Stevens „Glücklicher Igel“ - Bildquelle: SAT.1 © SAT.1

Zutaten fürPortionen

1 VICTORIA-SPONGE-CAKE:
500 gMehl
100 gSpeisestärke
1 ¾ Pck.Backpulver
8 Eier
500 gZucker
500 gButter
75 gMandeln, grob gehackt
75 gPekannüsse
150 mlCalvados
1 APFELCREME:
400 gÄpfel
40 gZucker
200 mlSahne
5 BlattGelatine
100 mlWasser
1 MARZIPANCREME:
30 gSpeisestärke
2 Eigelb
400 mlMilch
300 gMarzipanrohmasse
1 BIRNENKOMPOTT:
6 Birnen
200 mlWeißwein
½ Vanilleschote
200 mlWasser
1 GEBRANNTE NÜSSE:
50 gMandeln, ungeschält
75 gZucker
100 mlWasser
50 gPekannüsse
1 TLSalz
1 GANACHE:
300 mlSahne
600 gSchokolade
1 DEKORATION:
750 gFondant , beige
750 gFondant, braun
20 gFondant, schwarz
50 gFondant, rot

Stevens „Glücklicher Igel“

Backzeit:30 Minuten

Backtemperatur:160°C Umluft

Backform: 2xØ15cm-Springform

Für den Victoria-Sponge-Cake:

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier nach und nach hinzufügen. Das Mehl und die Speisestärke mit dem Backpulver sieben und kurz unter die Butter-Ei-Masse rühren.

In eine der Springformen eine Schicht grob gehackte Mandeln und in die zweite gehackte Pekannüsse streuen. Anschließend den Teig gleichmäßig in die Form füllen und für etwa 30 Minuten backen.

Für die Apfelcreme:

Die Gelatine-Blätter in kaltem Wasser einweichen. Einen Apfel in Scheiben schneiden und zunächst beiseitelegen. Die restlichen Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Die gewürfelten Äpfel mit dem Wasser und der Hälfte des Zuckers kochen, bis sie weich sind.

Die Äpfel pürieren. Danach die aufgeweichte Gelatine erwärmen, angleichen und zu den pürierten Äpfeln geben. Die Sahne mit dem restlichen Zucker steif schlagen. Danach das Apfelpüree zur Sahne geben und unterheben

Für die Marzipan-Creme:

Zunächst die Milch zum Kochen bringen und vom Herd nehmen. Das Eigelb und die Speisestärke vermengen. Etwas heiße Milch zu der Eigelbmasse geben und gut verrühren, so dass keine Klümpchen mehr übrig sind. Die gesamte Eigelbmasse nun in die heiße Milch geben und gut durchrühren. Das Ganze erneut aufkochen. Schließlich das klein gezupfte Marzipan unter Rühren hinzufügen.

Für das Birnenkompott:

Eine Birne in Scheiben schneiden und zunächst beiseitelegen. Die restlichen Birnen schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Vanilleschote halbieren und auskratzen. Das Wasser mit dem Wein in einen Topf geben. Dann das Vanillemark und die Birnenwürfel hinzugeben. Das Birnenkompott aufkochen lassen und etwa 15 Minuten lang weiter köcheln.

Für die gebrannten Nüsse:

Das Wasser mit dem Zucker in einer Pfanne kurz aufkochen lassen. Die Pekannüsse und die Mandeln klein hacken und dazugeben. Dann so lang umrühren, bis das Wasser verdunstet ist und die Nüsse goldbraun sind. Auf einem Backpapier auskühlen lassen.

Für die Ganache:

Die Sahne aufkochen. Währenddessen die Schokolade klein hacken. Wenn die Sahne aufgekocht ist, den Topf vom Herd nehmen und die gehackte Schokolade einrühren. Danach die Ganache abkühlen lassen.

Fertigstellung:

Beide Viktoria-Böden in zwei Hälften schneiden und mit Calvados tränken. Auf den Pekannuss-Boden nun Marzipancreme und Birnenkompott schichten und mit einem Boden abdecken. Darauf Marzipancreme und Birnenscheiben schichten. Den Mandel-Boden aufsetzen und mit Apfelcreme bestreichen. Darauf die Apfelscheiben und die gerösteten Nüsse verteilen. Das Ganze wird durch einen letzten Boden vervollständigt. Die Torte kühlstellen und anschließend in die Form eines Igels schneiden.

Danach den Igel komplett mit der Ganache einstreichen und erneut kurz kühlen. Anschließend die Torte mit beigem Fondant überziehen.

Für die Stacheln des Igels dunkelbraunes Fondant in Kegelformen modellieren und hinten auf den Rücken des Igels kleben (ggf. mit Hilfe von Zuckerkleber).

Die abgeschnittenen Kuchenreste mit etwas übriger Creme zu einer Masse verkneten und in kleine Kugeln/Äpfel formen und mit Ganache einstreichen. Diese dann kurz ins Gefrierfach stellen und anschließend mit rotem Fondant eindecken. Zum Schluss die gewünschten Deko-Elemente (Nase, Augen etc.) aus Fondant formen und den Igel damit vervollständigen und  ausschmücken.