Katz‘ „Draculas Grause-Schmaus“

Zutaten fürPortionen

1 DEKO-TEIG:
1 Ei
20 gZucker
15 gMehl
6 gStärke
1 kleine Msp. Backpulver
1 Prise Salz
1 Lebensmittelfarbe orange, schwarz
1 BISKUITTEIG:
5 Eier, kalt
100 gZucker
75 gMehl
30 gStärke
1 Msp.Backpulver
1 PriseSalz
70 mlKirschlikör (Tränke)
1 KIRSCHLIKÖR-MASCARPONE-FÜLLUNG:
250 gMascarpone
150 gMagerquark
200 gSchattenmorellen
100 mlKirschlikör
40 gZucker
90 gZartbitter-Schokolade
1 Lebensmittelfarbe, rot
2 BlattGelatine
1 Pck.Vanillezucker
6 grosa Pfeffer

Katz‘ „Draculas Grause-Schmaus“

Backzeit:10 Minuten

Backtemperatur:200°C Ober-/Unterhitze

Backform: Backblech 

Für den Deko-Teig:

Das Ei trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Sobald der Eischnee eine feste Konsistenz bekommt, ca. ¾ des Zuckers einrieseln lassen und weiter schlagen. Das Eigelb mit dem Rest des Zuckers schaumig schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und unter die Eigelbmasse rühren. Anschließend den Eischnee mit einem Schneebesen vorsichtig unter die Eigelb-Mehl-Masse heben.

Den Deko-Teig auf zwei kleine Schüsseln verteilen. Eine etwas geringere Menge mit der orangenen Gelfarbe einfärben und den Großteil des Deko-Teigs schwarz färben.

Beide Massen dann in je einen Spritzbeutel füllen und ein Geisterschloss auf das Backpapier spritzen. Am besten zuerst das Muster mit einem dunklen Stift auf das Backpapier zeichnen, dann das Papier wenden, um das Muster mit den Deko-Teigen nachzuziehen. Den gezeichneten Teig dann ca. 10 Minuten ins Gefrierfach geben. ACHTUNG: Das Muster nicht allzu dick auf das Papier "malen", da es nach dem Backen und Einrollen evtl. brechen und sich dadurch ablösen kann.

Für den Biskuitteig:

Zu Beginn die Eier trennen und davon das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Sobald der Eischnee eine feste Konsistenz bekommt, ca. ¾ des Zuckers einrieseln lassen und weiter schlagen. Das Eigelb mit dem restlichen Zuckers schaumig schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver vermengen und unter die Eigelbmasse mischen. Anschließend den Eischnee mit einem Schneebesen vorsichtig unter die Eigelb-Mehl-Masse heben.

Den Biskuitteig vorsichtig mit einer Winkelpalette auf das "bemalte" Backpapier streichen und ca. zehn Minuten lang im vorgeheizten Ofen backen.

Den fertigen Biskuitboden auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen und mit einem etwas feuchten Küchentuch abdecken. Den Boden nun mit Hilfe eines Bretts oder Tortenretters wenden. Das trockene Küchentuch vorsichtig abziehen. Jetzt den Biskuitboden mit dem feuchten Küchentuch vorsichtig einrollen. Die Rolle vollständig auskühlen lassen.

Für die Kirschlikör-Mascarpone:

Mascarpone, Quark und etwas rote Lebensmittelfarbe miteinander cremig schlagen. Anschließend Zucker, Vanillezucker und etwas Kirschlikör hinzufügen und mit zerstoßenem rosa Pfeffer abschmecken. Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. Dann die Gelatine ausdrücken und mit 2-3 EL des Creme angleichen und unter die restliche Creme-Masse rühren.

Fertigstellung:

Die Biskuitrolle langsam wieder ausrollen. Zuerst den Boden leicht mit dem Kirschlikör tränken. Nun die Kirschlikör-Mascarpone-Creme aufstreichen. Die Schokolade fein hacken und die Schattenmorellen abtropfen lassen. Beides auf die Creme-Füllung verteilen und den gefüllten Biskuit vorsichtig wieder einrollen. Dabei nach und nach behutsam das Backpapier abziehen.