Die Promis und Stars des Musikgeschäfts

Von echten Legenden und phänomenalen One-Hit-Wondern: Wenn du auf Musik stehst, wirst du bei uns auf jeden Fall fündig. Von Schlager bis Country, von Rock bis Pop – im SAT. 1 Frühstücksfernsehen widmen wir uns allen Skandalen, Gerüchten und Neuigkeiten aus dem Musikbusiness. Ob deutsche Musiker oder internationale Popstars, berühmte Sänger oder Musik-Stars der 80er: Bei uns findest du Musik-News zu allem, was das Showbiz so hergibt.

5 Sänger, die Songs über andere Stars geschrieben haben

Wie das Showbusiness in seiner Ganzheit ist auch die Musikbranche im Speziellen voller Drama, Emotionen und Liebeleien. Und wie es für wahre Musiker gehört, verarbeiten viele Sänger ihre Erfahrungen in ihren Songs. Das Ergebnis kann dann schon einmal ein Chart-Stürmer sein, der über einen anderen Star geschrieben wurde. Ihr möchtet wissen, welche Promis in Genuss dieser zweifelhaften Ehre gekommen sind? Wir haben für euch fünf Songs, die von V.I.P.s inspiriert wurden:

  • Justin Timberlakes Song „Cry Me a River“ ist angeblich nach der Trennung des Sängers von Brittney Spears entstanden. Deswegen wurde im Musikvideo die Partnerin von Justin wohl auch von einer Schauspielerin gespielt, die Brittney zum Verwechseln ähnlich sieht. Antwort der Pop-Sängerin auf diese fragwürdige Widmung war die Ballade „Everything“, die 2004 erschienen ist.
  • Wusstet ihr, dass Billy Joel’s 80er-Jahre-Hit „Uptown Girl“ von Supermodel Elle Macpherson inspiriert wurde? Das Frappierende: Als der Song 1983 erschienen ist, war der Rockstar mit einem ganz anderen Supermodel zusammen, nämlich mit Christie Brinkley, mit der er von 1985 bis 1994 verheiratet war.
  • In ihrem Album „Helene Fischer“ widmet Helene Fischer gleich zwei Songs ihrem „Flo“: Die zwei romantischen Lieder „Nur mit dir“ und „Wir zwei“ sind Florian Silbereisen gewidmet.
  • Man mag es kaum glauben, aber Pop-Diva Mariah Carey und Rapper Eminem sollen sich einst zugetan gewesen sein. Aus dieser Liebelei sind Eminems Song „Bagpipes From Baghdad“ und Mariahs Lied „Obsessed“ entstanden. Diese musikalischen Widmungen wundern uns bei den beiden exzentrischen Stars kaum. Genauso exzentrisch: Darum lässt sich Mariah Carey nur noch tragen.
  • Bei Popsternchen Taylor Swift muss man sich wohl eher fragen, über wen sie noch keinen Song geschrieben hat. Denn die Liste der Stars, die die Musikerin und Songwriterin „inspiriert“ haben ist lang: Taylor Swift gilt als Herzensbrecherin der Männer und hat schon einigen ihrer Verflossenen Songs gewidmet. „I Knew You Were Trouble”, “Style” und “Out of the Woods” sind beispielsweise Ex-One-Direction-Star Harry Styles gewidmet. Der Titel verrät es schon: John Mayer soll wiederum die Inspiration für Taylors Song „Dear John“ gewesen sein. Und auch Kim Kardashian, Kanye West, Calvin Harris, Katy Perry und Tom Hiddleston bekommen ihr Fett weg: In “Look What You Made Me Do” rechnet der ehemalige Country-Star mit den Promis ab. Ob diese Art des Songwritings der Grund ist, warum Taylor Swift zu einem der meistgehassten Hollywood-Stars gekürt wurde?

Musik: News, Tratsch und Klatsch über die Stars der Branche

Die Stars, die Musik, die News: Bei uns werdet ihr auf dem Laufenden gehalten, was das Musikbusiness angeht. Alle Nachrichten und Stories aus der Welt der Musik, egal ob aus Deutschland oder der Welt, gibt es im SAT. 1 Frühstücksfernsehen – im TV und online.

Noch mehr Musik-Stars