- Bildquelle: YouTube_DaveHax © YouTube_DaveHax

Kartoffel-Spiralen – die Zutaten

Bevor ihr den Kartoffeln einen neuen spiralförmigen Look verpasst, wollen wir einen Blick auf die Zutatenliste werfen. Alles, was ihr braucht, sind Rapsöl, Salz, Spieße und – na klar – Kartoffeln. Optional könnt ihr das Ganze noch mit Toppings etwas aufpeppen. Hier einige Ideen:

  •  geriebener Käse
  •  Speckwürfel
  •  Sour Cream
  •  Ketchup

Ihr seid ausgerüstet? Dann kann es jetzt ans Eingemachte gehen.

Das Schneiden

Zunächst stecht ihr einen Bambusspieß längs durch die Kartoffel. Nun schneidet ihr mit einem scharfen Messer in die Knolle und dreht das Stäbchen dabei so lange, bis ihr mit dem Messer das Ende der Kartoffeln erreicht habt. Anschließend zieht ihr die zurechtgeschnittene Nutzpflanze auf dem Holz lang.

Die Zubereitung

Damit die Spieße auch schön knusprig und lecker werden, gebt ihr noch etwas Öl und Salz über die Kartoffeln. Jetzt müsst ihr euer kulinarisches Meisterwerk nur noch im Ofen bei 160 Grad 25 Minuten lang backen lassen. Fertig sind eure spiralförmigen Bratkartoffeln!

Angeber-Fact: Bei Hunger seid ihr mit Kartoffeln gut beraten – denn die gehören zu den Lebensmitteln, die am meisten sättigen. Grund dafür sind die langen Kohlenhydratketten der Knolle, die nur sehr langsam verdaut werden können.

Aktuelle Rezept-Tipps