Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN KAFFEE-BAISER
100 gEiweiß, zimmerwarm
2 TLkaltes Wasser
1 ELEssig, zimmerwarm
160 gfeinster Zucker
1 ELMaisstärke
3 gInstantkaffee
1 Prise Salz
6 Kaffeebohnen, geröstet
0 FÜR DEN LÖFFELBISKUIT
2 Eiweiß
1 Eigelb
55 gZucker
30 gWeizenstärke
25 gMehl
1 -2 ELZucker zum Bestreuen
0 FÜR DIE KAFFEE-AMARETTO-TRÄNKE
200 mlKaffee, lauwarm
3 TLAmaretto
30 gZucker
0 FÜR DIE MASCARPONE-ESPRESSO-CREME
2 Blatt Gelatine
1 -5 ELWasser
350 gMascarpone
60 gfeinster Zucker
2 TLAmaretto
225 gSahne
0 ,5Pck. Sahnesteif
1 ELEspressopulver
0 FÜR DIE AMARETTO-FEIGEN
6 frische Feigen
6 ELAmaretto
0 FÜR DIE DEKO
3 -5 ELKakao
3 ELEspressopulver
Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Kochzeit: 67 Minuten
Insgesamt: 112 Minuten

Tiramisu-Pavlova mit Amaretto Feigen: Rezept und Zubereitung 

Kaffee-Baiser: 

Temperatur: 150°C & 120°C Ober-/ Unterhitze

Backform: 2 Backbleche

Löffelbiskuits:

Temperatur: 200°C & Umluft

Backform: 1 Backblech

Schritt 1: Herstellung des Kaffee-Baisers 

Den Backofen vorheizen.

Das Eiweiß mit Salz und Essig schaumig schlagen. Das kalte Wasser dazugeben und den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Die Eischnee-Zucker-Masse so lange schlagen, bis diese feste Spitzen bildet und sich alle Zuckerkristalle gelöst haben. Anschließend die Maisstärke unterheben. Wasser und Instantkaffee mischen und ebenfalls unter die Eiweiß-Zucker-Masse heben.

Nun Backpapiere mit drei gleichen Rechtecken à 20x13 cm vorzeichnen und umdrehen, damit der Stift nicht abfärbt. Die Kaffee-Baiser-Masse in einen Spritzbeutel mit großer St. Honoré-Tülle füllen und wellenförmig auf die vorgezeichneten Rechtecke aufdressieren. Anschließend die gerösteten Kaffeebohnen über die Baiser-Rechtecke raspeln. Alles für etwa 5 Minuten bei 150°C backen, dann auf 120°C herunterregeln und weitere 55 Minuten backen. Danach den Ofen ausschalten und noch weitere 30-45 Minuten bei geschlossener Tür abkühlen lassen.

Schritt 2: Herstellung der Löffelbiskuits

1 Eigelb und 40 g Zucker zusammen aufschlagen. Das Mehl sieben und mit einem Spatel unter die Eigelb-Masse heben. 2 Eiweiß und den restlichen Zucker aufschlagen, die Weizenstärke sieben und mit einem Spatel unter das Eiweiß-Zucker-Masse heben. Anschließend die Eiweiß-Zucker-Stärke-Mischung unter die Eigelb-Zucker-Masse heben und den fertigen Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Die Löffelbiskuit-Masse in ca. 6cm langen Streifen auf Backbleche mit Backpapier aufspritzen und anschließend für 7 Minuten backen. Dann die Löffelbiskuits mit Zucker bestreuen und auskühlen lassen.

Schritt 3: Für die Kaffee-Amaretto-Tränke

Den Zucker in dem lauwarmen Kaffee auflösen und mit dem Amaretto mischen.

Schritt 4: Für die getränkten Löffelbiskuits

Die abgekühlten Löffelbiskuits mit der Kaffee-Amaretto-Tränke tränken und zerbröseln. Evtl. etwas Löffelbiskuit für die Dekoration beiseitestellen.

Schritt 5: Zubereitung der Mascarpone-Espresso-Creme

Die Gelatineblätter in kaltem Wasser (3-5 EL oder mehr) einweichen. Unterdessen die Mascarpone und den Zucker cremig schlagen.

Amaretto in einem kleinen Topf erwärmen und die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Etwas weniger als die Hälfte der Mascarpone-Creme hinzufügen, verrühren und anschließend alles zurück zur restlichen Mascarpone-Creme geben und aufschlagen. Danach die Sahne mit Sahnesteif aufschlagen, unter die Mascarpone-Creme heben und alles cremig rühren –nicht zu lange! Dann das Espressopulver unterheben, aber nicht komplett vermengen. Die fertige Creme in einen Spritbeutel mit Lochtülle geben

Schritt 6: Für die Amaretto-Feigen

Eine Feige in dekorative Stücke schneiden, die restlichen Feigen würfeln und in Amaretto einlegen.

Schritt 7: Fertigstellung 

Einen eckigen Kaffee-Baiser-Boden vorsichtig mit Hilfe eines Tortenretters auf eine Tortenplatte geben und mit Espressopulver bestäuben. Die Hälfte der Mascarpone-Espresso-Creme aufdressieren. Dann den getränkten Löffelbiskuit großzügig darauf verteilen und die gewürfelten Feigen auflegen. Nun den zweiten Kaffee-Baiser-Boden vorsichtig auflegen, erneut Mascarpone-Espresso-Creme aufdressieren und getränkten Löffelbiskuit darauf verteilen. Den dritten Kaffee-Baiser-Boden nur von einer Seite mit Kakao- und Espressopulver bestäuben und auflegen.

Schritt 8: Dekoration

Die fertig geschichtete Pavlova abschließend mit Löffelbiskuits und den schönen Feigen-Stücken ausdekorieren.

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten Torten aus "Das große Backen":

Weitere Rezepte aus der Sendung