Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN TEIG
120 gMehl Typ 00
6 gfrische Hefe
1 PriseZucker
½ TLfeines Salz
70 mllauwarmes Wasser
1 TLOlivenöl
1 Mehl zum Bestäuben
1 Grieß zum Bestreuen
1 FÜR DIE TOMATENSOßE
1 Olivenöl
1 Knoblauch
1 Tomaten
1 Zitrone
1 Zucker
1 Salz
1 Pfeffer
1 Zwiebel
1 FÜR DEN BELAG
1 Olivenöl
1 Mozzarella
1 Basilikum
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 10 Minuten
Insgesamt: 40 Minuten

Pizza Margherita von Bettina Schliephake-Burchardt

Pizza Teig

1 Mehl und Salz in eine Schüssel sieben.

2 Hefe, Zucker und 1 EL Wasser zu einer Paste verrühren.

3 In der Mitte vom Mehl eine kleine Mulde formen, Hefepaste und Olivenöl hineingeben.

4 Anschließend Wasser hinzugeben, damit ein weicher Teig entstehen kann, diesen mindestens 10 min mit der Hand kneten, bis er schön glatt und geschmeidig ist. Dass der Teig anfangs klebt, ist normal. Also nicht zu viel Mehl verwenden, weil er sonst zu fest wird.

5 Die Teigkugel in eine Schüssel setzen, mit einem feuchten Küchenhandtuch abdecken und im Ofen bei 50 °C ruhen lassen, bis sich ihr Volumen verdoppelt hat. 

6 Den aufgegangenen Teig nun von Hand auf 25 cm Ø bringen. Dabei kann Mehl und/ oder Grieß verwendet werden. Kleiner Tipp: Die beste und effektivste Technik nutzt der Italiener schon seit Jahrhunderten, indem er den Teig gekonnt in die Luft wirft.

7 Der Pizzastein auf die unterste Schiene setzen und den Ofen möglichst lange auf 280 °C vorheizen. 

Tomatensoße

1 Aus den zur Verfügung stehenden Zutaten eine aromatische Tomatensoße kreieren.

2 Dabei müssen nicht zwingend alle Komponenten verwendet werden.

Pizza belegen & backen

1 Auch beim Belag darf frei entschieden werden, welche Menge der zur Verfügung stehenden Zutaten verwendet wird. Und immer daran denken: Auch das Auge isst mit.

2 Mithilfe des mit Grieß bestreuten Pizzaschiebers die belegte Pizza in den Ofen setzen und auf dem mit Grieß bestreuten Pizzastein ca. 10 min backen, bis sie eine attraktive Backfarbe hat.