Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN RÜHRTEIG
4 Eier Gr. M
160 gZucker
1 TLVanille-Extrakt
1 PriseSalz
130 gWeizenmehl 405
30 gKartoffelmehl
0 Semmelbrösel und Butter für die Form
0 FÜR VANILLE-SAHNECREME
225 gMilch
825 gSchlagsahne
3 Eigelb
18 gZucker
24 gKartoffelmehl
6 BlattGelatine
3 TLVanillezucker
100 gHimbeerkonfitüre
130 gfrische Himbeeren
0 FÜR DIE DEKO
500 gRohmarzipan
200 gPuderzucker
0 Gelfarben
0 Puderzucker zum Bestäuben und Ausrollen
Vorbereitungszeit: 100 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten
Insgesamt: 125 Minuten

Prinzessinnentorte (Prinsesstårta): Rezept und Zubereitung 

Temperatur: 170°C Ober-/Unterhitze

Schritt 1: Zubereitung des Rührteigs

Den Ofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und in den Ring einspannen.  Den Ring anschließend mit Butter auspinseln, mit Semmelbrösel ausstreuen, die Form sanft ausklopfen. Eier, Zucker, Vanille-Extrakt und Salz mindestens 10 min in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Mehl und Kartoffelmehl sieben und unter die Ei-Zuckermasse heben. Den Teig in die Backform geben und auf der untersten Schiene ca. 25 min backen. Den gebackenen Teig noch ca. 10 min in der Form ruhen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und 15 min im Kühlschrank auskühlen lassen.

Schritt 2: Für die Vanille-Sahnecreme

Die Milch, 225 g Sahne, Eigelb, Zucker und Kartoffelmehl in einem Topf vorsichtig erhitzen, bis die Creme dickflüssig wird und anfängt zu kochen. Den Topf von der Herdplatte ziehen. Die in kaltem Wasser aufgeweichte Gelatine ausdrücken und in der warmen Creme vollständig auflösen. Die Creme auf ein Blech gießen, mit Frischhaltefolie abdecken und 5 min ins Gefrierfach stellen. Anschließend in den Kühlschrank wechseln. Die kalte Creme durch ein Sieb streichen. 300 g Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und unter die passierte Creme ziehen.

Schritt 3: Für die Schichtung

Bei dem ausgekühlten Teig die Backhaut entfernen und dadurch den Teig begradigen. Den Teig nun horizontal in 3 Schichten teilen. Ein Boden – das wird später die Kuppel – sollte nur 1 cm dick sein. Die Himbeerkonfitüre einmal kräftig durchrühren. Den unteren Boden mit der Hälfte der Konfitüre bestreichen, ca. 1 cm zum Rand hin freilassen. Die frischen Himbeeren auflegen. Anschließend ein Drittel der Creme aufstreichen, auch hier einen Abstand von 1 cm zum Rand frei lassen. Den mittleren Boden mit der restlichen Hälfte der Konfitüre bestreichen und auflegen. Die restliche Creme auf den mittleren Boden geben und in der Mitte etwas auftürmen, um eine Kuppelform zu erzeugen. Dann die oberste, dünne Teigschicht auflegen und vorsichtig andrücken. Wenn nötig, die Torte kühlen. Die restliche Sahne schlagen und die Torte damit dünn einstreichen. Die Torte bis zur weiteren Verarbeitung kühl stellen.

Schritt 4: Dekorieren

Den Puderzucker sieben. Das Rohmarzipan zügig mit dem Puderzucker anwirken, da sonst die Gefahr besteht, dass das Mandelöl austritt und das Marzipan seine Geschmeidigkeit verlieren könnte. 50 g für die Rose und 30 g für Blätter abteilen. Die große Menge laut Farbmuster in dem zu erzielenden typischen schwedischen Grün einfärben. Zur dünnen Decke ausrollen und die Torte faltenfrei damit eindecken. Die 50 g Marzipan laut Farbmuster in rosa einfärben und eine Rose modellieren. Die 30 g Marzipan laut Farbmuster in einem etwas dunkleren Grün einfärben und zwei Rosenblätter modellieren. Die Torte mittig mit der Marzipanrose und den Marzipanblättern dekorieren und mit einem Hauch Puderzucker bestäuben. 

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten Torten aus "Das große Backen":

Weitere Rezepte aus der Sendung