Zutaten fürPortionen

0 ZUTATEN
400 gIsomalt
40 gWasser
0 UTENSIELIEN
0 Kasserolle
0 Folie
0 Eimer Ø 26 cm
0 Ringform Ø 14 cm
0 Backtrennspray
0 Thermometer
0 Kuchengitter
0 Handschuhe
Vorbereitungszeit: 40 Minuten
Kochzeit: 10 Minuten
Insgesamt: 50 Minuten

Isomalt-Kuppel: Rezept und Zubereitung 

Achtung: Während des gesamtem Vorgangs Handschuhe tragen!

Schritt 1:

Den Eimer auf den Backplatz stellen. Die Folienrolle dahinter platzieren. Die Folie nun von hinten über die Öffnung des Eimers ziehen / spannen und fest am Eimerrand andrücken. Eine zweite Lage Folie auf die gleiche Weise über die erste Lage spannen. Dabei unbedingt darauf achten, dass die beiden Lagen fest aufeinander liegen und sich keine Luftblasen dazwischen bilden.

Den 14er Ring nur auf der Unterkante mit Backtrennspray einfetten und mittig auf die Folienbespannung setzen.

400 g Isomalt und 40 g Wasser in einer Kasserolle auf 170°C kochen.

Dann abkühlen lassen auf 130°C.

Achtung: Das Thermometer nach Gebrauch immer sofort in ein Glas mit heißem Wasser stellen, damit der daran haftende Zucker nicht erstarren kann. Mit einer Zuckerkruste am Fühler kann das Gerät keine exakte Temperatur mehr messen.

Schritt 2:

Wenn die 130°C erreicht sind, vorsichtig so viel Isomalt mittig in den Ring gießen, dass zur Ringkante ringsherum noch ca. 3 cm freibleiben. Den Topf auf einem Gitter abstellen.

Beide Daumen auf den Ring legen und diesen nun mit Gefühl herunterdrücken, zuerst einmal im Uhrzeigersinn „rechts - unten - links – oben“ etwas mehr Druck ausüben, damit das Isomalt bis zum Rand des Rings läuft. Sobald der Ring komplett ausgefüllt ist, gleichmäßig für ca. 5-6 min herunterdrücken, bis sich eine Kuppel bildet und diese erstarrt.

Vorsicht: Nicht mit dem Kopf direkt über den Ring beugen, denn falls sich doch Luftblasen zwischen den beiden Folien-Lagen gebildet haben, könnte es durch die Hitzeentwicklung passieren, dass das Isomalt nach oben spritzt.

Schritt 3: 

Wenn die Kuppel fest ist, diese samt Ring vorsichtig von der Folie ablösen.

Den Ring auf eine Unterlage setzen und die Kuppel mit Gefühl aus dem Ring herausdrücken, den Ring dabei nach oben ziehen.

Die Kuppel mit Handschuhen auf die Torte setzen und den sichtbaren gezackten Zuckerrand mit Blüten verkleiden. Die Kuppel danach nicht mehr berühren, um Fingerspuren auf dem klebrigen Zucker zu vermeiden.

Schritt 4:

Für weitere Versuche die restliche Isomalt-Masse im Topf auf kleiner Flamme erneut auf 130°C erwärmen. Da sich ab dem 2. Versuch beim erneuten Erwärmen Bläschen im Zucker bilden, vorm Aufgießen kurz warten, bis diese verschwunden sind.

Vorm Eingießen den evtl. abgesetzten Ölfilm am Ring gleichmäßig verwischen / verteilen.

 

Die angegebene Menge von 400 g Isomalt reicht für 6-7 Versuche. Falls das Isomalt aufgebraucht ist, kann mit der Rezeptur von vorn begonnen werden. Dann allerdings muss das frische Isomalt beim ersten Mal zunächst wieder auf 170°C hochgekocht werden.

Info: Für die Herstellung der Isomalt-Kuppel darf keine haushaltsübliche Frischhaltefolie verwendet werden. Die verwendete Folie sollte besonders reißfest und bis mindestens 130°C hitzebeständig sein.

 

Weitere Rezepte aus der Sendung