Anzeige
Heidelbeer-Cheesecake mit Krokant-Knusperboden und Wiener Biskuit mit Quarkcreme, Heidelbeerkompott sowie frischen Beeren und Haselnusskrokant

Motivtorte Findet Nemo

Article Image Media

Cheesecake aus Krokant-Knusperboden und Wiener Biskuit. Verfeinert mit einer Quarkcreme und frischen Beeren und Haselnusskrokant. Für die fruchtige Komponente sorgt ein Heidelbeerkompott. Als optisches Highlight wird die Torte mit blauem Fondant ausgekleidet und mit modellierten Dekoelementen und Felsenzucker und Krokant verziert.

Anzeige

Motivtorte Findet Nemo: Rezept und Zubereitung 

  • Vorbereitungszeit 100 Min
  • Zubereitungszeit 85 Min
  • Gesamtzeit 185 Min
FÜR DEN WIENER BODEN Wiener Boden

9

Eier

1 Prise

Salz

1,5 Packungen

Vanillezucker

300 g

Zucker

110 g

Mehl (Typ 405)

110 g

Speisestärke

110 g

Butter

100 ml

Himbeerlikör

FÜR DEN KNUSPERBODEN

100 g

Butterkekse

60 g

Butter

30 g

Zucker

50 g

Haselnusskrokant

FÜR DAS HEIDELBEERKOMPOTT

150 g

TK-Heidelbeeren

50 g

Zucker

FÜR DIE CHEESECAKE-MASSE

3

Eier

100 ml

Sahnealternative zum Aufschlagen

1 Packung

Vanillezucker

100 g

des Heidelbeerkompotts

150 g

Frischkäse

20 g

Speisestärke

2 EL

Zitronensaft

FÜR DIE QUARKCREME

250 ml

Sahnealternative zum Aufschlagen

250 ml

Sahne

500 g

Quark (20% Fett)

100 g

Zucker

2 TL

Vanillekonzentrat

4 TL

San Apart

50 g

Haselnusskrokant

FÜR DIE FRUCHTEINLAGE

150 g

frische Himbeeren

150 g

frische Heidelbeeren

FÜR DIE GANACHE

750 g

weiße Schokolade

250 ml

Sahne

FÜR DEN FELSENZUCKER

1

Eiweiß

200 g

Puderzucker

300 g

Zucker

gelbe Lebensmittelgelfarbe

1,3 kg

blauer Fondant

200 g

orangener Fondant

80 g

Fondant (grün, rosa, pink, weiß, schwarz)

FÜR DIE DEKO

Temperatur: 160 bis 180 °C (Ober-/Unterhitze)

Backform: 4x Springform, Ø22cm

Schritt 1: Zubereitung des Wiener Bodens

Den Backofen vorheizen und die Backringe mit Backpapier vorbereiten. Die Eier mit Zucker und Salz schaumig rühren. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Mehl und Stärke mischen und unter die aufgeschlagene Ei-Zucker-Masse heben. Die aufgelöste Butter mit etwas von der Ei-Zucker-Mehl-Masse angleichen und diese erst dann unter die komplette Ei-Zucker-Mehl-Masse heben. Die Backringe gleichmäßig mit dem Teig befüllen und bei 180°C backen. Nach 10 Minuten die Temperatur auf 160°C reduzieren und für weitere 30 Minuten backen. Die fertigen Böden auskühlen lassen.

Schritt 2: Zubereitung des Haselnuss-Knusperbodens

Die Butterkekse und den Haselnusskrokant zerbröseln, Butter schmelzen und alles mit Zucker glatt verkneten. Die Masse im Backring verteilen, plattdrücken und für etwa 10 Minuten backen.

Schritt 3: Für das Heidelbeer-Kompott

Die TK-Heidelbeeren mit dem Zucker zu einer dickflüssigen Masse einkochen und dann auskühlen lassen.

Schritt 4: Zubereitung des  Heidelbeer-Cheesecakes

Eier, Sahneersatz, Vanillezucker, 100g Heidelbeer-Kompott, Frischkäse, Stärke und Zitronensaft glattrühren, auf dem vorgebackenen Knusperboden verteilen und gemeinsam nochmal für 35 Minuten backen. Den fertigen Heidelbeer-Cheesecake auf dem Knusperboden bis zur Weiterverarbeitung gut auskühlen lassen.

Schritt 5: Herstellung der Quarkcreme

Alle Zutaten für die Quarkcreme müssen kalt sein. Quark, Sahne, Sahnealternative, Vanillekonzentrat und Zucker aufschlagen und das San Apart unter stetigem Rühren hinzufügen. Die fertige Quarkcreme bis zur Weiterverarbeitung kaltstellen. 

Schritt 6: Herstellung der weißen Schoko-Ganache

Die weiße Schokolade in eine Schüssel geben und die Sahne in einem Topf vorsichtig aufkochen. Die heiße Sahne über die weiße Schokolade geben und glattrühren. Bis zur Weiterverarbeitung kaltstellen.

Schritt 7: Für den Felsenzucker

Das Eiweiß steif aufschlagen und den Puderzucker vorsichtig hineinsieben, bis eine weiche Masse entsteht. Diese mit der gelben Gelfarbe einfärben.  Den Zucker auf 142°C erhitzen und erst dann einen Löffel der Eiweiß-Masse unterrühren. Diese Zucker-Eiweiß-Masse dann unter die restliche Eiweiß-Masse schütten. Dieses Gemisch kurz verrühren und in eine mit Alufolie ausgelegte Schüssel gießen. Nicht berühren, da die Masse nun sehr heiß ist und beginnt zu wachsen. Den Felsenzucker auskühlen und aushärten lassen und dann in kleine Stücke brechen. 

Schritt 8: Fertigstellung des Cheesecakes

Die ausgekühlten Wiener Böden jeweils einmal waagerecht durchtrennen, sodass insgesamt vier Tortenböden entstehen. Den ausgekühlten Heidelbeer-Cheesecake vom Backring befreien, samt Knusperboden auf eine Tortenplatte stellen und einen hohen Tortenring mit Tortenrandfolie darum stellen.

Den ersten Wiener Boden darauflegen, mit etwas Himbeerlikör tränken und das übrige Heidelbeer-Kompott darauf verteilen. Etwas Haselnusskrokant aufstreuen und ringförmig mit etwas Abstand zueinander Topfencreme aufspritzen. Die Zwischenräume mit frischen Himbeeren und Heidelbeeren auffüllen. In dieser Reihenfolge weiterschichten und den letzten Boden als Deckel aufsetzen. Die Torte im Tortenring kaltstellen.

Schritt 9: Dekoration

Die ausgekühlte Torte aus dem Tortenring lösen, mit der weißen Schoko-Ganache einstreichen und erneut kaltstellen. Den Fondant ausrollen und die Torte damit sauber eindecken. Aus dem farblich passenden Fondant nach Belieben die Unterwasser-Deko und -Tiere herstellen.

Die Fondant-Dekoration und den gelben Felsenzucker auf und an der Torte platzieren, ggf. mit Lebensmittelkleber befestigen und mit Puderfarbe schminken. Den restlichen Krokant zerbröselt als Sand um die Torte herum verteilen.

Anzeige
Anzeige

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten Kuchen aus "Das große Backen": 

Mehr Informationen
"Das große Backen" 2023 - die Kandidaten der 11. Staffel
News

"Das große Backen" 2024: Alle Kandidatinnen und Kandidaten aus Staffel 12 im Überblick

  • 11.07.2024
  • 16:35 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group