Poppies - Bildquelle: SAT.1© SAT.1

Zutaten fürPortionen

1 VANILLE-BISKUITBÖDEN:
6 Eier (Zimmertemperatur)
200 gZucker
1 Pck.Vanillezucker
3 ELheißes Wasser
1 PriseSalz
200 gWeizenmehl, Typ 405
75 gSpeisestärke
1 TLBackpulver
50 gButter
1 Limette
100 gHimbeergelee
1 VANILLE-BUTTERCREME:
300 mlMilch
60 gZucker
1 Vanilleschote
4 ,5große Eigelb
1 ELMehl
1 ELStärke
220 gButter, zimmertemperatur
1 ELHimbeergeist
1 KRONKANT:
25 gButter
125 gMandeln, grob gehackt
50 gZucker
1 TRÄNKE
200 mlZuckersirup
100 mlKirschwasser
40 mlZitronensaft
1 ZARTBITTER-GANACHE:
300 gdunkle Schokolade
170 gSchlagsahne (mind. 35%)
1 DEKORATION:
600 gFondant, weiß
1 Lebensmittelfarbe: Orange, Bronze und Gelb
1 Schnur
Kochzeit: 40 Minuten
Insgesamt: 40 Minuten

Mias "Poppies"

Backtemperatur:160°C Umluft oder 180˚C Ober-/Unterhitze vorgeheizt

Backform: Ø15cm-Backring, Ø15-Halbkugelform

Für den Teig:

Den Ring und die Halbkugel-Backform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.

Eier, Zucker, Vanillezucker, heißes Wasser und Salz in der Küchenmaschine etwa zehn Minuten lang schaumig schlagen. Während des Rührvorgangs den Limettensaft hinzufügen.

Die Butter leicht erwärmen, bis sie flüssig ist.

Mehl, Speisestärke und Backpulver in eine Schüssel sieben und vorsichtig unter die Ei-Zucker-Masse heben. Nur so lange rühren, bis das Mehl vollständig von der Masse aufgenommen wurde, da die Masse sonst zusammenfällt. Nun die flüssige Butter vorsichtig unterrühren.

Die fertige Biskuitmasse auf den Ring und die Halbkugel-Backform verteilen und zügig in den vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene etwa 35 bis 40 Minuten lang backen. Nach dem Backen den Biskuitboden kurz abkühlen lassen und dann vorsichtig aus den Formen lösen.

 

Für die Vanille-Buttercreme:

Die Milch mit der Hälfte des Zuckers und dem Mark einer Vanilleschote in einem Topf erwärmen. Stärke und Mehl in eine kleine Schüssel sieben.

Den restlichen Zucker mit dem Eigelb schaumig aufschlagen, bis eine deutlich hellere Farbe entsteht. Nun die gesiebten Trockenzutaten hinzugeben und gut vermengen. Die Hälfte der heißen Milch hinzufügen und das Ganze zurück in den Topf zu der restlichen heißen Milch füllen. Mit einem Schneebesen solange verrühren, bis eine puddingartige Konsistenz entsteht.

Zum schnelleren Abkühlen den Pudding auf ein Blech schütten und mit Klarsichtfolie bedecken, damit sich keine Haut bildet.

Die Butter in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Den auf Zimmertemperatur abgekühlten Pudding portionsweise dazugeben und gut vermengen. Zum Schluss mit etwas Himbeergeist abschmecken.

 

Für das Mandel-Krokant:

Butter, Zucker und gehackte Mandeln in einem Topf erhitzen und karamellisieren. Die Masse anschließend zum Abkühlen auf ein Backblech streichen. Das Krokant nach dem Auskühlen klein hacken oder schneiden.

 

Für die Ganache:

Die Sahne erhitzen und über die gehackte dunkle Schokolade gießen. Die Masse dann etwa 2-3 Minuten lang ruhen lassen. Dann durchrühren bis eine homogene Creme entsteht.

 

Für die Tränke:

Bei leichter Hitze den Zuckersirup, das Kirschwasser und die Zitrone miteinander vermengen.

 

Fertigstellung:

Den im Ring gebackenen Biskuitboden in fünf Einzelböden teilen. Alle Bodenschichten mit der Tränke einstreichen und mit Himbeergelee bestreichen. Nun mit der Vanille-Buttercreme bestreichen und mit Krokant bestreuen. Die geschichteten Böden nun übereinander setzen und mit Holzstäbchen stabilisieren. Den ausgekühlten Boden aus der Halbkugel-Backform oben aufsetzen und die gesamte Torte mit der Ganache umhüllen. Die Torte für zwanzig Minuten kalt stellen. 

In der Zwischenzeit weißes Fondant ausrollen und die Torte damit eindecken. Einen Vasenhals aus Fondant formen, aufsetzen und den Übergang mit der Schnur umwickeln. Abschließend die Torten mit Zuckerblumen und Farbe dekorieren.