Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN HAFERFLOCK-RÜHRTEIG
125 gZucker
170 gButter, weich
200 gMehl
1 Pck.Vanillinzucker
3 Eier
2 TLBackpulver (gestrichen)
75 gblütenzarte Haferflocken
1 Tonkabohne
1 FÜR DEN MÜRBTEIG
150 gWeizenmehl
1 TLBackpulver (gestrichen)
50 gZucker
½ Pck.Vanillinzucker
1 PriseSalz
1 Ei
75 gButter
1 FÜR DIE APFEL-PFLAUMEN-WALNUSS-FÜLLUNG
300 gÄpfel
500 gPflaumen
75 gWalnüsse, gehackt
1 TLZimt
2 TLZucker
3 ELRum
1 FÜR DIE DEKORATION
100 gWalnüsse, mit Schale
1 Wahlweise ein paar Äpfel und Pflaumen zur Präsentation
1 Wahlweise einige Mürbteig-Kekse in herbstlichen Motiven
Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Kochzeit: 40 Minuten
Insgesamt: 85 Minuten

Michaels "Herbstliche Pflaumen-Apfel-Pie"

Backzeit: 35 - 40 Minuten

Temperatur: 180 °C (Umluft)

Backform: 1xØ 26 cm Springform

Für den Haferflocken-Rührteig:

Weiche Butter cremig rühren und anschließend den Zucker, den Vanillinzucker und die geriebene Tonkabohne zugeben. Die Eier nach und nach hinzufügen, bis sich alles zu einer einheitlichen Masse vermischt hat. Das gesiebte Mehl und das Backpulver, sowie die blütenzarten Haferflocken am Schluss unterrühren. Den Teig in eine 26 cm große Springform geben, gleichmäßig verteilen und für die weitere Verarbeitung beiseite stellen.

Für die herbstliche Mürbteig-Dekoration:

Mehl und Backpulver auf ein Küchenbrett sieben. In die Mitte eine Mulde formen und Butter, Zucker, Vanillinzucker, Salz und das Ei hinzugeben. Dann das Mehl von außen nach innen auf die Zutaten geben, alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und für die Weiterverwendung beiseite stellen.

Für die Apfel-Pflaumen-Walnuss-Füllung:

Äpfel schälen und in dünne Spalten schneiden. Die Pflaumen vierteln und bei größeren Früchten ggf. achteln. Dann den Zucker mit dem Zimt verrühren und die Früchte abwechselnd und kreisförmig auf den Rührteig legen. Anschließend die gehackten Walnüsse über die Früchte verteilen, den Zimt-Zucker-Mix darüberstreuen und die Füllung mit Rum beträufeln.

Für die Fertigstellung:

Den Mürbteig auf einem bemehlten Untergrund dünn ausrollen und die jeweiligen Motive ausstechen. Es soll eine Herbstlandschaft aus Mürbteig entstehen. Dafür verschiedene Blättermotive, sowie Igel und Äpfel ausstechen. Die Mürbteig-Blätter querbeet anordnen und darauf die  ausgestochenen Äpfel  verteilen. Die Stacheln der Teig-Igel mit gehackten Walnüssen imitieren und diese in der unteren Hälfte der Pie anordnen. Den Rand ringsherum mit kleineren Mürbteig- Blättern  und Walnüssen verzieren.

Die Pie anschließend 35 - 40 Minuten im Backofen backen und nach 35 Minuten die Stäbchenprobe durchführen.

Für die Dekoration:

Nach eigenem Ermessen die Pie mit Walnüssen, Äpfeln, Pflaumen und zusätzlichen Mürbteig-Keksen aus ggf. übrig gebliebenen Teigresten dekorativ servieren.