-Buttercreme glatt einstreichen und erneut kühlen. Nach der Kühlung auf die erste Torte eine gebackene Baklava-Schicht setzen und vorsichtig zwei Tortenstützen einstecken und erneut kühlen. Diesen Schritt mit der zweiten Torte und der zweiten Baklava-Schicht wiederholen.

Nun aus der ersten Torte ein Stück herausschneiden, das später der dekorierte Anschnitt werden soll. Den Anschnitt mit etwas Orangen-Buttercreme einstreichen und erneut kühl stellen. Nach dem Kühlen beide Torten zusammensetzen, dabei darauf achten, dass die Tortenstützen an der gleichen Stelle sind. Die Torte nun vorsichtig in eine Vulkanform schnitzen. Hierfür von oben nach unten schnitzen. Mit den heruntergeschnittenen Tortenstücken die Spitze des Vulkans formen. Hierzu ggf. etwas von der restlichen Buttercreme verwenden.

Anschließend die ganze Torte einmal mit weißer Ganache einstreichen und kühlen.

 

Für die Dekoration

Den grünen Fondant gleichmäßig ausrollen und um die Vulkan Torte legen Mit den Fingern Maserungen eines Vulkans einarbeiten. Für die Spitze des Vulkans den hellbraunen Fondant ausrollen und die obere Hälfte der Torte sauber damit eindecken. Ebenfalls mit den Fingern Maserungen eines Vulkans einarbeiten.

Für den inneren, angeschnittenen Part, den weißen Fondant ausrollen und in der Einkerbung platzieren. Den Kandis und Kluntje mit roter Lebensmittelfarbe und klarem Alkohol vermengen und mit etwas Lebensmittelkleber in den Hohl-Raum kleben. Mit etwas schwarzer Puderfarbe die Maserungen bepinseln, um den Vulkan zu schattieren. Auf den Vulkan mit dem Lebensmittelstift ein süßes Lächeln und kleine Augen zeichnen.

Um die Vulkan-Torte herum kleine Delfine, Schildkröten etc. aus Fondant platzieren. Abschließend mit der Zuckerwatte Rauch an der Vulkan-Spitze formen.

Zum Video >>