Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN ZITRONEN-BUTTERMILCHKUCHEN
125 gzimmerwarme Butter
300 gZucker
2 Eier (L)
250 mlButtermilch
1 ELZitronenabrieb
1 TLVanillepaste
275 gMehl
25 gSpeisestärke
1 Prise Salz
1 TLNatron
1 TLApfelessig
0 FÜR DAS GRANATAPFEL-GELEE
260 gPfirsichsaft, klar
30 gZucker
8 gBlattgelatine
2 Granatäpfel, Kerne
2 Bio Zitronen, Abrieb
0 FÜR DIE JOHANNISBEER-MOUSSE
100 gZucker
2 Eiweiß
8 gBlattgelatine
200 gJohannisbeerpüree
4 ELHolunderblütensirup
10 gZitronensaft
200 gSahne
0 FÜR DIE BUTTERCREME
7 Eiweiß
470 gZucker
4 Prisen Salz
800 gButter, zimmerwarm
1 ELVanillepaste
1 ELZitronensaft
140 mlWasser
1 Pastenfarbe (eisblau, royalblau, weiß, türkis, orange)
0 FÜR DEN NUSS-CRUNCH
6 ELErdnuss-Krokant
0 FÜR DIE DEKO
15 -20getrocknete Ananasscheiben
500 gIsomalt
1 Tropfen Pastellfarben (weiß, gelb, violett, rubinrot, grün, orange, hellblau, blau, dunkelgrün, schwarz)
1 Blütendraht
1 grünes Floristenband
1 -3 ELAlkohol

Zitronen-Buttermilchkuchen: Rezept und Zubereitung 

Temperatur: 170°C Ober-/Unterhitze

Backform: 5xBackring, Ø15cm

Schritt 1: Zubereitung des Zitronen-Buttermilchkuchen 

Den Ofen vorheizen. Butter hellcremig aufschlagen, den Zucker zugeben und die Eier nacheinander unterrühren. Anschließend Buttermilch, Zitronenschale und Vanillepaste dazugeben. Separat Mehl, Speisestärke, Natron und Salz mischen und zu der Butter-Eier-Zucker-Mischung geben - schließlich den Apfelessig beimischen. Den Teig auf die Backformen verteilen und backen. Den fertigen Zitronen-Buttermilchkuchen abkühlen lassen.

Schritt 2: Für das Granatapfel-Gelee

Drei 14er Tortenringe mit Frischhaltefolie auf einer Seite fest verschließen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Pfirsichsaft lauwarm erwärmen und den Zucker darin auflösen. Die Gelatine ausdrücken, im Pfirsich-Zucker-Saft auflösen und die Granatapfelkerne und Zitronenabrieb einrühren. Das Granatapfel-Gelee gleichmäßig in die Tortenringe verteilen und kaltstellen.

Schritt 3: Herstellung der Johannisbeer-Mousse

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eiweiß und Zucker zu einem stabilen Schnee aufschlagen. Johannisbeerpüree und Zitronensaft leicht erwärmen und  den Eischnee unterziehen. Die eingeweichte Gelatine unter ständigem Rühren auflösen. ACHTUNG: nur bei knapp 40 Grad auflösen, sonst verbrennt sie. Die aufgelöste Gelatine zur Johannisbeer-Masse geben, gut verrühren und den Holunderblütensirup dazugeben. Die Sahne steif schlagen und portionsweise unter die Johannisbeer-Masse heben. Die fertige Johannisbeer-Mousse kühlstellen.

Schritt 4: Zubereitung der Vanille-Zitronen-Buttercreme

Eiweiße mit Salz aufschlagen. Wasser und Zucker auf 116 °C aufkochen und zum Eischnee hinzugeben und schlagen, bis alles auf 30°C abgekühlt ist. Zitronensaft, Vanillepaste und Butter dazugeben und cremig schlagen. Die italienische Vanille-Zitronen-Buttercreme bis zur Verwendung beiseitestellen.

Schritt 5: Fertigstellung des Kuchens

Die Zitronen-Buttermilchböden aus den Formen lösen und drei der Böden jeweils einmal waagerecht durchschneiden. Die anderen beiden Böden werden nicht durchtrennt. So entstehen 6 dünne und 3 dicke Böden. Die Torte wird folgendermaßen geschichtet:

-          Einen dünnen Zitronen-Buttermilchboden einlegen

-          Einen Teil der Johannisbeer-Mousse aufdressieren

-          Einen dünnen Zitronen-Buttermilchboden einlegen

-          Einen Teil der Johannisbeer-Mousse aufdressieren

-          Einen Teil des Erdnuss-Crunch einstreuen

-          Einen dicken Zitronen-Buttermilchboden auflegen

-          Eine der drei Granatapfel-Gelee-Platten einlegen

-          Einen dünnen Zitronen-Buttermilchboden einlegen

-          Einen Teil der Johannisbeer-Mousse aufdressieren

-          Einen dünnen Zitronen-Buttermilchboden einlegen

-          Die zweite Granatapfel-Gelee-Platten einlegen

-          Einen dicken Zitronen-Buttermilchboden auflegen

-          Einen Teil der Johannisbeer-Mousse aufdressieren

-          Einen Teil des Erdnuss-Crunch einstreuen

-          Einen dünnen Zitronen-Buttermilchboden einlegen

-          Einen Teil der Johannisbeer-Mousse aufdressieren

-          Den letzten dünnen Zitronen-Buttermilchboden als Deckel auflegen.

Die fertige Torte mit der italienischen Zitronen-Vanille-Buttercreme dünn einstreichen, kurz kaltstellen und erneut einstreichen und wieder kühlen.

Schritt 6: Dekoration

Isomalt-Segel herstellen, anmalen und mit getrockneten Ananasscheiben dekorieren. Die italienische Zitronen-Vanille-Buttercreme unterschiedlich einfärben und die Torte von hell nach dunkel, Schicht für Schicht glatt in dünnen Schichten einstreichen. Dann Schlingenmuster einarbeiten. Abschließend Isomalt-Segel und Ananasblüten auf der Torte arrangieren.

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten Kuchen aus "Das große Backen":

 

Weitere Rezepte aus der Sendung