- Bildquelle: SAT.1/Claudius Pflug © SAT.1/Claudius Pflug

Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN SCHOKO-SESAM-RÜHRTEIG
50 gButter
50 gMehl
710 gWeizenmehl (Type 405)
20 gBackpulver
30 gNatron
10 gSalz
240 gBackkakao
900 mlheißes Wasser
450 gButter
1 kgZucker
8 Eier (Gr. L)
80 -100 gTahin
50 gSesam, weiß
100 -150 gKakaonibs
0 FÜR DIE ITALIENISCHE BASIS-BUTTERCREME
8 Eiweiß (Gr. L)
6 gSalz
2 SpritzerZitronensaft
550 gZucker
900 gButter
160 mlWasser
10 mlVanilleextrakt
0 FÜR DIE ITALIENISCHE WASABI-BUTTERCREME
50 gWasabipaste
0 ,25der italienischen Basis-Buttercreme
0 FÜR DIE ITALIENISCHE MATCHA-BUTTERCREME
50 gMatchapulver
0 ,25der italienischen Basis-Buttercreme
0 FÜR DIE KARAMELLISIERTEN SAKE-ERDNÜSSE
200 gErdnüsse
75 mlWasser
25 mlKochsake
100 gZucker
1 PriseSalz
0 FÜR DIE DEKO
200 gPiping Gel
1 kgFondant, weiß
0 Lebensmittelgelfarben (blau, braun, weiß, rot, orange)
0 Puderfarben (grün, orange, braun)
4 BlattReispapier, Ø 31cm
0 Blütendraht
300 gBlütenpaste braun
Vorbereitungszeit: 120 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten
Insgesamt: 180 Minuten

Motivtorte Magnolien: Rezept und Zubereitung 

Backzeit: 55-60 Minuten
Temperatur: 175°C Umluft
Backform: 3x PME Ø20cm, 1x PME Ø15cm, 1x PME Ø10cm

Schritt 1: Zubereitung des Schoko-Sesam-Rührteig

Den Backofen vorheizen und die Backformen mit Butter, Mehl und Backpapier vorbereiten.
Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen und in eine Schüssel sieben. Separat Backkakao und heißes Wasser klümpchenfrei mischen. Die Butter mit dem Zucker für ca. 8 Minuten bei mittlerer Stufe cremig aufschlagen. Dann die Eier nach und nach dazugeben. Im Wechsel die Mehl-Mischung und das Kakao-Wasser dazugeben.
Parallel die Kakaonibs und den weißen Sesam anrösten. Zuletzt das Tahin, die Kakaonibs und den Sesam dazugeben und alles vorsichtig unterheben. Den Teig gleichmäßig auf die fünf Backformen aufteilen und 55-60 Minuten backen. Die Position der Bleche samt Formen nach etwa 25 Minuten tauschen. Die fertigen Schoko-Sesam-Böden in den Formen auskühlen lassen und erst dann stürzen.

Schritt 2: Für die italienische Basis-Buttercreme

Eiweiß, Salz und Zitronensaft langsam aufschlagen und währenddessen 70 g des Zuckers einrieseln lassen. Währenddessen den restlichen Zucker mit dem Wasser in einem Topf auf 115°C erhitzen. Das Zuckerwasser nun in einem dünnen Strahl unter Rühren zum geschlagenen Eiweiß geben und kaltschlagen.
Dann die zimmerwarme Butter stückchenweise unterrühren und am Ende alles mit Vanille-Extrakt abschmecken. Die fertige italienische Basis-Buttercreme in 3 Portionen aufteilen: ½, ¼ und ¼. Die große Portion direkt beiseitestellen.

Schritt 3: Für die italienische Wasabi-Buttercreme

Die Wasabipaste teelöffelweise zu einem Viertel der italienischen Basis-Buttercreme hinzufügen, bis sie die gewünschte Schärfe erreicht hat.

Schritt 4: Für die italienische Matcha-Buttercreme

Das Matchapulver teelöffelweise zum anderen Viertel der italienischen Basis-Buttercreme hinzufügen, bis sie den gewünschten Geschmack hat.

Schritt 5: Herstellung der karamellisierten Sake-Erdnüsse:

Wasser, Kochsake, Zucker und Salz in einer Pfanne aufkochen und karamellisieren. Die Erdnüsse hinzugeben und so lange rühren, bis das komplette Wasser verdunstet ist. Die Hitze reduzieren und die Masse weiter rühren. Die glänzend-karamellisierten Erdnüsse auf Backpapier aufstreichen und auskühlen lassen.

Schritt 6: Fertigstellung

Alle Böden aus den Formen lösen und ggf. die Backhaut entfernen. Die 20er und 15er Böden jeweils einmal waagerecht halbieren, den 10er Boden zweimal waagerecht teilen, sodass zum Schichten folgende Böden entstehen: 6x20cm, 2x15cm, 3x10cm. Die Torte wird also mit insgesamt 11 Böden geschichtet:
Den ersten 20er Boden mit etwas italienischer Basis-Buttercreme auf einer 15er Cakecard befestigen und eine Schicht italienische Wasabi-Buttercreme aufdressieren. Darauf karamellisierte Sake-Erdnüsse verteilen.
Den zweiten 20er Boden auflegen und eine Schicht italienische Matcha-Buttercreme aufdressieren. Darauf karamellisierte Sake-Erdnüsse verteilen.
Den nächsten 20er Boden auflegen und genauso im Wechsel weiterschichten. Dabei die Böden von groß zu klein verbrauchen. Den vorletzten Boden als Deckel auflegen. Den letzten Boden beiseitelegen.
Für die Stabilisation der Torte einen Holzstab als Tortenstütze durch die gesamte Torte stechen und die Länge anpassen. Die Torte nun kaltstellen. Aus dem letzten Boden einen 7cm großen Ring ausstechen und diesen als Vasenabschluss mit italienischer Basis-Buttercreme auf der Tortenoberseite ankleben.
Die durchgekühlte Torte nun in Vasenform schnitzen und einmal komplett mit italienischer Basis-Buttercreme einstreichen und kühlstellen. Die gekühlte Torte mit weißem Fondant eindecken und mit verschiedenen Blautönen und weißer Lebensmittelgelfarbe verwischend bemalen. Die Torte anziehen lassen.

Schritt 7: Dekorieren

Für die Äste mehrere Floristendrähte auf unterschiedliche Längen zuschneiden. Die braune Blütenpaste ausrollen und anschließend um die Drähte wickeln. Unten ca. 10cm frei lassen, damit die „Äste“ in die Torte gesteckt werden können.
Für die Magnolien das Reispapier auf Backpapier legen und von beiden Seiten mit Wasser bepinseln. Danach das Reispapier mit einem Föhn trocknen und die Blüten mit einer Schere ausschneiden. Dabei mehrere Blüten übereinander platzieren, sodass sie dreidimensionaler werden. Mithilfe von Puderfarben und den restlichen Lebensmittelgelfarben abschließend zusätzliche Dimension und Lebendigkeit erzeugen. Die Blüten an den Ästen befestigen.
Abschließend die Torte aus der Kühlung nehmen und die Magnolienzweige in die Torte stecken. Das Piping Gel blau einfärben und in den Hohlraum als Wasser oben auf die Vase aufstreichen.

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten Gebäcke aus "Das große Backen":

Weitere Rezepte aus der Sendung