- Bildquelle: SAT.1/Claudius Pflug © SAT.1/Claudius Pflug

Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN SORGHUM-KUCHEN
4 Eier
100 gZucker
200 gSorghum Mehl
100 gMehl (Type 550)
11 gBackpulver
105 gMilch
90 gOlivenöl
100 gDatteln
1 Bio-Orange
50 gSultaninen
100 ggerösteter Sesam
1 ELOrangenblütenwasser
50 mlRapsöl
0 FÜR DIE TRÄNKE
100 gWasser
100 gZucker
1 TLOrangenblütenwasser
0 FÜR DIE SESAM-CRÉME
80 gEigelb
60 gZucker
38 gMaisstärke
340 gMilch
60 gSahne (min. 30% Fett)
8 gBlattgelatine
300 gSesampaste
180 ggefrorene Butter
0 FÜR DAS MEERSALZ-SESAM-PRALINÉ
75 gSesam, geröstet
37 ,5 gZucker
11 gSesam-Öl
1 gMeersalz
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten
Insgesamt: 85 Minuten

Sorghum-Kuchen mit Sesam-Créme: Rezept und Zubereitung 

Backzeit: 25 Minuten
Temperatur: 170°C Umluft
Backform: 1 x Silikonform (8 Mulden à 6,5 x 3 cm)

Schritt 1: Zubereitung des Sorghum-Kuchens

Den Ofen vorheizen. Den Zucker zusammen mit dem Vanillezucker und den Eiern aufschlagen, bis die Masse eine deutlich hellere Farbe bekommt und das Volumen sich verdoppelt. Nun das Olivenöl, die Zesten und den Saft einer Orange zu der Ei-Zucker-Masse hinzugeben und weiter rühren. Jetzt das Sorghum-Mehl unterrühren. Das Mehl in der kalten Milch auflösen und unter den Sorghum-Teig rühren. Anschließend das Backpulver unterrühren. Jetzt mit Orangenblütenwasser abschmecken und weiterrühren, bis ein cremiger und geschmeidiger Teig entsteht. Anschließend die Datteln würfeln und zusammen mit den Sultaninen in den Teig rühren. Die Silikonform mit Rapsöl einfetten, die gerösteten Sesamkörner in der Silikonform verteilen und dann den Teig einfüllen. Die Küchlein backen und nach der Backzeit auskühlen lassen.

Schritt 2: Für die Tränke

Das Wasser mit dem Zucker in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, bis es leicht andickt und sirupartig wird. Dann das Orangenblütenwasser unterrühren und die Tränke für 5 Minuten weiter kochen lassen. Jetzt den Topf vom Herd nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Schritt 3: Herstellung der Sesam-Créme

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. In einem Kochtopf die Milch mit der Sahne und der Hälfte des Zuckers leicht erhitzen.
Währenddessen das Eigelb mit dem restlichen Zucker aufschlagen, bis sich der Zucker vollständig auflöst. Dann die Maisstärke hinzugeben und so lange rühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Jetzt die heiße Milch vorsichtig zu der Zucker-Ei-Masse gießen und dabei mit einem Schneebesen zügig rühren, bis eine glatte Masse entsteht. Das Ganze zurück in den Kochtopf geben und bei mittlerer Hitze (nicht über 82°C) köcheln lassen, bis die Creme andickt. Sobald die Masse andickt, die ausgedrückte Gelatine und die Sesampaste zügig unterrühren. Zum Schluss die gefrorene Butter dazu geben und die Masse kalt ausschlagen. Die ausgekühlte Sesam-Créme luftig und schaumig aufschlagen und anschließend in einem Spritzbeutel umfüllen.

Schritt 4: Für das Meersalz-Sesam-Praliné

Die gerösteten Sesamkörner auf eine Backmatte verteilen. In einem Kochtopf den Zucker vorsichtig bei mittlerer Hitze karamellisieren. Den flüssigen Zucker über die Sesamkerne gießen, verrühren und auskühlen lassen. Nun die karamellisierten Sesamkerne in den Mixer geben und für 10 Minuten fein mahlen. Dabei nach und nach das Sesamöl dazu gießen, bis eine homogene, kernfreie Masse entsteht. Zum Schluss das Meersalz unterrühren und das fertige Sesam-Praliné in einen Spritzbeutel umfüllen.

Schritt 5: Fertigstellung

Die Sorghum-Küchlein vorsichtig aus der Silikonform lösen und unten mit der Tränke bestreichen. Jetzt auf die Küchlein ein Häubchen Sesam-Créme aufdressieren. Mit einem heißen Pariser Löffel in die Oberfläche der Créme eine kleine Vertiefung graben und diese mit Sesam-Praliné befüllen.

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten Gebäcke aus "Das große Backen":

Weitere Rezepte aus der Sendung