Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN SAFRAN-BISKUIT:
6 Eier (Größe L)
250 gWeizenmehl
160 gZucker
20 gVanillezucker
20 gTonka-Zucker
1 TLSafran-Backpulver
1 PriseSalz (ca. 3g)
1 TLVanille-Paste
2 ELwarmes Wasser
2 FÜR DIE ORANGEN-SAHNECREME:
400 mlfrisch gepresster Orangensaft
2 ELZitronensaft
120 gZucker
20 gTonka-Zucker
74 gSpeisestärke
3 Eier (Größe L)
3 Pck.Gelatine-Fix
1 TLVanille-Paste
1 ⅛ LSchlagsahne
3 FÜR DAS ORANGEN-GELEE:
200 mlfrisch gepresster Orangensaft mit Fruchtfleisch
1 TLVanille-Paste
1 Pck.Tortenguss klar
3 ELZucker
4 FÜR DIE DEKORATION:
2 schöne Orangen
100 gPistazien
Vorbereitungszeit: 85 Minuten
Kochzeit: 35 Minuten
Insgesamt: 120 Minuten

Julians "Orange küsst Sahne"

Backzeit: Ca. 35 Minuten

Temperatur: 150 °C Heißluft

Backform: 1 x Ø 26cm Springform

Für den Safran-Biskuit

Die Eier mit Zucker, Vanillezucker, Tonka-Zucker, Vanille-Paste und Salz in eine Rührschüssel geben und auf höchster Stufe verrühren. Das warme Wasser dazugeben und so lange schlagen, bis eine cremige, helle Masse entstanden ist. Separat das gesiebte Mehl mit dem Safran-Backpulver vermischen, auf die Ei-Zucker-Masse sieben und vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Den fertigen Teig in die mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene goldbraun backen. Den Safran-Biskuit kurz auskühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und bis zur Weiterverarbeitung weiter auskühlen lassen.

Für die Orangen-Sahnecreme

Den Zitronensaft zusammen mit dem Orangensaft in einen Topf geben. Die Eier, Speisestärke, Vanille-Paste, Zucker und Tonka-Zucker hinzufügen und mit einem Schneebesen gut verrühren. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren zu einem Pudding kochen. Den Orangenpudding vom Herd nehmen und abkühlen lassen. In einer Rührschüssel die Sahne fast steif aufschlagen. Den Orangenpudding mit einem Schneebesen einmal kurz durchrühren und unter die Sahne heben. Die Orangenpudding- Sahne-Mischung glattrühren und das Gelatine-Fix zügig unterrühren und bis zur weiteren Verarbeitung beiseitestellen.

Für das Orangen-Gelee

Den Orangensaft (mit Fruchtfleisch), die Vanille-Paste und den Zucker zum Kochen bringen. Den Tortenguss unterrühren und anschließend die warme Masse in die Mulde eines mit Frischhaltefolie ausgekleideten Tellers geben und abkühlen lassen.

Für die Fertigstellung

Eine kleine Menge der Orangen-Sahnecreme für die Dekoration beiseitestellen. Den erkalteten Boden zweimal waagerecht durchschneiden. Auf den ersten Boden nun mittig die erkaltete Orangen-Fruchtschicht stürzen und mit einem Drittel der Orangen-Sahnecreme bestreichen. Den zweiten Boden darauf legen und ebenfalls mit Orangen-Sahnecreme bestreichen. Dann den letzten Boden darauf geben und mit der restlichen Orangen- Sahnecreme die Torte schön glatt einstreichen. Mit einem Torteneinteiler Tortenstücke markieren.

Für die Dekoration

Die beiseitegestellte Orangen-Sahnecreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und außen auf jedes markierte Tortenstück einen Tuff aufspritzen. In der Mitte der Torte einen Kreis aus vielen kleinen Tuffs aufspritzen. Die Orangen in gleichmäßig dünne Scheiben schneiden, der Länge nach halbieren, sodass man 16 Hälften erhält, mit einem Stück Küchenrolle abtupfen und hochkant jeweils eine Hälfte an den äußeren Rand jedes Stücks stellen. Die Pistazien dekorativ über die Tuffs am Rand und in der Mitte streuen.  

Zum Video >>