Anzeige
Die technische Prüfung

Christian Hümbs' Laugenbrezel - ganz klassisch

© sat1.de

170 g

Weizenmehl (550)

0,7 TL

Salz

0,5 TL

Zucker

0.5 . pack

Backpulver

85 ml

lauwarmes Wasser

14 g

frische Hefe

7 g

Schweineschmalz

1

Natronlauge (verdünnt & vorgekocht; Achtung: Keinen Kontakt zu Haut oder Schleimhäuten! Handschuhe tragen!)

1

Grobes Salz

Anzeige
  • Vorbereitungszeit 95 Min
  • Zubereitungszeit 25 Min
  • Gesamtzeit 120 Min

Für den Teig:

Aus den Zutaten einen Hefeteig kneten. Wichtig dabei ist, dass die frische Hefe nicht direkt mit dem Salz in Kontakt kommt, darum alles leicht vermischen und das Salz zum Schluss hinzufügen. Je nach Bedarf etwas Wasser oder Mehl hinzugeben. Der Hefeteig darf weder kleben noch zu trocken sein. Er sollte sehr lange geknetet werden, ca. 15 Minuten, bis er ganz glatt ist.

Den Hefeteig mit Folie abdecken und solange gehen lassen, bis er etwa doppelt so hoch ist.

Den Teig dann nochmals durchkneten und in 5 Portionen teilen.

Jedes Teilstück mit den Händen zu einem ca. 30 cm langen Strang ausrollen, in der Mitte etwas dicker als an den Enden, und zu Brezeln formen.

Den Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.

In Lauge tauchen:

Gummihandschuhe und Schutzbrille anziehen!

Anzeige
Anzeige

Die Brezeln nacheinander kurz in die Lauge eintauchen, kurz abtropfen lassen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Mittelstücke mit einem scharfen Messer einschneiden und die Laugenbrezel mit grobem Salz bestreuen.

Damit die Laugenbrezeln noch lockerer werden, vor dem Backen noch einmal 10 Minuten auf dem Blech gehen lassen.

Backen:

Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und eine flache Auflaufform mit kochendem Wasser auf den Backofenboden stellen. Die Laugenbrezeln für ca. 15-25 Minuten goldbraun backen. Vermeidet, während des Backens die Backofentür zu öffnen!

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group