- Bildquelle: SAT.1 © SAT.1

Zutaten fürPortionen

1 Schokoladen-Rührteig:
300 gMehl
450 gZucker
110 gBackkakao
2 TLBackpulver
3 gNatron
2 ELlöslicher Kaffee
8 gSalz
270 mlMilch
110 mlÖl
1 (L/M) Eier (bis zu 2 Eier)
200 mlheißes Wasser
1 Minz-Sahne-Creme:
200 mlSahne
25 gQuark, 40%
50 gMascarpone
200 gZucker
5 Stangenfrische marokkanische Minze
100 gHeidelbeeren (bis zu 200g)
100 gSchoko-Minz-Täfelchen (bis zu 150g)
5 BlattGelatine
1 Pck.Vanillepuddingpulver
350 mlMilch
80 gZucker
1 Tränke:
400 mlMilch
1 Ganache:
400 gZartbitter Kuvertüre
400 mlSahne
1 Popcorn:
50 gMaiskörner
50 gZucker
1 ELZimt
2 ELButter (bis zu 3 EL)
70 mlSahne
1 Deko-Karamell:
100 gZucker
½ ELZimt
30 gButter
50 mlSahne
1 Dekoration:
1 kgFondant, schwarz
1 kgFondant, weiß
500 gFondant, grau
2 TubenLebensmittelkleber

Jasmines „My Filmy Yummy Cake“

Backzeit:50 Minuten

Backtemperatur:180°C Ober-/Unterhitze

Backform: 2x Ø20cm-Springform 

Für den Schokoladen-Rührteig:

Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Backkakao, Natron und Salz hinzufügen. Danach Milch, löslichen Kaffee und Öl dazugeben und verrühren. Anschließend die Eier mit der Masse vermengen und so lang mixen, bis ein homogener Teig entsteht. Schließlich das heiße Wasser unterrühren. Den fertigen Teig auf die zwei Backformen verteilen und etwa 50 Minuten lang backen.

Für die Minz-Sahne-Creme:

Sahne, Quark, 200 g Zucker und Mascarpone miteinander vermengen.

Die marokkanische Minze fein hacken, unter die Sahne-Mascarpone-Masse heben und kühl stellen.

In einer separaten Schüssel das Vanillepuddingpulver mit der Milch und 80 g Zucker verrühren. Die Pudding-Mischung nun mit der Minz-Sahne-Masse vermengen.

Gelatine-Blätter ca. 5-8 Minuten in kaltem Wasser einweichen und in einem Topf kurz erwärmen. Anschließend  5 EL von der Minz-Sahne-Masse unter die warme Gelatine mischen und angleichen. Die Gelatine-Mischung zur restlichen Minz-Sahne-Masse hinzugeben und zu einer Creme vermengen. Die fertige Füllung kalt stellen.

Für die Ganache:

Die Sahne und die Zartbitterkuvertüre in einem Topf miteinander erwärmen. Die Masse so lang verrühren, bis eine glatte Konsistenz erreicht ist. Die Ganache abkühlen lassen, bis die Masse fester wird.

Für das Popcorn:

Butter, Zucker, Zimt und Sahne zum Schmelzen bringen. Sobald der Zucker sich aufgelöst hat, den Mais dazugeben. Mit einem Deckel den Topf bedecken und auf mittlerer Hitze warten bis der Mais aufplatzt.

Für das Deko-Karamell:

Zucker und Zimt in einem Topf bei mittlerer Hitze auflösen, bis eine gold-braune Farbe entsteht. Das Ganze für 15 Sekunden aufkochen und dann die Butter hinzufügen. Nun die Sahne dazu geben und erneut kurz aufkochen lassen, bis die gewünschte, glatte Konsistent entsteht.

Das Karamell kurz vorm Dekorieren ansetzen. Zum Verarbeiten sollte es eine lauwarme Temperatur haben. 

Fertigstellung:

Nach dem Auskühlen den Teig in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Den ersten Boden zurück in die Backform legen und mit Milch tränken. Dann die Minz-Sahne-Creme darauf geben. Die Schoko-Minz-Täfelchen in gröbere Stücke schneiden und mit den Heidelbeeren auf der Creme verteilen. Diesen Vorgang so oft wiederholen, bis nur noch ein Boden übrig bleibt, der den Abschluss der Torte bildet. Erneut eine Schicht der Minz-Sahne-Creme auf dem letzten Boden verstreichen und kühlen.

Die gesamte Torte mit der Ganache einstreichen und erneut in die Kühlung geben. Danach die Torte mit schwarzem Fondant überziehen. Die Befestigungsstange für die Popcorntüte in die Torte stecken und die Popcorntüte überstülpen und festkleben. Einige Popcornstücke in das Karamell tunken und von unten nach oben an der Stange anbringen. Schließlich die Torte mit dem aus Fondant modellierten Filmstreifen, ausgeschnittenen Fondant-„Bildern“ und der Filmklappe dekorieren.