Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN MÜRBETEIG
310 gMehl, kalt
155 gButter, kalt
½ TLSalz
25 gEigelb
25 mlWasser, kalt
1 Backbohnen
1 FÜR DIE PIE-FÜLLUNG
1 ELRapsöl
150 gLauch
1 Frühlingszwiebeln
100 mlCognac
4 TLfrisches Zitronengras
3 TLfrischer Dill
½ TLZitronenpfeffer
200 mlSahne (25% Fett)
1 Ei
80 gHalbhartkäse (z.B. Freiburger Vacherin)
150 gKarotten
80 gPreiselbeeren
200 gForellenfilet (heiß geräuchert)
1 FÜR DIE FERTIGSTELLUNG
1 Eigelb
Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Kochzeit: 45 Minuten
Insgesamt: 90 Minuten

Juliens "Aquarium"

Backzeit: 15 Minuten / 30 Minuten

Temperatur: 220 °C (Umluft)

Backform: Ø 24 cm Pie-Form

Für den Mürbeteig:

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Mehl und kalte Butter in einer Schüssel mit den Fingern zerbröseln. Dann Salz, Eigelb und kaltes Wasser in einer Schüssel vermengen und zu den Mehl-Butter-Bröseln geben. Das Ganze mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig halbieren und beide Hälften zwischen zwei Stücken Backpapier dünn und kreisförmig ausrollen. Die Teige in Backpapier etwa  30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Backform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Die eine Hälfte des Pie-Teigs in die Pie-Form legen, mit einer Gabel Löcher in den Teig stechen und mit Backpapier abdecken. Nun den abgedeckten Teig mit Backbohnen befüllen und 15 Minuten auf der mittleren Schiene blindbacken. Nach dem Backen den Mürbeteig-Boden aus dem Ofen nehmen, Backbohnen entfernen und den Boden auskühlen lassen.

Für die Pie-Füllung:

Zitronengras und Dill fein hacken und mit Zitronenpfeffer, Sahne und Ei in einer Schüssel verrühren. Die Karotten und den Freiburger-Vacherin-Käse grob reiben, zu der Eier-Sahne-Masse in der Schüssel geben und verrühren. Nun das geräucherte Forellenfilet in feine Stücke schneiden, ebenfalls in die Masse geben und erneut verrühren.

Die Preiselbeeren gleichmäßig auf dem blindgebackenen Mürbeteig-Boden verteilen, dann die Füllung gleichmäßig darauf verteilen.

Nun Frühlingszwiebel und Lauch fein schneiden und mit etwas Rapsöl in der Pfanne anbraten. Die Masse mit Cognac ablöschen und anschließend fünf Minuten köcheln lassen. Die warme Lauch-Zubereitung oben auf die Pie geben.

Für die Fertigstellung und Dekoration:

Den zweiten gekühlten Pie-Teig auf ein zur Pie passendes Cakeboard legen und den überschüssigen Teig abschneiden. Nun mit einem Messer ein Muster einarbeiten, die Teig-Decke vorsichtig auf die Pie legen und die Ränder gut verschließen. Die Teigreste erneut verkneten, ausrollen, mit Schablonen das gewünschte Fisch-Muster ausschneiden und dieses auf die Pie-Decke legen. Mit etwas Eigelb das Fischmotiv bestreichen und die Pie für 30 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun ausbacken.