Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN MANDEL-MÜRBETEIG
255 gButter
210 gZucker
2 TLZimt
10 TropfenBittermandel-Öl
3 Eier, Zimmertemperatur
255 gMandeln, geschält und gemahlen
255 gMehl
1 FÜR DEN ZITRONEN-INGWER-MÜRBETEIG
255 gButter
210 gZucker
6 Zitronen (ca. 3 EL Abrieb)
4 ½ TLIngwerpulver
3 TLZitronensaft
3 Eier
500 gMehl
1 FÜR DAS ROYAL ICING
360 g Puderzucker
1 Spritzer Zitronensaft
2 Eiweiß
105 g der vorbereiteten Royal Icing-Masse
17 ml Wasser
105 g der vorbereiteten Royal Icing-Masse
17 ml Wasser
105 g der vorbereiteten Royal Icing-Masse
17 ml Zitronensaft
Vorbereitungszeit: 280 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Insgesamt: 300 Minuten

Juliens "Kinderspiel" 

Backzeit: 7-8 Minuten / 9-10 Minuten

Temperatur: 200 °C (Heißluft)

Backform: Backblech

 

Für den Mandel-Mürbeteig:

Butter, Zucker und Zimt in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Das Bittermandel-Öl und die Eier dazu geben und die Masse weiter schlagen. Nun die gemahlenen Mandeln und das Mehl dazu geben und zu einem glatten, festen Teig vermengen. Den Teig in Klarsichtfolie einwickeln und für 30 Minuten kühl stellen.

Nach der Kühlzeit  den Teig gleichmäßig ausrollen und auf Backpapier erneut für 30 Minuten kühl stellen. Anschließend mit Hilfe der Ausstecher und Schablonen die gewünschten Formen ausstechen. Die Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im Ofen für 7-8 Minuten backen.

Die fertigen Kekse auskühlen lassen.

Für den Zitronen-Ingwer-Mürbeteig:

Schale der Zitronen abreiben, sodass etwa drei Esslöffel Zitronenabrieb entstehen. Butter, Zucker, Ingwerpulver, Zitronensaft und Zitronenabrieb in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Die Eier nach und nach dazugeben und die Masse weiter schlagen. Anschließend das Mehl hinzufügen und zu einem glatten und festen Teig vermengen.

Den Teig in Klarsichtfolie einwickeln und für 30 Minuten kühl stellen. Nach der Kühlzeit den Teig gleichmäßig ausrollen und auf Backpapier erneut in die Kühlung stellen.

Anschließend aus dem kalten Teig mit Hilfe der Ausstecher und Schablonen  die gewünschten Formen ausstechen. Die Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech im Ofen für 9-10 Minuten backen.

Die fertigen Kekse auskühlen lassen.

Für das Royal Icing:

Eiweiß, Puderzucker und Zitronensaft mit einem Stabmixer verquirlen bis eine homogene Masse entsteht. Dann das fertige Royal Icing gleichmäßig auf drei Schüssel aufteilen (je 105 g) und für die Himbeer, - Heidelbeer – und Zitronenglasur beiseite stellen.  

Für die Himbeer-Glasuren:

105 g des vorbereiteten Royal Icings mit Himbeer-Aromapaste abschmecken und mit der Lebensmittelfarbe rot einfärben. Dann die Masse erneut aufteilen, sodass sich in einer Schüssel 70 g der Himbeer-Glasur – und in einer anderen Schüssel 35 g der Himbeer-Glasur befinden. Nun die 70 g der Himbeer-Glasur mit 2 ml des Wasser verrühren und die 35 g der Himbeer-Glasur mit den restlichen 15 ml Wasser vermischen. So entstehen zwei Himbeer-Glasuren in zwei unterschiedlichen Texturen. Die festere Himbeer-Glasur wird später für das Outlining der Kekse verwendet und die flüssigere Himbeer-Glasur für die Füllung. 

Für die Heidelbeer-Glasuren:

105 g des vorbereiteten Royal Icings mit Heidelbeer-Aromapaste abschmecken und mit der Lebensmittelfarbe violett einfärben. Dann die Masse erneut aufteilen, sodass sich in einer Schüssel 70 g der Heidelbeer-Glasur – und in einer anderen Schüssel 35 g der Heidelbeer-Glasur befinden. Nun die 70 g der Heidelbeer-Glasur mit 2 ml des Wasser verrühren und die 35 g der Heidelbeer-Glasur mit den restlichen 15 ml Wasser vermischen. So entstehen zwei Heidelbeer-Glasuren in zwei unterschiedlichen Texturen. Die festere Heidelbeer-Glasur wird später für das Outlining der Kekse verwendet und die flüssigere Heidelbeer-Glasur für die Füllung. 

Für die Zitronen-Glasuren:

105 g des vorbereiteten Royal Icings mit gelber Lebensmittelfarbe kolorieren. Dann die Masse erneut aufteilen, sodass sich in einer Schüssel 70 g des Royal-Icings – und in einer anderen Schüssel 35 g des Royal-Icings befinden. Nun die 70 g des Royal-Icings mit 2 ml des Wasser verrühren und die 35 g des Royal-Icings mit den restlichen 15 ml Wasser vermischen. So entstehen zwei Zitronen-Glasuren in zwei unterschiedlichen Texturen. Die festere Zitronen-Glasur wird später für das Outlining der Kekse verwendet und die flüssigere Zitronen-Glasur für die Füllung. 

Für die Fertigstellung:

Die ausgekühlten Kekse in den gewünschten Farben glasieren, indem aus den festen Icing-Massen die Außenränder nachgezogen werden und mit der flüssigeren Icing-Masse die Keks-Oberflächen ausgefüllt werden. Dann dekorierte Kekse auskühlen lassen, bis das Icing etwas fester wird. Anschließend mit Hilfe des Royal Icings die gewünschte Konstruktion zusammenbauen.