Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN HASELNUSS-RÜHRTEIG
600 gMehl
3 Pck. Backpulver
600 gZucker
3 Pck. Vanillezucker
750 gweiche Butter
12 Eier
300 gHaselnüsse, gemahlen
100 mlMilch
0 FÜR DIE MASCARPONE-MINZ-CREME
750 gMascarpone
300 gSchmand
150 gZucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Bund frische Minze
5 TLSan Apart
0 FÜR DAS BIRNENKOMPOTT
4 -5Birnen
450 mlBirnensaft
1 TLZimt
3 ELSpeisestärke
5 ELBirnenlikör
0 HASELNUSS-WALNUSS-CRUNCH
50 gHaselnüsse
100 gWalnüsse
75 mlWasser
50 gZucker
25 gVanillezucker
0 FÜR DIE DEKOR-BUTTERCREME
750 gButtercreme
6 Eier
250 gZucker
1 Tropfen Lebensmittelgelfarbe (blau, gelb, rot, grün, braun, orange)
0 FÜR DIE DEKO
2 kgFondant, weiß
1 Metallic-Spray, gold
1 bedrucktes Fondantpapier
Vorbereitungszeit: 50 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten
Insgesamt: 75 Minuten

Haselnusskuchen mit Mascarpone-Minz-Creme: Rezept und Zubereitung 

Temperatur: 180°C Umluft

Backform: 3 x tiefe Backbleche

Schritt 1: Zubereitung des Rührteigs

Für den Haselnuss-Rührteig alle Zutaten gemeinsam in eine Rührschüssel geben und zu einer homogenen Masse vermengen. Anschließend den Teig auf die 3 Backbleche aufteilen und backen. Die Bleche nach 15 Minuten tauschen und die Anordnung im Ofen ändern, sodass alle Böden gleichmäßig backen. Danach die Haselnuss-Böden abkühlen lassen.

Schritt 2: Für die Mascarpone-Minz-Creme

Mascarpone, Schmand, Zucker, Vanillezucker und San Apart in eine Rührschüssel geben und cremig aufschlagen. Am Schluss die Minzblätter fein hacken und unter die Mascarpone-Masse rühren. Die fertige Mascarpone-Minz-Creme dann in einen Spritzbeutel umfüllen und bis zum Gebrauch kaltstellen.

Schritt 3: Herstellung des Birnenkompotts

Die Stärke mit 4-5 EL Birnensaft vermengen und rühren, bis sich die Klümpchen auflösen. Den restlichen Birnensaft in einem Topf zum Kochen bringen. Die Birnen schälen, entkernen und würfeln. Sobald der Saft aufkocht, die angerührte Stärke dazu geben und mit einem Schneebesen verrühren. Einen Teelöffel Zimt unterrühren und nach und nach die Birnenstücke dazugeben. Das Ganze ca. 5 Minuten aufkochen. Danach vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Abschließend das Birnenkompott mit dem Birnenlikör abschmecken.

Schritt 4: Für den Haselnuss-Walnuss-Crunch

Das Wasser mit dem Zucker und dem Vanillezucker in einer beschichteten Pfanne langsam erhitzen, bis sich der Zucker auflöst und die Masse köchelt. Die Walnüsse grob hacken und gemeinsam mit den ganzen Haselnüssen in die köchelnde Zucker-Masse geben. Das Ganze so lange verrühren und köcheln lassen, bis keine überschüssige Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Zum Schluss die karamellisierte Nussmischung zum Abkühlen auf ein Backblech mit Backpapier legen. Den ausgekühlten Crunch grob hacken.

Schritt 5: Zubereitung der Dekor-Buttercreme 

Die Butter weiß-cremig aufschlagen. Die Eier mit dem Zucker vermengen und über einem heißen Wasserbad unter ständigem Rühren auf ca. 85°C erhitzen. Danach die Ei-Zucker-Masse vom Wasserbad nehmen und auf Zimmertemperatur ausschlagen. Nun den Ei-Zucker-Schaum vorsichtig unter die Butter heben. Etwas von der Buttercreme beiseitestellen, den Rest in 6 Portionen aufteilen und mit Lebensmittelfarben gelb, blau, grün, rot, orange, weiß und braun einfärben. Die farbige Buttercreme bis zur Verwendung beiseitestellen.

Schritt 6: Fertigstellung des Haselnusskuchens

Aus den ausgekühlten Haselnuss-Böden nun 3 Schichten mit den Maßen 30cm x 42cm ausschneiden. Den ersten der 3 Haselnuss-Böden auf der Tortenplatte platzieren. An der äußeren Kante entlang die Mascarpone-Minz-Creme ca. 1,5 cm hoch aufspritzen, dann die Innenfläche ebenfalls etwas dünner mit der Mascarpone-Minz-Creme bestreichen und darauf das Birnenkompott verteilen. Die zweite Bodenschicht auflegen und erneut auf den äußeren Rand Mascarpone-Minz-Creme aufdressieren. Die Innenfläche wieder flacher mit der Creme ausfüllen. Jetzt den Haselnuss-Walnuss-Crunch darauf verteilen und mit dem 3. Haselnuss-Boden die Schichtung abschließen.

Schritt 7: Dekoration

Mit einer Winkelpalette die Torte dünn mit der Dekor-Buttercreme einstreichen. Die Torte nun für mindestens 30 Minuten kühlstellen. In dieser Zeit den „Bilderrahmen“ aus Fondant herstellen. Dazu den weißen Fondant halbieren und jeweils zu einer 80 cm langen Wurst rollen. Diese Würste dann mit den Handflächen flachdrücken und in 2 Stücke à 30 cm und in 2 Stücke à 42cm schneiden. Dabei die Enden in einem 45° Winkel abschneiden, damit diese final zu einem Bilderrahmen „zusammengesteckt“ werden können. Den Fondant mit dem Metallic-Spray einfärben, sodass ein goldener Bilderrahmen entsteht. Nun das bedruckte Fondantpapier auf die Torte auflegen und anschließend mit der bunt eingefärbten Buttercreme als Farbe nun das Bild „Blumen in blauer Vase“ auf der gesamten Torte nachmalen. Dabei auch die Seitenränder verzieren. Abschließend die 4 vergoldeten Fondant-Streifen um das Torten-Kunstwerk legen und so den „Bilderrahmen“ fertigstellen.

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten Kuchen aus "Das große Backen":

 

Weitere Rezepte aus der Sendung