Zutaten fürPortionen

0 FÜR DIE SCHOKO-BASIS-BUTTERCREME
300 gweiche Butter
500 mlMilch
200 gZartbitterschokolade
200 gZucker
2 ELKakao
80 gMaisstärke
0 FÜR DIE WEISSE SCHOKO-GANACHE
1500 gweiße Schokolade
500 mlSahne
0 FÜR DEN RICE-CRISPY-KUBUS
300 gRice Crispies
300 gMarshmallows
30 gButter
0 FÜR DIE SCHOKO-DEKO
500 gZartbitterschokolade
0 FÜR DIE DEKO
1 Velvet Spary, weiß
1 Handvoll Silberperlen
1 Puderfarbe, silber
1 Glanzspray
0 FÜR DEN GRUNDTEIG (UNTERE TORTE)
9 Eier
1 ,5Prisen Salz
1 ,5 ELVanilleextrakt
315 gZucker
375 gMehl
2 ,5 TLBackpulver
375 gButter, weich
95 mlMilch
0 FÜR DIE SCHOKOLADENBÖDEN
½ des Grundteigs (siehe oben)
3 ELKakao
110 gZartbitterschokolade
0 FÜR DIE SPINATBÖDEN
½ des Grundteigs (siehe oben)
400 gfrischer Blattspinat
110 gweiße Schokolade
0 FÜR DIE ZIRBENLIKÖR-TRÄNKE
125 mlZirbenlikör
0 FÜR DIE CHERIMOYA-RAHMAPFEL-SAHNECREME
450 gCherimoya-Rahmäpfel
250 gSahnealternative zum Aufschlagen
250 gSahne
2 ELSan Apart
2 TLZitronensaft
100 gZucker (je nach Süße der Früchte)
0 FÜR DIE ZIRBEN-NOUGATBUTTERCREME
½ der Schoko-Basis-Buttercreme (siehe oben)
20 mlZirbenschnaps
200 gNougat
0 FÜR DIE KAFFEE-BUTTERCREME
½ der Schoko-Basis-Buttercreme (siehe oben)
3 ELEiskaffee-Pulver
2 ELstarker Espresso
0 FÜR DAS MANDEL-ZIMT-KROKANT
250 gMandeln, gehackt
120 gZucker
20 gButter
1 TLCeylon Zimt
0 FÜR DIE DEKO
1 Velvet Spray, weiß
Vorbereitungszeit: 120 Minuten
Kochzeit: 75 Minuten
Insgesamt: 195 Minuten

Rahmapfel-Nougat & Himbeer-Kaffee-Torte: Rezept und Zubereitung 

I. Beide Torten

Schritt 1: Herstellung der deutschen Schoko-Basis-Buttercreme 

Milch mit Stärke, Kakao und Zucker glattrühren und aufkochen, bis die Masse eindickt. Die Zartbitterschokolade zur Pudding-Masse geben und glattrühren. Den fertigen Schokoladenpudding mit Folie bedeckt auskühlen lassen.

Die Butter cremig aufschlagen und löffelweise den ausgekühlten Schokoladenpudding unterrühren. Die fertige Schoko-Basis-Buttercreme in zwei gleiche Portionen aufteilen und kaltstellen.

Schritt 2: Herstellung der weißen Schoko-Ganache

Die Sahne aufkochen und über die Schokolade gießen. Die Schoko-Sahne-Mischung kurz stehen lassen und dann alles glatt miteinander verrühren. Die fertige weiße Schoko-Ganache bis zur Weiterverarbeitung kaltstellen.

Schritt 3: Für die Schoko-Dekoration

Die Zartbitterschokolade temperieren und verschieden große Acrylkugeln damit ausgießen. Die ausgegossenen Schokokugeln aushärten lassen und für die Weiterverarbeitung beiseite stellen.

II. Untere Torte 

Backzeit Schokoladenböden: 25 Minuten

Temperatur: 180°C Umluft

Backform: 1 Backblech (30x40cm)

 

Backzeit Spinatböden: 25 Minuten

Temperatur: 180°C Umluft

Backform: 1 Backblech (30x40cm)

Schritt 1: Zubereitung des Grundteigs 

Zwei Backöfen vorheizen und beide Bleche mit Backpapier auslegen.

Eier, Butter, Vanilleextrakt, Salz und Zucker weiß-cremig aufschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und abwechselnd mit der Milch kurz unter die-Eier-Masse rühren. Den fertigen Teig in zwei Hälften teilen und direkt weiterverarbeiten:

Schritt 2: Für die Schokoladenböden 

Die Zartbitterschokolade schmelzen, den Kakao einrühren und leicht abkühlen lassen.

Die Schoko-Kakao-Masse vorsichtig unter eine Hälfte des Grundteiges heben. Den Teig gleichmäßig auf einem Blech verteilen und auf mittlerer Schiene für 25 Minuten backen. Den fertigen Schokoladenboden auskühlen lassen.

Schritt 3: Für die Spinatböden

Den Blattspinat aufkochen, die Flüssigkeit entfernen und den Spinat pürieren.

Die weiße Schokolade schmelzen, mit dem Spinatpüree vermengen und vorsichtig unter die zweite Hälfte des Grundteiges heben. Den Teig gleichmäßig auf dem zweiten Blech verteilen und auf mittlerer Schiene für 25 Minuten backen. Den fertigen Spinatboden auskühlen lassen.

Schritt 4: Herstellung der Cherimoya-Rahmapfel-Sahnecreme 

Die Cherimoya-Rahmäpfel entkernen und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden.

Die gekühlte Sahne zusammen mit der Sahnealternative aufschlagen und das San Apart unter Rühren einrieseln lassen. Die Cherimoya-Stückchen unter die Sahnecreme heben, nach Belieben mit Zucker abschmecken und alles kaltstellen.

Schritt 5: Für die Zirben-Nougatbuttercreme

Das Nougat schmelzen, abkühlen lassen und dann unter eine Hälfte der deutschen Schoko-Basis-Buttercreme rühren. Mit Zirbenschnaps abschmecken und bis zur Verarbeitung kaltstellen.

Schritt 6: Herstellung des Mandel-Zimt-Krokants

Die gehackten Mandeln, Zucker, Zimt und Butter in einer Pfanne auf mittlerer Stufe karamellisieren. Diese Krokant-Masse auf einem Backpapier ausstreichen und abkühlen lassen.

Den ausgehärteten Mandel-Zimt-Krokant in grobe Stücke hacken und zur Weiterverarbeitung beiseitestellen.

Schritt 7: Fertigstellung der unteren Torte

Ein quadratisches Cakeboard auf die Tortenplatte stellen. Wenn eine mehrstöckige Gravity-Torte entstehen soll, hier bereits mit einem speziellen Ständer arbeiten.

Für die Schichtung aus den Schokoladenböden 2 Böden mit 20x20cm zuschneiden, aus den Spinatböden 3 Böden mit 20x20cm und ggf. die Backhaut abtrennen. Den ersten grünen Boden auf das Cakeboard legen und mit Zirben-Likör tränken. Das Mandel-Zimt-Krokant aufstreuen und dann die deutsche Zirben-Nougatbuttercreme im Wechsel mit der Cherimoya-Rahmapfel-Sahnecreme, von außen nach innen hin aufdressieren. Einen Schokoladenboden auflegen und in dieser Reihenfolge bis zum letzten der zugeschnittenen Böden schichten. Den letzten Boden als Deckel auflegen und die Torte kaltstellen.

Den ausgekühlten Kubus sauber mit der weißen Schoko-Ganache einstreichen und erneut kühlen.

III. Obere Torte

Backzeit Joghurt-Himbeer-Rührteig: 25 Minuten

Temperatur: 180°C Umluft

Backform: 1 Backblech (30x40cm), 1x Ø 16cmBackring

Schritt 1: Herstellung des Joghurt-Himbeer-Rührteig

Den Backofen vorheizen und das Backblech mit Backpapier auskleiden.

Eier mit Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen und Joghurt und Öl einrühren.

Mehl mit Backpulver mischen und vorsichtig unter die Ei-Zucker-Öl-Masse heben. Dann die gefriergetrockneten Himbeeren mit der Hand ebenfalls vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig auf dem Blech verteilen und für 25 min backen. Den fertigen Joghurt-Himbeer-Rührteigboden auskühlen lassen.

Schritt 2:  Zubereitung der Himbeer-Ganache 

Die Himbeerschokolade in kleine Stücke schneiden. Die Sahne aufkochen und über die Schokolade gießen. Die Masse glattrühren und kaltstellen.

Schritt 3:  Für das Himbeer-Kompott

Die frischen Himbeeren in einem Topf bei schwacher Hitze einkochen und ggf. mit etwas Zucker süßen. Das Himbeer-Kompott bis zur Weiterverarbeitung kaltstellen.

Schritt 4:  Für die deutsche Buttercreme 

Die Hälfte der deutschen Schoko-Basis-Buttercreme mit dem Eiskaffee-Pulver und dem starken Espresso verrühren und alles für die Schichtung der oberen Torte bereithalten.

Schritt 5: Für die Fertigstellung 

Den ausgekühlten Joghurt-Himbeer-Rührteig mit einem 16cm-Backring mehrfach ausstechen, aufeinanderlegen und nach unten hin verjüngt zuschneiden.

Den ersten Joghurt-Himbeerboden auf ein rundes Cakeboard legen und mit dem Himbeer-Kompott bestreichen. Die Schoko-Knallbrause aufstreuen und abwechselnd, von außen nach innen, deutsche Kaffee-Buttercreme und Himbeer-Schoko-Ganache aufdressieren. In die deutsche Kaffee-Buttercreme gefriergetrocknete Himbeeren eindrücken und auf die Himbeer-Schoko-Ganache kandierte Ingwer-Stückchen und Himbeer-Bubbles streuen. Den nächsten Tortenboden auflegen und in dieser Reihenfolge bis zum letzten Boden weiterschichten. Den letzten Boden als Deckel auflegen und die Torte kühlen.

Die ausgekühlte Torte mit weißer Schoko-Ganache sauber einstreichen und erneut kühlen. Die ausgekühlte Torte schließlich sauber mit dem pinken Fondant eindecken unnd zusätzlich mit pinkem Metallic-Farbspray besprühen.

IV. Beide Torten

Schritt 1: Herstellung des Rice-Crispy-Kubus

Die Marshmallows mit Butter in der Pfanne schmelzen und dann vorsichtig unter die Rice-Crispies heben. Die Rice-Crispy-Masse in die Form eines Kubus drücken und auskühlen lassen. Den ausgekühlten Kubus sauber mit weißer Schoko-Ganache einstreichen und kaltstellen.

Schritt 2: Fertigstellung

Sollte die Torten mit einem mehrstöckigen Tortenständer gestapelt werden, diesen bereits bei der Schichtung der einzelnen Torten berücksichtigen. Die untere, Kubus förmige Torte und den Rice-Crispy-Kubus einfrieren und anschließen mit dem weißen Velvet Spray sauber einsprühen. Nun die weiße Kubus-Torte als unterste auf dem mehrstöckigen Tortenständer platzieren. Dann mit etwas Abstand auf eine Halterung den Rice-Crispy-Kubus platzieren und darauf die pink eingedeckte runde Pokal-Torte aufsetzen.

Schritt 3: Dekoration

Die Schokoladenkugeln aus den Formen lösen und als Dekoration zwischen den Kubus-Formen und als Krönung oben auf der Torte anbringen.

Die fertige Torte mit weiteren Schokoladenkugeln, frischen Himbeeren und silbernen Perlen ausdekorieren. Abschließend die gesamte Torte mit Farbspray, Glanzspray und Puderfarbe nach Belieben finalisieren.

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die spektakulärsten Torten aus "Das große Backen":