Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN BLITZ-BLÄTTERTEIG:
220 gMehl
100 gButter
140 mlkaltes Wasser
1 Eigelb
2 FÜR DIE GARNELEN-ANANAS-KOKOSMILCH-FÜLLUNG:
5 Riesengarnelen
½ Ananas
1 StangeFrühlingszwiebeln
½ Zwiebel, rot
2 Knoblauchzehen
1 etwas Rapsöl
1 Paprika, gelb
1 Paprika, rot
2 ELWeißwein
500 mlKokosmilch
2 StangenZitronengras
2 ELMaisstärke
2 TLMadras-Curry
1 TLPfeffer, rosa
½ TLChili-Pulver
1 TLPaprika-Pulver, edelsüß
1 etwas Salz & Pfeffer
3 FÜR DAS GARNELEN-TOPPING:
2 Riesengarnelen
1 etwas Rapsöl
½ Knoblauchzehe (aus der Garnelen-Ananas-Kokosmilch-Füllung)
1 TLZwiebeln, rot
1 etwas Salz & Pfeffer
4 FÜR DAS KARAMELLISIERTE ZITRONENGRAS:
2 StangenZitronengras
100 mlWasser
100 gZucker
5 FÜR DIE DEKORATION:
1 TLChili-Fäden
Vorbereitungszeit: 105 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten
Insgesamt: 120 Minuten

Tammys "Lass Dich überraschen"

Backzeit Pasteten: ca. 15 Minuten

Temperatur: 180 °C Heißluft

Backform: Ausstecher und Pasteten-Halter

 

Für den Blitz-Blätterteig:

Die kalte Butter in kleine Würfel schneiden und im Eisfach kalt stellen. Das Mehl mit dem Wasser mischen und zu einem glatten Teig verkneten. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine die kalten Butterwürfel kurz unter den Teig kneten, sodass sie zwar eingeknetet, dennoch aber stückchenweise im Teig zu sehen sind. Den Teig nun in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 15 Minuten in den Froster geben.

Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck auf ca. 40x25 cm Breite und 7mm Dicke ausrollen. Die erste einfache Tour legen und wieder für etwa für 15 Minuten im Eisfach kühlen. Danach den Teig erneut ausrollen. Dies so lange wiederholen, bis insgesamt fünf einfache Touren gelegt wurden.

Nach der letzten Kühlzeit den Teig erneut ausrollen. Mit einem runden Ausstecher 16 gleich große Stücke ausstechen. 4 davon beiseitelegen und aus den übrigen ein Loch mittig ausstechen. Die ausgestochene Mitte bis zur weiteren Verarbeitung beiseitelegen. Alle übrigen Teile mit Eigelb bestreichen und jeweils drei Teig-Ringe auf den 4 Böden stapeln.

Die Pasteten-Halter in die Mitte setzen und für etwa 15 Minuten ausbacken. Die ausgestochenen Mitten können als Dekoration ebenfalls einzeln mitgebacken werden. Dann das Gebäck auskühlen lassen.

 

Für die Garnelen-Ananas-Kokosmilch-Füllung:

Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein hacken. Jeweils einen Teelöffel für das Garnelen-Topping beiseitestellen.

Die Paprika waschen, entkernen und in feine Würfel schneiden. Die Ananas schälen, den Strunk entfernen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, in feine Scheiben schneiden und alles zur weiteren Verarbeitung bereithalten.

Die Garnelen waschen, aufbrechen, Kopf und ggf. den Darm entfernen und in kleine Stückchen schneiden. Das Zitronengras schälen und kurz mit dem Messer andrücken, um das Aroma zu verstärken, dann fein würfeln.

Rapsöl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch vorsichtig anschwitzen. Die Garnelen-Stücke dazugeben und mit den Zwiebeln und dem Knoblauch kurz weiterdünsten. Erst dann die Frühlingszwiebeln, Ananas, Paprika und einen Esslöffel gehacktes Zitronengras hinzugeben und gemeinsam anrösten. Mit Weißwein ablöschen und ziehen lassen. Vier Esslöffel Kokosmilch abnehmen und mit der Stärke glattrühren. Die Kokosmilch-Stärke-Mischung mit dem Rest der Kokosmilch unter die Garnelen-Gemüse-Mischung geben. Den rosa Pfeffer in einem Mörser zerkleinern und unter die Masse heben. Mit Curry, Paprikapulver, Chili, Salz und Pfeffer würzen. Das Ganze bei schwacher Hitze bis zum Servieren köcheln lassen.

 

Für das Garnelen-Topping:

Die Garnelen waschen, aufbrechen, Kopf und ggf. den Darm entfernen und in große Stücke schneiden. Dann mit Öl und dem beiseitegestellten gehackten Knoblauch und dem TL Zwiebeln scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und für die Fertigstellung bereithalten.

 

Für das karamellisierte Zitronengras:

Wasser mit Zucker in einem kleinen Topf aufkochen und karamellisieren. Zwei Stangen Zitronengras schälen und in lange Streifen schneiden. Die Zitronengras-Stängel durch die karamellisierte Masse ziehen und zur weiteren Verarbeitung beiseitestellen.

 

Für die Fertigstellung:

Die ausgekühlten Pasteten mit der Garnelen-Ananas-Kokosmilch-Masse füllen. Zwei große Stücke der angebratenen Garnelen darauf setzen und mit Chili-Fäden und dem karamellisierten Zitronengras ausdekorieren.

Zum Video >>