Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN KEKS-BODEN (Quark-Orangen-Törtchen)
180 gschwarze Doppelkeksschalen
140 gButter
5 ELZucker
0 FÜR DIE ORANGEN-VANILLE-QUARK-CREME
12 ELZucker
15 Blatt Gelatine
2 Orangen
2 Vanilleschoten
600 gMagerquark
450 gSahne
0 FÜR DAS HIMBEER-TOPPING
600 gHimbeeren
6 Blatt Gelatine
120 gZucker
0 FÜR DIE DEKO
1 Silberspray
12 Minzblätter
0 FÜR DEN BROWNIETEIG (Feurige Brownie-Ecken)
120 gButter
240 gZartbitterschokolade
350 gbrauner Zucker
4 Eier
6 TLKaffee, löslich
4 ELWasser
200 gMehl
1 TLBackpulver
120 gWalnüsse, grob gehackt
1 TLgetrocknete Chiliflocken
0 FÜR DIE CHILI-GANACHE
400 gZartbitterschokolade
200 gSahne
2 TLgetrocknete Chiliflocken
0 FÜR DAS SAUERKIRSCH-GELEE
350 gTK Sauerkirschen
300 gSauerkirsch-Püree
12 gAgar Agar
0 FÜR DIE DEKO
1 Kuchenglasur, metallic silber
1 Handvoll Zierstreusel, silber
Vorbereitungszeit: 120 Minuten
Kochzeit: 50 Minuten
Insgesamt: 170 Minuten

Quark-Orangen-Törtchen & Mocca-Brownies: Rezept und Zubereitung 

I. Quark-Orangen-Törtchen

Backform: 12 Dessertringe

Schritt 1: Herstellung des Keksboden

Die Butter schmelzen und den Zucker hinzugeben. So lange rühren bis der Zucker geschmolzen ist. Die Doppelkekse öffnen, die weiße Creme entfernen und die Keksdeckel in einem Gefrierbeutel sammeln. Den Beutel schließen und die Schalen zerbröseln, bis kleine Keksbrösel entstanden sind. Anschließend die Keksbrösel in das Butter-Zucker-Gemisch geben und gut verrühren.

Die Keksmasse in die Dessertringe verteilen und gut andrücken. Die Keks-Böden kühlstellen.

Schritt 2: Herstellung der Orangen-Vanille-Quark-Creme

Die Blattgelatine in Wasser einweichen. Die beiden Orangen heiß abwaschen und die Schale einer Orange fein abreiben. Mit einem Zestenreißer die Schale der anderen Orange abreiben. Dann den Saft aus beiden Orangen pressen. Die Vanilleschoten der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen.

Die geriebene Orangenschale, 5 EL Orangensaft, Vanillemark, Zucker und Magerquark in einer Schüssel verrühren. Nun 5 EL von der Quarkmasse in einem Kochtopf erwärmen. Die Gelatine ausdrücken, in die Quarkmasse geben und verrühren bis die Gelatine sich aufgelöst hat. Sobald die Gelatine-Quarkmasse etwas abgekühlt ist, diese zu der restlichen Quarkmasse geben und verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die gesamte Quarkmasse heben. Nun die gekühlten Dessertringe gleichmäßig mit der Orangen-Vanille-Quark-Creme befüllen und erneut kühlstellen.

Schritt 3: Für das Himbeer-Topping

Die Gelatine einweichen. 12 der Himbeeren für die Deko beiseitelegen. Die übrigen Himbeeren mit dem Zucker mischen und pürieren. Das Himbeer-Püree erhitzen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Das Himbeer-Topping kurz abkühlen lassen und anschließend gleichmäßig auf die gekühlten Dessertringe verteilen.

Schritt 4: Dekoration

Die übrigen 12 Himbeeren mit dem Silberspray besprühen. Die silbernen Himbeeren und Minzblätter dekorativ auf den Törtchen platzieren.

II. Feurige Brownie-Ecken

Backzeit: 30 Minuten

Temperatur: 180°C Umluft

Backform: 1 x Backrahmen 20 x 20cm

Schritt 1: Herstellung des Brownieteigs

Den Backofen vorheizen. Die Butter mit der Schokolade bei niedriger Temperatur unter ständigem Rühren schmelzen und abkühlen lassen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Den Kaffee in Wasser auflösen. Nun die abgekühlte Schokoladen-Butter-Mischung zu der Ei-Zucker-Masse geben, den gelösten Kaffee hinzugeben und alles gut verrühren. Mehl und Backpulver mischen, in die Schokoladen-Ei-Masse sieben und unterheben. Abschließend die Walnüsse und Chiliflocken hinzugeben und vorsichtig unter die Schokoladen-Masse ziehen.

Den Brownieteig in den Backrahmen geben, glattstreichen und backen. Den Brownie abkühlen lassen.

Schritt 2: Für die Chili-Ganache

Die Sahne aufkochen und über die Schokolade gießen. Danach mit den Chiliflocken abschmecken und beiseitestellen.

Schritt 3: Zubereitung des Sauerkirsch-Gelees

Die TK Sauerkirschen zusammen mit dem Sauerkirsch-Püree aufkochen und pürieren. Die Kirsch-Masse für 10-15 Minuten einkochen lassen. Anschließend 500 g der Kirsch-Masse abwiegen, mit dem Agar Agar verrühren, kurz aufkochen und abkühlen lassen.

Schritt 4: Fertigstellung der Brownie-Ecken

Den ausgekühlten Brownieteig waagrecht halbieren. Auf den unteren Brownieteig-Boden die Chili-Ganache streichen und kurz kühlstellen. Sobald die Chili-Ganache fest ist, das Sauerkirsch-Gelee glatt darauf verteilen. Dann den oberen Brownieteig-Boden auflegen und kühlstellen. Anschließend mit einer Dreieckform 10 Brownie-Ecken ausstechen.

Schritt 5: Dekoration 

Die Brownie-Ecken mit silberner Kuchenglasur überziehen und je eine Himbeere darauf platzieren.

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die leckersten Gebäcke und Desserts aus "Das große Backen":