Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN ZITRONEN-MOHN-BODEN:
750 gButter
1 PriseSalz
750 gZucker
15 Eier
3 -4 ELBackpulver
350 gBlaumohn
750 gMehl
2 Zitronen (Abrieb und Saft)
1 FÜR DIE MASCARPONE-MINZCREME:
450 gSahne
390 gFrischkäse Doppelrahmstufe
560 gMascarpone
220 gPuderzucker
1 ,5 TLTonkabohne, gemahlen
1 TLVanille-Paste
4 ½ Pck.Sahnesteif
1 ½ Pck.Gelatine-Fix
1 ½ BundMinze
2 FÜR DIE HEIDELBEER-QUARK:
225 gWildheidelbeeren, frisch
3 -4 TLHeidelbeer-Pulver, gefriergetrocknet
180 gZucker
50 gMagerquark
4 Pck.Gelatine-Fix
255 mlMilch
500 mlSahne
1 ½ Msp.Vitamin-C-Pulver
3 WEISSE-SCHOKOLADE-GANACHE:
2400 ggehackte weiße Schokolade (Carma)
800 mlSahne
4 HEIDELBEER-EINLAGE:
100 gHeidelbeeren
5 MOHN-LIKÖR-TRÄNKE:
50 gZucker
50 gWasser
50 mlMohn-Likör
6 FÜR DIE DEKO:
15 gPalmin soft
500 gFondant, natural beige
1 Speisestärke zum Ausrollen
500 gFondant, weiß
1 etwas Puderfarbe, weiß
1 etwas Puderfarbe, rot
4 clWodka
1500 gFondant, marineblau
1 etwas Lebensmittelkleber
12 Eiswaffel-Hörnchen, geschäumt-gebacken, weich
200 gFondant, rot
100 gCake-Lace-Masse
Vorbereitungszeit: 300 Minuten
Kochzeit: 45 Minuten
Insgesamt: 345 Minuten

Simones "Maritimer Dresscode"

 

Backzeit: 35-45 Minuten

Temperatur:  Umluft 160° C

Backform: 2x PME ∅24cm, 1x Backblech, 30x40cm

Für den Zitrone-Mohn-Boden:

Den Backofen vorheizen und die Backformen mit Backpapier vorbereiten. Die Butter mit dem Zucker und einer Prise Salz etwa 5 Minuten weißlich aufschlagen. Zitronenschale, Saft und Mohn hinzufügen und unterrühren. Die Eier einzeln für jeweils 30 Sekunden  unter die Butter-Zucker Mischung rühren. Mehl mit dem Backpulver mischen und über die Ei-Butter-Zucker-Mischung sieben. Zügig mit einem Teigschaber unterheben.

Den Teig gleichmäßig auf das Blech und die Backformen verteilen und bei 160°C Umluft für etwa 35 Minuten backen. Das Blech herausnehmen und die PME-Formen für etwa 10 Minuten weiterbacken.

Für die Mascarpone-Minzcreme:

Sahne, Mascarpone, Frischkäse, Puderzucker, Tonkabohne und Vanillepaste zusammen auf langsamer Stufe verrühren und dann auf höchster Stufe aufschlagen. Dabei Sahnesteif und ggf. Gelatine-Fix einrieseln lassen. Minze klein hacken und unterheben. Bis zur weiteren Verwendung kühl stellen.

Für den Heidelbeer-Quark:

Den Magerquark mit Zucker und der Hälfte des Gelatine-Fix verrühren. Die Heidelbeeren pürieren und die Sahne dem Rest des Gelatine-Fix aufschlagen. Die Sahne, das Heidelbeer-Püree, das Vitamin-C Pulver und Heidelbeer-Pulver unter die Quark-Zucker-Masse rühren und bis zur Weiterverarbeitung beiseitestellen.

 

Für die Weiße-Schokolade-Ganache:

Die Schokolade hacken. Sahne in einem kleinen Topf aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und die Schokolade darin einrühren, bis eine glatte Creme entsteht. 

Für die Mohn-Likör-Tränke:

Das Wasser mit dem Zucker in einem Topf aufkochen, bis der Zucker aufgelöst ist. Den Topf vom Herd nehmen und den Likör unter die Wasser-Zucker-Mischung rühren. Die Tränke zur weiteren Verarbeitung beiseitestellen.

Für die Fertigstellung:

Den abgekühlten Kuchen aus den Formen lösen. Mit einem 22er Tortenring die runden Böden ausstechen und den Abschnitt beiseitestellen. Den Kuchen vom Blech in mehrere Rechtecke à 18x10cm schneiden und den Abschnitt zur weiteren Verarbeitung ebenso beiseitestellen.

Den ersten runden Boden mit etwas Ganache auf das Cake-Board kleben und mit der Mohn-Likör-Tränke beträufeln. Etwas Ganache in einen Spritzbeutel füllen und einen etwa 1 Zentimeter dicken äußeren Ring aufspritzen. Die Mitte mit der Mascarpone-Minzcreme auffüllen und glattstreichen. Ein paar Heidelbeeren gleichmäßig darauf verteilen. Den nächsten runden Boden auflegen, mit der Tränke beträufeln, Ganache-Ring aufspritzen und dieses Mal mit dem Heidelbeer-Quark füllen. Ebenfalls frische Heidelbeeren einlegen.

Nun die eckigen Böden weiter abwechselnd stapeln und füllen, bis ein ca. 30cm hoher Turm entsteht. Den Turm mit Strohhalmen fixieren und die Körperform grob vorschnitzen. Der vorher beiseitegestellte Teig-Abschnitt wird nun mit der Hand zerbröselt und mit etwas Ganache so vermengt, dass eine Cake-Pop-Masse entsteht, mit der der Oberkörper final ausmodelliert werden kann. Die Eiswaffeln halbieren und, umgedreht mit der Spitze nach oben zeigend, mit Ganache an dem Rockteil befestigen. Nun die fertige Büste komplett mit Weißer-Schokolade-Ganache einstreichen und kalt stellen.

Einen etwa 3cm breiten, weißen Fondantstreifen schneiden, mit dem Randausstecher eine „Bordüre“ ausstechen und mit dem Ball-Tool ausdünnen. Die Rüsche unten an der Büste als Unterkleid anlegen. Skin Fondant ausrollen, den Oberkörper damit eindecken und den Überschuss abschneiden. Blauen Fondant ausrollen und das Kleid drapieren und in Form schneiden. Weiße Spitze am Dekolleté ansetzen und in Form schneiden. Weiße Umrandung mit der Fondant-Presse ausdrücken und anlegen. Aus der Cake-Lace-Masse eine essbare Spitze herstellen und als Kragen an der Torte anbringen. Kleine, schmale Streifen aus blauem Fondant schneiden und ebenfalls am Kragen anlegen. Rote Knöpfe und Schleife befestigen.

Weiße Puderfarbe mit etwas Wodka mischen und ein Blumendekor aufmalen.

Zum Video >>