Anzeige
Mürbteig mit Sauerkraut, karamellisierten Zwiebeln und Äpfeln, Cheddar, Bacon- und Walnuss-Crunch

Pie mit Sauerkraut, Walnüssen und Äpfeln

© sat1.de

Ein klassischer Mürbteig wird mit der typisch deutschen Zutaten gefüllt: Sauerkraut. Außerdem folgen karamellisierte Zwiebeln und Äpfel, gehackte Walnüsse, Cheddar und englischer Bacon der deutschen Zutat in die Pie. Dekoriert wird die Pastete mit Rosmarin. 

Anzeige

Pie mit Sauerkraut, Walnüssen und Äpfeln: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 45 Min
  • Zubereitungszeit 60 Min
  • Gesamtzeit 105 Min
FÜR DEN MÜRBTEIG

500 g

Mehl

320 g

Butter, kalt

80 g

Zucker

1 Prise

Salz

2

Eier

FÜR DIE SAUERKRAUT-ZWIEBEL-FÜLLUNG

200 g

Sauerkraut

1

große Zwiebel

100 g

Cheddar, würzig

1

lieblicher Apfel

200 g

Bacon

100 g

Walnüsse

200 g

Crème fraîche

1 Msp

Salz

1 Msp

Pfeffer

FÜR DIE DEKORATION

1

Eigelb

1 EL

Wasser

Temperatur: 200 °C (Ober-/Unterhitze)

Backform: 1x Tarte-Form Ø25cm

Schritt 1: Herstellung des Mürbteigs

Mehl, Butter, Zucker, Salz und Eier verkneten. Anschließend ggf. mit der Hand zu einem geschmeidigen Teig formen, halbieren und möglichst flach in Frischhaltefolie verpacken. Den Mürbteig etwa 45 Minuten kühlstellen.

Schritt 2: Für die Sauerkraut-Zwiebel-Füllung

Den Bacon klein schneiden und knusprig braten. Danach den Apfel entkernen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel in Halbringe schneiden und mit den Apfelscheiben für etwa 12-15 Minuten karamellisieren. Anschließend Crème fraîche glatt rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Walnüsse grob hacken und das Sauerkraut mit der Hand auspressen, sodass dieses fast keine Flüssigkeit mehr besitzt.

Schritt 3: Fertigstellung des Pies 

Den Ofen vorheizen. Die Tarte-Form mit Butter einfetten und leicht bemehlen. Die Hälfte des Mürbteigs ausrollen und gleichmäßig in die Form legen. Wichtig: Der Rand sollte ebenfalls mit Teig bedeckt sein und eine ordentliche Kante bilden. Den überstehenden Teig abschneiden und kaltstellen. Den Boden mehrfach leicht mit einer Gabel einstechen und etwa 15-20 Minuten mit Erbsen und Backpapier blindbacken. Den Teig nach dem Blindbacken außerhalb des Ofens kurz ruhen lassen.

Den vorgebackenen Mürbteigboden mit Crème fraîche bestreichen und das Sauerkraut darauf verteilen. Bacon, Walnüsse, Cheddar und zuletzt die Apfel-Zwiebel-Mischung gleichmäßig darauf verteilen. Den restlichen Mürbteig ausrollen und über die Füllung legen. Den überstehenden Teig ordentlich abschneiden, sodass eine saubere Kante entsteht und den Rand leicht andrücken. Aus den Teigresten die Dekoration herstellen und auf der Teigdecke platzieren. Das Eigelb mit etwas Wasser verquirlen und die Teigdecke damit einstreichen. Die Pie erneut für etwa 35-40 Minuten backen.

 

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten herzhaften Rezepte aus "Das große Backen": 

Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group