Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN EIERLIKÖR-ÖLTEIG
4 Eier
200 gZucker
1 Pck.Vanillinzucker
1 PriseSalz
200 mlÖl
200 mlEierlikör
300 gMehl
1 Pck.Backpulver
125 gSchokoladenstreusel
1 FÜR DEN APFEL-MARZIPAN-BODEN
100 gButter
130 gMarzipanrohmasse
90 gZucker
1 PriseSalz
3 Eier
200 gMehl
1 Pck.Backpulver
4 ELMilch (nach Gefühl)
4 TropfenBittermandel-Aroma
2 Äpfel
1 FÜR DIE ITALIENISCHE BUTTERCREME MIT EIERLIKÖR
8 Eiweiß
1 PriseSalz
450 gZucker
125 mlWasser
500 gweiche Butter
50 gZartbitterschokolade
5 ELEierlikör
1 FÜR DIE SCHWARZE JOHANNISBEERMARMELADE
4 ELschwarze Johannisbeermarmelade
1 FÜR DAS EIERLIKÖR-MOUSSE
125 mlSahne
1 ELPuderzucker
60 mlEierlikör
1 BlattGelatine
1 ggf. gelbe Lebensmittelgelfarbe
1 FÜR DIE DEKORATION
1 gelbe, braune, rote und rosa Lebensmittelfarbe (Puder oder Airbrush möglich)
500 gFondant in hellbraun (Brötchenfarbe)
250 gFondant in dunkelrosa bzw. Fleischfarben (In den Farben eines Leberkäses)
Vorbereitungszeit: 80 Minuten
Kochzeit: 75 Minuten
Insgesamt: 155 Minuten

Michaels "Morgens halb zehn in Bayern"

Backzeit: 35 - 45 Minuten/ ca. 25 - 30 Minuten

Temperatur: 180 °C (Umluft)

Backform: Ø 20 cm Springform, 20 x 20 cm eckige PME-Backform

Für den Eierlikör-Ölteig:

Die Eier, den Zucker und den Vanillinzucker 8 bis 10 Minuten hellcremig aufschlagen. Danach das Öl und den Eierlikör zugeben und weiter rühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen, sieben und anschließend in die Eiermasse geben und kurz unterrühren. Nun den Teig in eine, mit Backpapier ausgelegte, runde Springform füllen und ca. 35 - 45 Minuten bei Umluft backen. Anschließend nach 35 Minuten eine Stäbchenprobe durchführen. Wenn kein Teig am Stäbchen hängen bleibt, ist der Eierlikör-Ölteig durchgebacken und kann zum Abkühlen zur Seite gestellt werden.

Für den Apfel-Marzipan-Boden:

Das Marzipan klein schneiden und in der Küchenmaschine geschmeidig rühren. Anschließend die Butter unterrühren, den Zucker und das Salz hinzugeben und gut verrühren. Jetzt nach und nach die Eier unterrühren und das mit Backpulver vermischte Mehl hinzufügen. Nun so viel Milch in die Marzipan-Eier-Mehl-Masse geben, bis ein zäher Rührteig entstanden ist. Anschließend die Äpfel schälen, raspeln und unter den Rührteig heben.

Einen rechteckigen Backrahmen oder eine vergleichbare Backform mit Backpapier auskleiden. Den Teig hineingeben, glatt streichen und bei 180 °C Umluft ca. 25 - 30 Minuten backen. Zum Ende der Backzeit die Stäbchenprobe machen! Den fertig gebackenen Apfel-Marzipan-Boden bis zur Fertigstellung abkühlen lassen.

Für die Italienische Buttercreme mit Eierlikör:

Wasser und Zucker auf ca. 118 °C zum Kochen bringen. Sobald der Zuckersirup kocht, das Eiweiß mit dem Salz auf mittlerer Stufe steif schlagen. Erst wenn der Zuckersirup etwa 118 °C erreicht hat, den Zuckersirup langsam zum steif geschlagenen Eiweiß geben und ungefähr 20 Minuten schlagen, solange bis die Eiweiß-Zucker-Masse Zimmertemperatur erreicht hat. Dann die Butter portionsweise in die Eiweiß-Zucker-Masse geben. Nun die Schokolade schmelzen und diese zusammen mit dem Eierlikör unter die Buttercreme rühren.

Für die Eierlikör-Mousse:

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Währenddessen Sahne und Puderzucker steif schlagen und etwa 30 ml Eierlikör hinzugeben. Die restlichen 30 ml Eierlikör bei mittlerer Hitze erwärmen, die eingeweichte Gelatine separat über dem Wasserbad erhitzen und den warmen Eierlikör in die aufgelöste Gelatine einrühren. Nun zunächst 1 EL Eierlikör-Sahne zum Binden unter den Eierlikör-Gelatine-Mix rühren und dann das Gemisch vorsichtig unter die restliche Eierlikör-Sahne heben. Die Eierlikör-Mousse nach Belieben ggf. gelb einfärben und zum späteren Anrichten in ein dekoratives Senfglas oder -töpfchen füllen und kühl stellen.

Für die Fertigstellung:

Den runden „Brötchen“-Boden 3 Mal waagerecht durchschneiden, sodass 4 Böden entstehen. Die obere Seite des Eierlikörbodens wird gleichzeitig zur Oberseite des „Brötchens“, da diese im Bestfall durch das Backen bereits gewölbt ist. Die gewölbte Oberseite mithilfe eines Teelöffels und ggf. eines Messers wie ein Kaiserbrötchen einritzen, sodass die typische Kaiser-Brötchen-Vertiefung entsteht und den Boden für die weitere Verarbeitung bereithalten.

Nun den untersten runden Boden auf eine Tortenplatte legen, mit etwas mehr als einem Viertel der Italienischen Buttercreme bestreichen und anschließend einen zweiten Boden auflegen. Die geschichteten Böden mit einer dünnen Schicht Italienischer Buttercreme rundherum einstreichen. Die untere Tortenhälfte nun für ca. 15 Minuten kühl stellen, damit die Buttercreme fest wird.

Auf den 3. runden Boden Italienische Buttercreme auftragen und zum Schluss den gewölbten obersten Tortenboden auf der Unterseite mit schwarzer Johannisbeermarmelade bestreichen und auflegen. Anschließend die beiden geschichteten Böden ringsherum dünn mit der Buttercreme einstreichen. Wichtig ist, dass die „Kaiser-Brötchen-Vertiefungen“ sichtbar bleiben und nicht mit der Creme ausgefüllt sind. Die obere Tortenhälfte ebenfalls kühl stellen.

Den Marzipan-Apfel-Boden im Ganzen verwenden und ggf. auf die Größe des Brötchens zurechtschneiden, sodass die Ecken überstehen. Den Marzipan-Apfel-Boden im Anschluss ebenfalls mit der Italienischen Buttercreme dünn einstreichen und kühlen.

Für das „Brötchen“ den hellbraunen Fondant dünn ausrollen, die beiden Tortenhälften ringsherum damit ummanteln und die Kanten nach innen umschlagen.

Für den „Leberkas“ das dunkelrosa Fondant ausrollen und den Apfel-Marzipankuchen damit eindecken. Mit einem Fondantwerkzeug kleine Poren und Unebenheiten in die Oberfläche einarbeiten.

Für die Dekoration:

Vor dem Zusammenbau der einzelnen Torten-Elemente zunächst die „Brötchenhälften“ und den „Leberkas“ farblich ausdekorieren. Die mit Fondant eingedeckten Tortenteile mit den gelben, roten, braunen und rosa farbigen Puderfarben entsprechend eines Leberkäsebrötchens mit einem Pinsel bemalen oder wahlweise mit Airbrush-Farben in den unterschiedlich farbigen Schattierungen ansprühen. Das „Brötchen“ in Gelb- und Brauntönen, den „Leberkäse“ in Rosatönen und den Rand des „Leberkäses“ in Braun- bzw. Braunrottönen gestalten.

Nach der farblichen Dekoration der einzelnen Torten-Teile nun den „Leberkas“ zwischen die beiden Brötchenhälften platzieren. Das Eierlikör-Mousse als „Senf“ dazu servieren.