Anzeige
Tonkabohnen-Biskuit mit Vanille-Buttercreme, Swiss-Meringue-Buttercreme, Maracuja-Curd und Passionsfrüchten

Motivtorte Kunst & Malerei

© sat1.de

Luftiger Tonkabohnen-Biskuit gepaart mit süßer Vanille-Buttercreme und fruchtigem Maracuja-Curd. Die Böden werden mit Mandarinenlikör, mit dem Mark einer frischen Passionsfrucht bestrichen und abwechselnd mit der Swiss-Meringue-Buttercreme geschichtet. Zum Schluss wird die Motivtorte mit buntem Fondant verkleidet und so in ein Kunstwerk verwandelt. 

Anzeige

Motivtorte Kunst & Malerei: Rezept und Zubereitung 

  • Vorbereitungszeit 60 Min
  • Zubereitungszeit 25 Min
  • Gesamtzeit 85 Min
FÜR DEN TONKABOHNEN-BISKUIT

6

Eier (Gr. L)

4 EL

Wasser, kalt

150 g

Zucker

2 Packungen

Vanillezucker

190 g

Dinkelmehl (Type 630)

1 TL

Tonkabohnen-Paste

FÜR DIE DEUTSCHE VANILLE-BUTTERCREME

250 ml

Milch

½

Bourbon-Vanilleschote

1 Packung

Vanillepuddingpulver

50 g

Zucker

1/2

Eigelb

250 g

Butter

FÜR DAS MARACUJA-CURD

400 ml

Maracuja-Nektar

4 EL

Zitronensaft

50 g

Speisestärke

120 g

Zucker

2 Packungen

Vanillezucker

80 g

Butter

FÜR DIE SWISS-MERINGUE-BUTTERCREME

9

Eier (Gr. L)

375 g

Zucker

1 Prise

Salz

750 g

Butter

FÜR DIE PASSIONSFRUCHT-EINLAGE

5

Passionsfrüchte

FÜR DIE MANDARINEN-TRÄNKE

70 ml

Mandarinenlikör

FÜR DIE DEKORATION

1 kg

Fondant, weiß

20 g

Fondant, schwarz

400 g

Fondant, braun

Lebensmittelgelfarbe (pink, rot, gelb, blau, weiß, gold)

Backzeit: 15-18 Minuten
Temperatur: 180°C Ober-/Unterhitze 
Backform: 2x Ø 18cm Backringe

Schritt 1: Zubereitung des Tonkabohnen-Biskuits  

Den Backofen vorheizen und die Backringe mit Backpapier einschlagen.
Die Eier trennen. Das Wasser, Eiweiß, Vanillezucker und Zucker für ca. 8 Minuten aufschlagen. Die Tonkabohnen-Paste dazugeben und das Eigelb nach und nach einzeln einrühren. Das Dinkelmehl durch ein Sieb dazugeben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Die Teigmasse gleichmäßig in die Backringe füllen und für 15-18 Minuten backen. Danach den Tonkabohnen-Biskuit in der Form vollständig auskühlen lassen.

Schritt 2: Für die deutsche Vanille-Buttercreme

Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. In einem Messbecher 50 ml Milch mit Puddingpulver, Zucker und einem Eigelb verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Jetzt die restlichen 200 ml Milch zusammen mit dem Vanillemark und der ausgekratzten Schote in einem Topf aufkochen. Sobald die Milch kocht, die Hitze reduzieren, die Schote herausholen und das Puddingpulver-Gemisch unterrühren. Das Ganze für ca. 1 Minute bei niedrigster Stufe kochen, bis der Pudding eingedickt ist. Den Pudding mit Folie abgedeckt im Kühlschrank vollständig auskühlen lassen.
Den ausgekühlten Pudding anschließend kurz aufschlagen, die weiche Butter in kleinen Stückchen nach und nach hinzufügen und einrühren, bis eine glatte Creme entstanden ist. Anschließend die Vanille-Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen und beiseitelegen.

Anzeige
Anzeige

Schritt 3: Herstellung des Maracuja-Curds

Den Maracuja-Nektar zusammen mit dem Zitronensaft, der Speisestärke, dem Vanillezucker und dem Zucker in einen Topf geben und unter ständigem Rühren erhitzen, bis alles eingedickt ist. Anschließend sofort die Hitze reduzieren und die kalte Butter einrühren, bis sie vollständig geschmolzen ist. Das Maracuja-Curd in einen Spritzbeutel füllen und vollständig auskühlen lassen.

Schritt 4: Für die Swiss-Meringue-Buttercreme

Die Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit dem Zucker über einem Wasserbad unter ständigem Rühren auf 60°C erhitzen. Sobald sich die Zuckerkristalle vollständig aufgelöst haben, die Eiweiß-Zucker-Masse in eine Rührschüssel umfüllen, Salz hinzufügen und für 10-15 Minuten kalt ausschlagen. Nun die weiche Butter in kleinen Stückchen nach und nach dazugeben und einrühren, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Jetzt etwa ¼ der Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen. Die restliche Swiss-Meringue-Buttercreme abdecken und beiseitestellen.

Anzeige

Schritt 5: Fertigstellung

Die ausgekühlten Tonka-Biskuitböden aus den Backringen lösen und mittig teilen, sodass insgesamt 4 Böden entstehen. Einen Klecks der Swiss-Meringue-Buttercreme in die Mitte eines Cakeboards streichen und den ersten Tortenboden auflegen. Einen hohen Tortenring mit Tortenrandfolie einkleiden und um den Tortenboden spannen. Den Tortenboden mit etwas Mandarinenlikör tränken und das Mark einer frischen Passionsfrucht darauf verteilen. Außen einen dünnen Ring der Swiss-Meringe-Buttercreme aufspritzen. Jetzt von außen nach innen im Wechsel das Maracuja-Curd und die Vanille-Buttercreme ringförmig aufdressieren. Einen weiteren Tortenboden auflegen. Diese Schichtung wiederholen, bis alle Böden aufgebraucht sind und der vierte Boden als Deckel aufliegt. Die Torte kühlstellen.
Die gekühlte Torte aus dem Tortenring lösen. Etwa 8-10 EL der Swiss-Meringue-Buttercreme für die spätere Dekoration beiseitestellen. Jetzt die Torte vollständig mit Swiss-Meringue-Buttercreme glatt einstreichen und erneut kühlstellen.

Schritt 6: Dekorieren

Den weißen Fondant ausrollen und die Torte sauber damit eindecken.
Aus braunem Fondant eine Mischpalette und einen Pinselstiel modellieren und aushärten lassen.
Mit verdünnter Lebensmittelgelfarbe bunte Farbkleckse auf der gesamten Torte verteilen.
Die übrige Swiss-Meringue-Buttercreme bunt einfärben und als Farbkleckse auf der modellierten Mischpalette platzieren. Die Mischpalette mit Hilfe von Buttercreme an der Torte befestigen.
Aus schwarzem Fondant und goldener Farbe den Pinsel herstellen und am Pinselstiel anbringen. Den Pinsel oben in die Torte stecken. Abschließend pinke Farbe vom Pinselende über den Rand der Torte laufen lassen.

Anzeige
Anzeige

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten Gebäcke aus "Das große Backen":

Sat1 logo

© 2023 Seven.One Entertainment Group