Zutaten fürPortionen

4 große Eier (bei Raumtemperatur)
1 Prise Salz
350 gextrafeiner Zucker
225 gweiche Butter (bei Raumtemperatur)
325 gMehl
2 gestrichener TL Backpulver
1 Messerspitze geriebene Zitronenschale
1 TLVanilleextrakt
250 mlzimmerwarme Buttermilch
25 ggemahlene Mandeln
20 gBackkakao
4 große Eiweiß
175 gextrafeiner Zucker
1 Mark einer ½ Vanilleschote
½ Prise Salz
300 gweiche Butter gewürfelt (bei Raumtemperatur)
2 ELWaldfruchtkonfitüre
100 gZartbitterschokolade (mind. 70% Kakaoanteil)
50 gNougat
100 gzimmerwarme Butter
120 gPuderzucker
30 gungesüßtes Kakaopulver
1 Mark ½ Vanilleschote
2 ELEspresso
2 ELRum (80% Strohrum)
200 ggrob gehackte Haselnüsse
1 Eiweiß
100 gZucker
30 große ungiftige, ungespritzte Rosenblätter
15 kleine ungiftige, ungespritzte Rosenknospen
150 gkl. Walderdbeeren mit grünem Stiel
50 gBlaubeeren
50 gBrombeeren (n. Möglichkeit mit grünem Stiel)
50 gHimbeeren (n. Möglichkeit mit grünem Stiel)
Vorbereitungszeit: 90 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Insgesamt: 120 Minuten

Backzeit: ca. 30 Minuten

Temperatur: 175°C Ober- und Unterhitze

Zwei 20cm Springformen mit Backpapier auslegen und einfetten.

Für den Teig

Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eier in der Küchenmaschine mit dem Salz für 1 Minute auf höchster Geschwindigkeit aufschlagen, um die Struktur der Eier aufzulockern. Dann den Zucker noch zügig einlaufen lassen und das Ganze für ca. 10 ‑ 15 Minuten dick cremig aufschlagen, bis sich das Volumen verdreifacht hat. In einer separaten Schüssel die Butter cremig aufschlagen. Anschließend die Ei-Masse in mehreren Schritten zur Butter geben und alles immer wieder kräftig aufschlagen. Mehl, Backpulver und Zitronenschale miteinander mischen und in eine Schüssel vorsieben. Vanilleextrakt zur Ei-Butter-Masse geben. Abwechselnd immer wieder ein Schluck der Buttermilch mit einem Teil des Mehls vorsichtig unter die Masse heben. Die Hälfte des Teiges in eine der beiden Backformen geben. Die andere Hälfte mit den Mandeln und dem Kakao mischen und in die andere Backform geben. Die beiden Backformen gleichzeitig auf einem Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben.

Für die Waldfrucht-Baiser-Buttercreme

Zur Herstellung der Waldfrucht-Baiser-Buttercreme die Eiweiße, Zucker, Vanillemark und Salz kurz aufschlagen und in einer hitzebeständigen Schüssel über einem Wasserbad erhitzen. Mit einem Schneebesen so lange langsam rühren, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat und die Ei-Masse schaumig ist. Anschließend die Mischung weiter auf ca. 60°C erhitzen. Die Masse in eine Rührmaschine umfüllen und erst auf mittlerer und danach auf höchster Stufe so lange schlagen, bis sie schaumig ist und wieder fast Raumtemperatur erreicht hat. Die Butter in einer separaten Schüssel cremig aufschlagen und die Ei-Masse langsam hinzufügen. Zum Schluss noch die Waldfruchtkonfitüre hinzugeben.  Die Buttercreme im Kühlschrank kühl stellen.

Für die Rum-Schokoladen-Baiser-Buttercreme

Für die Rum-Schokoladen-Buttercreme die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und wieder auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Butter cremig aufschlagen und nach und nach den Puderzucker und den Kakao unterrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Anschließend die geschmolzene Schokolade und das Vanillemark unterheben. Zum Schluss den Espresso, den Rum und die Haselnüsse schrittweise hinzufügen und ein paar Minuten weiter rühren, bis die Creme glatt ist und glänzt. Die Creme kühl stellen. 

Fertigstellung

Für die verzuckerten Blüten die Rosen mit einem Pinsel mit Eiweiß einstreichen und in extrafeinem Zucker wälzen. Zum Trocknen auf ein Stück Backpapier legen.

Von den ausgekühlten Böden die Kuppeln mit einem Tortenschneider entfernen und jeden Boden einmal längs in der Mitte mit einem Tortenschneider teilen. In der Reihenfolge „Heller Boden, Waldfrucht-Baiser-Buttercreme, dunkler Boden, Rum-Schokoladen-Baiser-Buttercreme, ...“ alles auf einer Tortenplatte stapeln. Auf die oberste Schicht die Früchte und die verzuckerten Rosenblätter und –knospen dekorieren.